MACNOTES
  • Thema

    Google soll Streaming-Service Twitch gekauft haben

    Google soll Streaming-Service Twitch gekauft haben

    Im Mai waren es noch Gerüchte, aktuell sind es nicht mehr als das: Google soll den Videostreaming-Anbieter Twitch aufgekauft haben. Während es im Mai noch hieß, Google wolle über die Tochter YouTube den Anbieter Twitch kaufen, lauten die Berichte nun deutlich finiter in ihren Aussagen. VentureBeat zitiert anonyme Quellen, die mit den Angelegenheiten vertraut seien. Denen zufolge sei die Übernahme bereits realisiert worden. Im Bereich des Live-Videostreamings würde Google mehr oder minder eine Art Monopolstellung erhalten, wenn der Kauf tatsächlich realität wäre. Laut VentureBeat hat Google $1 Milliarde für Twitch bezahlt. 2006 hatte der Suchmaschinen-Riese YouTube für $1,65 Milliarden gekauft. (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 1 von 53512...10...Letzte »

Oculus VR gehört jetzt offiziell Facebook
 23.07.2014   2

Oculus VR gehört jetzt offiziell Facebook

Der Hersteller der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift, Oculus VR, gehört jetzt ganz offiziell zu Facebook. Nach einem langwierigen Regulierungsprozess durch Behörden in den USA, wurde die Übernahme unter Dach und Fach gebracht. US-amerikanische Regulierungsbehörden haben in der Causa Facebook kauft Oculus VR ihre Behördenmühlen zu Ende mahlen lassen. Angekündigt wurde die Übernahme bereits im März, solange hat es gedauert, bis die Übernahme realisiert werden könnte. Der exakte Kaufpreis beläuft sich auf $2,001,985,000. Beide Unternehmen haben ein knappes Statement zum Zusammenschluss veröffentlicht. Man freue sich auf eine aufregende, gemeinsame Zukunft, heißt es, in der man die nächste Computer-Plattform auf den Weg bringen (...). Weiterlesen!
Team Newbee gewinnt $5 Millionen bei Dota 2 Turnier
 22.07.2014   2

Team Newbee gewinnt $5 Millionen bei Dota 2 Turnier

Das E-Sport-Team Newbee hat sich im Finale der internationalen Grand Finals von DotA 2 gegenüber ViCi-Gaming durchgesetzt. Das Preisgeld für die Gewinner betrug $5 Millionen. Der E-Sport hat am gestrigen Abend in den USA Geschichte geschrieben. Denn im Rahmen der internationalen DotA 2 Grand Finals wurde das höchste Preisgeld der E-Sport-Geschichte ausgelobt. Im Final-Pool waren alleine $10,9 Millionen. Während die Gewinner von Newbee $5 Millionen erhalten, gibt es für das zweitplatzierte Team immerhin $1,5 Millionen. Für den dritten Platz bekam das Team Evil Geniuses $1 Million und das viertplatzierte E-Sport-Team bekam in den DotA 2 Grand Finals immerhin noch $819,000. (...). Weiterlesen!
Supermarket Management 2 für iOS, OS X und Android reduziert
 21.07.2014   1

Supermarket Management 2 für iOS, OS X und Android reduziert

G5 Entertainment hat derzeit sein Zeitmanagement-Spiel Supermarket Management 2 für diverse Plattformen im Angebot. Dazu zählen Android auf Google Play und in der Kindle-Version, aber auch für Mac und iPhone, sowie iPad. Wer gerne die Zeit tot schlägt mit sogenannten Zeitmanagement-Spielen, wird sich über ein kleines Schnäppchen freuen. Supermarket Management 2 gibt es derzeit für 79 Cent. Die Mac-Variante kostet 1,79 Euro. Die Links zu den iOS- und OS-X-Apps gibt’s im Widget unter dem Artikel. Geboten werden Spielern 49 Level und 22 Achievements, die man sich erspielen kann. Neun Figuren sind integriert, acht Minispiele und fünf Schauplätze gibt es. Obwohl (...). Weiterlesen!
Crytek-Veteran wechselt zu id Software
 20.07.2014   4

Crytek-Veteran wechselt zu id Software

Der ehemalige Softwareingenieur Tiago Sousa von Crytek hat sich unlängst id Software angeschlossen. Dort wird er unter anderem am Re-Boot von Doom arbeiten. Tiago Sousa arbeitete 11 Jahre lang bei Crytek im Bereich Forschung und Entwicklung als leitender Grafik-Softwareingenieur. Nun twitterte er den Wechsel zu id Software. Aus seinem LinkedIn-Profil geht hervor, dass er bei Crytek u. a. an der CryEngine 3 mitgearbeitet hat, sowie den Spielen Crysis 1 bis 3, dem Xbox One exklusiven Titel Ryse: Son of Rome, sowie dem Multiplayer-Shooter Warface und weiteren “nicht genannten Projekten”. Bei id Software wird Sousa als leitender Programmierer den Bereich Rendering (...). Weiterlesen!
Zombie Commando für iPhone und iPad veröffentlicht
 17.07.2014   0

Zombie Commando für iPhone und iPad veröffentlicht

BulkyPix und Entwickler Pixel Nuts haben gemeinsam Zombie Commando im App Store veröffentlicht. Das Spiel für iPhone, iPod touch und iPad setzt auf Pixel-Optik. 50 Level mit unterschiedlichem Gameplay verspricht BulkyPix in seiner Ankündigung von Zombie Commando für iPhone und iPad. Man steuert als Spieler eine Reihe von Pixel-Kämpfern. Deren Aufgabe ist es nicht immer nur, die Untoten zu zerstören, sondern darüber hinaus auch VIPs zu beschützen oder gewisse Standorte zu verteidigen. Es gibt 19 unterschiedliche Spielfiguren in Zombie Commando und darüber hinaus 5 Boss-Gegner. Schauplätze sind Pixelwelten, die Ägypten, China, Russland oder streng geheime Labore nachahmen. Spieler steuern die (...). Weiterlesen!
Activision-Chef Bobby Kotick wurde 2013 beinahe entlassen
 17.07.2014   1

Activision-Chef Bobby Kotick wurde 2013 beinahe entlassen

Ein Gerichtsprozess von Activision-Investoren hat E-Mails zutage geführt, nach denen Vivendi Universal den Activision-Chef Bobby Kotick feuern wollte. Kotick wollte verhindern, dass Deals zustande kommen, die seine eigene Investorengruppe ausschließen. Der damalige CEO von Vivendi, Jean-Francois Dubos, fragte sich in einer internen E-Mail, wer Kotick feuern werde. Daraufhin hatte sich Philippe Capron, Finanzchef bei Vivendi, bereit erklärt, ihn “mit Vergnügen” zu entlassen, schon am nächsten Tag, falls das gewünscht worden wäre. Richard Sarnoff, ein Vorstandsmitglied bei Activision, hätte dabei geholfen, wenn man Kotick tatsächlich hätte loswerden wollen. Jene E-Mails sind nun im Rahmen eines Gerichtsprozess ans Tageslicht gekommen. Investoren zeigten (...). Weiterlesen!

Seite 1 von 53512...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de