MACNOTES

News & Rumors auf Macnotes


Artikel

Verlängert Apple Exklusiv-Vertrag mit AT&T? AppleInsider berichtet, man sei bei Apple bereit, den iPhone-Exklusiv-Vertrag mit AT&T zu verlängern. Die Informationen stammen von iSuppli, die allerdings nur eine Prognose abgeben. Der Deal mit Apple könnte an einen Ausbau des Netzes geknüpft sein, denn die Verfügbarkeit von 3G ist der größte immer wieder von Kunden angemahnte Schwachpunkt. Apple Firmware-Updates Neben dem 10.6-Update und der Sicherheitsaktualisierung für 10.5 und 10.4 hat Apple noch zwei Firmware-Updates bereit gestellt: Das iMac Graphics FW Update 1.0.2 (Download 850 KB) aktualisiert die Grafik-Treiber für ATI Radeon HD 2600 Pro und ATI Radeon 2400 XT. Das Apple RAID (…). Weiterlesen!

Um es gleich vorne weg zu sagen: Wer bei seinem iPhone auf Tethering angewiesen ist, der sollte vorläufig auf das Update auf iPhone OS 3.1 verzichten. Das gilt natürlich – wie immer – auch für alle Jailbreaker. Bei den für den Test verwendeten iPhones (1Gen. und 3GS) war nach dem Update Tethering nicht mehr möglich. Das mag angesichts der neuen Funktionen manch einem etwas schwerfallen, aber das ist eine Frage der persönlichen Prioritäten. Nicht zuletzt wurden schließlich auch Sicherheitslücken beseitigt, was ein Update dringend empfehlen würde.

Über die Softwareaktualisierung steht das erste Update für Mac OSX Snow Leopard bereit. Mac OS X 10.6.1 beinhaltet folgende Fehlerbehebungen und wird wie immer allen Benutzern von Mac OS X Snow Leopard empfohlen:

Drei Gewinner für die jüngste Publikation von Macnotes-Autor Antoni Nadir Cherif werden gesucht. Verlost wird dreimal das “Mac OS X 10.6 Snow Leopard Praxisbuch” – knapp 700 frisch erschienene Seiten Einführung in Apples runderneuertes Betriebssystem.

10. September 2009 • 8

iTunes 9

Die auffälligste Änderung an iTunes 9 ist – schon wieder – die Optik. Es sind keine radikalen Veränderungen, aber doch genug, um die Anwenderschaft in zwei Lager zu teilen: die einen werden die Änderungen lieben, die anderen hassen. Insgesamt wurde die Oberfläche etwas heller.

Sinnvolles MobileMe-Feature mit dem iPhone OS 3.1: Während man bisher bei einem Verlust des iPhone lediglich das Gerät komplett löschen konnte, lässt sich via Find My iPhone nun auch aus der Ferne eine Code-Sperre setzen, um ungewollten Zugriff zu verhindern oder die bereits vorhandene Code-Sperre verändern. Generell gilt zwar, dass es am besten ist, standardmäßig eine Code-Sperre zu setzen, aber die Option, den vorhandenen Sperrcode noch ändern zu können, ist natürlich ein nettes Zusatzfeature. Um davon Gebrauch zu machen, muss Push aktiviert sein.

Werbung

Nicht nur iTunes, sondern auch der iTunes Store hat gestern ein umfangreiches Update erhalten. Neben einem neuen Layout, Twitter- und Facebook-Anbindung und einer Wunschliste gibt es nun auch die sogenannte iTunes LP, iTunes Extras und die Möglichkeit, Songs via iTunes zu verschenken. Wir haben uns den neuen Store einmal genauer angeschaut und zeigen euch, was er so kann.

Die Vorstellung von iTunes 9, dem überarbeiteten iTunes Store und den neuen iPod nano, shuffle und touch war, verglichen mit dem, was Apple sonst macht, ein Nicht-Event. Dennoch dürfte es Apple wirtschaftlich weiterbringen: Sämtliche Investoren sind sich einig, dass Apple auch weiterhin gute Geschäfte machen wird.

© 2006-2015 Macnotes.de.