MACNOTES

News & Rumors auf Macnotes


Artikel

Der größte Mobilfunkkonzern der Volksrepublik China, China Mobile, hat neue Informationen zur geplanten neuen Mobilplattform OPhone bekannt gegeben. Dabei soll mit einer Android-ähnlichen Strategie sichergestellt werden, dass China Unicom mit dem Exklusivvertrieb des iPhones keine Marktanteile gewinnen kann.

Neben dem Tablet ist wohl eine mögliche Kamera im iPod Touch eines der am meisten erwähnten Gerüchte dieses Jahres. Nun gibt es mal wieder was zur Kamera, 9to5mac hat nun die Apple Support Seite “iPhone and iPod touch: Disabling digital camera notification in Mac OS X” entdeckt, die wie der Name schon sagt erklärt wie man die automatische Erkennung/Zuordnung der iPhone bzw. iPod Touch Kamera deaktiviert. Das wir im iPhone eine Kamera haben wissen wir, aber im iPod Touch? [UPDATE] Wie unser Leser funclass schon richtig angemerkt hat, werden wohl auch ältere iPod Touch als Kamera erkannt.

Das iPhone mag das Maß aller Smartphones sein, dennoch dürfte Macnotes auch eine ganze Reihe Leser auf anderen Mobilplattformen haben. Vodafone bietet über ihren App Manager nun auch Macnotes.de fürs mobile Lesen an und bringt Macnotes via App auf eine Reihe von Nokia-Smartphones sowie das Samsung i550.

Das Palm pre könnte dem iPhone noch gefährlich werden: In Großbritannien haben 26% aller Befragten einer Umfrage von TNS angegeben, dass sie ganz bestimmt oder mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Palm Pre kaufen werden. Zum Vergleich: In einer ähnlichen Umfrage haben sich 2007 nur 16% aller Befragten für das iPhone ausgesprochen.

Bei Nutzung des Gastaccounts löschte Snow Leopard in seltenen Fällen den Ordner des Hauptbenutzers – bei Apple ist das selten auftretende, aber potentiell katastrophale Problem in Arbeit. Erste Fortschritte werden auch an anderen Stellen gemacht. Problem nach wie vor: der Datenverlust tritt nur sporadisch und nicht reproduzierbar auf.

Aktuell ausgelieferte iPhone 3GS-Modelle sind mit einem aktualisierten BootROM ausgestattet, welches eine für den Jailbreak notwendige Lücke nicht mehr aufweist. Sieben Monate nach dem ersten Ausnutzen der Lücke ist die Bootrom-Version iBoot-359.3.2 vorerst nicht mehr knackbar. Für NIchtbetroffene gibt es seit heute Nacht den Jailbreaker blackra1n auch für den Mac.

Werbung

Wie der DevTeam “Sprecher” MuscleNerd aktuell per Twitter meldet, scheint Apple den nächsten Versuch gegen den Jailbreak begonnen zu haben. So haben die neu ausgelieferten iPhone 3GS eine neue Version des iBoot (iBoot-359.3.2) Bootroms an Board, die neue Version schließt die genutzte Sicherheitlücke “24kpwn” die aktuell für den Jailbreak nötig ist. Wer also auf den Jailbreak setzt und sich aktuell für ein neues iPhone 3GS entscheiden möchte, könnte leider pech haben. Wann es eine wirklich neue Lösung gibt bleibt also noch unklar.

Das gestern abend veröffentlichte Update für iMovie bringt Unterstützung für das von Apple entwickelte iFrame-Format, mit dem Video in kleineren Dateien abgespeichert und schneller importiert werden kann. Bisher unterstützen lediglich zwei Kameras von Sanyo dieses Format, das auf H.264 und AAC basiert. Zusätzlich wurde außerdem die Unterstützung für mit dem iPod nano aufgenommen Videos verbessert. Das Update ist 36,9MB groß und über das Software-Update und direkt bei Apple erhältlich.

© 2006-2015 Macnotes.de.