MACNOTES

News & Rumors auf Macnotes


Artikel

Manchen ist es sicher schon aufgefallen: Mit Spotlight kann man keine Cydia / Icy Apps finden. Jedoch kann man nun mit dem App “SpotBright” auch Cydia Apps über Spotlight finden. SpotBright zeigt außerdem die 5 meist genutzten Programme als Thumbnail unter der Sucheingabeleiste an. SpotBright ist jedoch nur für die FW 3.0 geeignet! Um SpotBright zu installieren, öffnet wie gewohnt Cydia oder Icy. Danach erstmal die Quellen aktualisieren. Nun sucht ihr nach SpotBright und installiert es. Falls etwas nicht funktionieren sollte – iPhone neustarten. (Erfolgreich) getestet mit einem iPhone 3G.

12. July 2009 • 0

Das iPhone als Modem mit Netshare

Das iPhone OS 3.0 bringt erstmalig die Möglichkeit mit sich, das iPhone offiziell als Modem zu benutzen. Über das sogenannte “Tethering” kann man die Internet-Verbindung des Smartphones auf anderen Geräten zur Verfügung stellen. In Deutschland bietet T-Mobile derzeit noch keine entsprechende Tarifoption an, über die man genügend Datenvolumen für das Tethering bereitstellen kann. Diese soll aber spätestens zum ersten August dieses Jahres bereitstehen. In einigen Nachbarländern sind aber bereits Tethering-Optionen verfügbar. Zu Preisen zwischen 2 und 17 Euro. Wer bereits jetzt die Modem-Funktion seines iPhones mit Firmware 3.0 freischaltet und nutzt, riskiert eine hohe Handy-Rechnung. Das hängt allerdings vom gewählten (…). Weiterlesen!

Passend zum herbstlichen Sommerwetter, hat es Worms heute wie angekündigt in den App Store geschafft und steht nun für 3,99€ als ca. 75MB Download zur Verfügung. Hier einige App Store-Screenshots  vorab, ein ausführlichen Test gibt folgt in den nächsten Tagen. Ein ersten Eindruck: Die Bedienung ist gut portiert, wenn auch etwas etwas gewöhnungsbedürftig und wohl auch noch nicht 100% ausgereift, da einige “Kommandos” nicht direkt angenommen werden. Nach einer kurzen Gewöhnungphase, macht es aber durchaus Spaß und bringt das gute alte “Worms-Feeling” zurück ;) Weitere Screenshots folgen. Hier noch einige weiter Screenshots:

Bei manchen Usern von iPhone 2G, 3G und 3GS / iPod Touch 1G und 2G tritt ein WLAN Problem auf, bei dem das Gerät wohl vergessen hat, sich eine IP-Adresse zu sichern. Somit kann zwar eine Verbindung zwischen Router und iPhone / Touch aufgebaut werden, jedoch keine Daten abgefragt werden, da der Router die WiFi-IP nicht “findet”: Jeder, der mit seinem iPhone / iPod weder Surfen noch andere Internetaktivitäten durchführen kann, die Device jedoch mit einem WLAN-Netzwerk verbunden scheint, ist wohl von diesem Problem betroffen. Apple hat hierfür jedoch auf der Support-Seite gestern einen passenden Artikel parat gestellt. (via maclife) (…). Weiterlesen!

Die Macworld testet mal wieder, diesmal muss das iPhone 3GS “dran glauben”. Die Macworld Redaktion testet dabei einige Funktionen, wie den neuen Kompass, die Sprachsteuerung und Find my iPhone. Nicht umwerfend, aber für zwischendruch mal ganz nett ;)

Der Alternativtitel “Apple schafft Jobs” muss bei der heutigen Kolumne der Frage nach der Krise weichen: denn der passt besser zu der Milliarde Dollar, die Apple in ein neues Rechenzentrum investiert, während finanzkrisengeschädigte iPhone-Nutzer wenigstens Banker virtuell totquetschen können. Das, ein paar Gedanken zu Zahlenanalphabetismus, dem Niedergang der OS-Wars und sterbenden Technologien zum Wochenende.

Werbung
10. July 2009 • 5

Smileys auf dem iPhone nutzen

Wer gern Smileys nutzt, wenn er Nachrichten oder E-Mails versendet, der kann sich diese auch ohne Jailbreak auf seinem iPhone freischalten. Voraussetzung dafür ist, dass Firmware 3.0 auf dem iPhone installiert ist. Smileys einrichten Zunächst müsst ihr die kostenlose App “Spell Number” aus dem App Store herunterladen. Öffnet sie dann und gebt “91929394.59″ ein und schließt die App wieder. Ihr könnt sie im Anschluss auch wieder löschen, wenn ihr sie nicht mehr benötigt. Öffnet danach die Einstellungen Eures iPhones. Navigiert zu den “allgemeinen” Einstellungen, dort unter Tastatur zum Menüpunkt “internationale Tastaturen”. Tippt “Japanisch” an und aktiviert die “Emoji-Symbole”. Die Smileys (…). Weiterlesen!

Die Wut der iPhone-Entwickler in Sachen App Store spitzt sich weiter zu: Apple geizt aktuell bei der Ausschüttung von Erträgen aus App-Verkäufen. Üblicherweise sollten Hersteller einer App bereits kurze Zeit nach einem Verkauf den jeweiligen Erlös erhalten, Entwickler berichten aber von “extrem späten” Zahlungen- wenn überhaupt.

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de