MACNOTES

News & Rumors auf Macnotes


Artikel

Derzeit ist die Seite (http://developer.apple.com/iphone/) für iphone-Entwickler nicht erreichbar. Das könnte ein Indiz für die neue Beta-Version des iPhone OS und des SDK sein. Warten wir es also “geduldig” ab. :-) Update: Offensichtlich kommen einige von euch rein und sehen noch die Beta 3. Bei mir geht’s definitv (gerade um 19:34 Uhr getestet) nicht und ich werde auf die Seite: http://devimages.apple.com/comebacksoon/ umgeleitet. Möglicherweise ein DNS-Problem bei Apple oder meinem Provider oder sonstwo. Screenshot anbei als “Beweis” anbei.

Wir hatten vor kurzem auf das Erscheinen von Duke Nukem 3D im App Store hingewiesen, einem First Person Shooter aus den 90er-Jahren, der allerdings auf dem Index für jugendgefährdende Schriften steht. Es hat den Anschein, dass diese Information auch zu Apple durchgedrungen ist und der Titel jetzt nicht mehr im deutschen App Store vorhanden ist. Im US-Store ist das Spiel weiterhin gelistet.

Mozilla, Entwickler des bekannten Firefox-Browsers, sucht nach Anwendern, die freiwillig bereit sind, “Testpiloten” zu werden. Interessenten müssen sich dafür nur ein Addon installieren und können dann am Test teilnehmen. Bei den Tests soll es darum gehen, den Entwicklern zu zeigen, wie ca. 1% der Firefox-Anwender mit ihrem Browser umgehen. Dabei werden möglichst unterschiedliche Surfer gesucht, um im Durchschnitt die gesamte Nutzerschaft zu repräsentieren.

Den Mac mit iPhone und iPod touch vom Sofa aus steuern: Eine Option, die mittlerweile einige Remote-Apps im Store versprechen. TouchPad ist eine davon und bietet gewohnte und liebgewonnene Funktionen sowie eine einfache Installation.

Die Gold Master, also die endgültige Version von Mac OS X 10.6 Snow Leopard ist heute Nacht an die Entwickler herausgegeben worden. Gestern gab es noch vage Gerüchte, dass der Gold Master bald erscheinen soll, jetzt ist der Schneeleopard auf dem Weg ins Presswerk. Der endgültige Release von Snow Leopard wurde für September angekündigt, erwartet wird der Verkaufsstart Anfang September zum Preis ab rund 29€ pro Lizenz. Ein neues Feature des neuen Systems soll übrigens eine neue Form der Systeminstallation, bei der auch bei einer Neuinstallation des Systems die aktuellste Versionsnummer bewahrt wird, da bereits durchgeführte Systemupdates auf der Festplatte (…). Weiterlesen!

Werbung

John Nack, Principal Product Manager von Adobe Photoshop, bestätigte heute, dass zukünftige Creative Suite-Versionen PPC-basierende Macs nicht mehr unterstützen werden. Somit entwickelt Adobe nur noch für Intel-Macs, wie es bei Apple selbst bereits der Fall ist (siehe Snow Leopard). Nutzer der Creative Suite 3 oder 4 werden aber auch weiterhin Updates erhalten, die kritische Fehler beseitigen.

Wie üblich häufen sich die angeblichen Fakepics Spypics passend zum steigenden Gerüchte aufkommen zu einem Produkt (Apple Tablet / iTablet / MacBook Touch?!). So will ein Macrumors Forum User bereits ein Entwicklergerät besitzen und zeigt die ersten Bilder und Videos: [youtube:http://www.youtube.com/watch?v=C4h8ldrbYe4 470 410] [youtube:http://www.youtube.com/watch?v=gLu9OLEuPys 470 410] Das denkt ihr – echt oder unecht? ;) Aber auch wir haben da noch etwas per Mail bekommen und können da noch ein ****pic zeigen: Und hier noch ein gizmodo Konzept:

© 2006-2015 Macnotes.de.