MACNOTES
  • Thema

    Q3/2014: Apple verkauft 35,2 Millionen iPhones und 13,3 Millionen iPads

    Q3/2014: Apple verkauft 35,2 Millionen iPhones und 13,3 Millionen iPads

    Apple hat am Abend nach Börsenschluss seine Geschäftszahlen für das Juni-Quartal präsentiert. Der Hersteller aus Cupertino konnte 35,2 Millionen iPhones verkaufen und erzielte einen Rekordumsatz von $37,4 Milliarden. Apples Juni-Quartal ist im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres erneut besser ausgefallen. Es wurden im Zeitraum von April bis Juni 35,2 Millionen iPhones verkauft, sowie 13,3 Millionen iPads. Apple konnte $37,4 Milliarden Umsatz generieren und erzielte dabei einen Rekordgewinn von $7,7 Milliarden. Im Vorjahr konnte man $35,3 Milliarden Umsatz erzielen, bei $6,9 Milliarden Gewinn. Die Mac-Verkäufe konnten im Vergleich zum Q2/2014 wieder gesteigert werden (4,413 Millionen im Q3 gegenüber 4,136 Millionen (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 1 von 4112...10...Letzte »

Mac-Verkäufe gestiegen, allen Unkenrufen zum Trotz
 27.07.2014   3

Mac-Verkäufe gestiegen, allen Unkenrufen zum Trotz

Apple hat bei der Präsentation der letzten Quartalszahlen Marktanalysten von IDC und Gartner eines Besseren belehrt, und zwar mit Zahlen und Fakten. Denn während Apple zweistellige Zugewinne bei Mac-Verkäufen in den USA verzeichnete, meldeten in den Wochen zuvor die Analysten ein Absinken. Anfang Juli meldete IDC einen Rückgang der Mac-Käufe in den USA von 1,7 Prozent im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal. Gartner schrieb von 1,3% Rückgang. In den Unterlagen für die US-Börsenaufsicht SEC, schrieb Apple aber das genaue Gegenteil. Die Mac-Verkäufe weltweit seien gestiegen. Dies sei vor allem dem aufgefrischten MacBook Air und dem Mac Pro geschuldet. Die (...). Weiterlesen!
Blindenverband in USA lobt Apples Engagement
 13.07.2014   4

Blindenverband in USA lobt Apples Engagement

Die Zugänglichkeit von Apples Geräten für Blinde wurde aktuell vom Blindenverband in den USA gelobt. Apple habe mehr für die Zugänglichkeit getan, heißt es, als jeder andere Hersteller. Entgegen anders lautender Berichte der vergangenen Woche wurde nun ein Loblied auf Apple durch den Verband der Blinden in den USA angestimmt. Mark A. Riccobono als Vorsitzender des Verbandes hat einen Blogbeitrag zu dem Thema verfasst. Darin geht auf die Zugänglichkeit von Apples Computern, Tablets und Smartphones ein, beschreibt aber ebenso die Situation der ganzen Technologie-Industrie und gibt Ratschläge, wie man Apps von Drittanbietern in Zukunft Blinden freundlicher gestalten können soll. Man (...). Weiterlesen!
OS X Mountain Lion: Installationspaket auf USB-Stick, DVD oder anderem Speichermedium archivieren
 07.07.2014   1

OS X Mountain Lion: Installationspaket auf USB-Stick, DVD oder anderem Speichermedium archivieren

Apple hat vergangene Woche OS X Mountain Lion im Mac App Store veröffentlicht. Im Gegensatz zu 10.7 Lion soll dies auch so bleiben, ein offizieller Apple-USB-Stick ist nicht geplant. Es besteht hingegen die Möglichkeit, sich selbst ein internetunabhängiges Installationsmedium zu erstellen – dies erspart einem dann den Download, wenn man das System frisch aufsetzen will. Wir zeigen euch, wie es geht. Zunächst benötigt ihr einen funktionstüchtigen Mac, auf dem Mac OS X Snow Leopard 10.6.6 (oder neuer), OS X 10.7 Lion oder 10.8 Mountain Lion läuft. Dies ist nötig, weil Zugriff auf den Mac App Store benötigt wird. Wenn es (...). Weiterlesen!
Path Finder 6 und Fantastical zum Mini-Preis im StackSocial Bundle
 18.06.2014   3

Path Finder 6 und Fantastical zum Mini-Preis im StackSocial Bundle

StackSocial hat heute den Reigen der Sommer-Bundle mit seinem “Summer Blockbuster Mac Bundle” begonnen. Im aktuellen “Zahl was du willst” Bundle finden sich Perlen, wie Path Finder 6, Fantastical oder Flux, aber auch einiges an Füllmaterial. Bei StackSocial erfreuen sich die Name Your Own Price Bundle großer Beliebtheit. Das Prinzip ist immer das gleiche: Ein Bundle wird vorgestellt und kann dann ab einem Dollar gekauft werden. Für einen Dollar erhält man jedoch lediglich eine kleine Auswahl der gezeigten Software. Erst wenn man mehr zu zahlen bereit ist, als der durchschnittliche, aktuelle Preis, erhält man sämtliche Programme zum Download angeboten. Dennoch (...). Weiterlesen!
Apple testet ARM-basierte Mac-Prototypen mit großem Magic Trackpad
 27.05.2014   10

Apple testet ARM-basierte Mac-Prototypen mit großem Magic Trackpad

Apple arbeitet aktuell angeblich intern mit Mac-Prototypen, die mit einem ARM-Prozessor ausgestattet sind. Dies berichten die französischen Kollegen von MacBidouille. Aus dem Bericht geht hervor, dass Apple in Zukunft nahezu alle Computer aus dem eigenen Portfolio mit Chips versehen wird, die auf der ARM-Architektur basieren. Zudem ist die Rede von Tests deutlich größerer Magic Trackpads. Prototypen von einem ARM-basierten iMac, Mac mini und einem 13-Zoll großen MacBook Pro werden demzufolge derzeit mit einem 64-Bit-ARM-Prozessor getestet, der über vier Kerne verfügt. Die Tests der Mac-Computer mit einem ARM-Chip sollen des Weiteren bereits sehr weit fortgeschritten sein. Ob diese Rechner jedoch in (...). Weiterlesen!
Mac Pro: Nur noch 3 bis 5 Tage Lieferzeit
 24.05.2014   0

Mac Pro: Nur noch 3 bis 5 Tage Lieferzeit

Sechs Monate nach dem Debüt des Profi-Rechners Mac Pro verbesserte Apple die Lieferzeit immer weiter. Zum ersten Mal wird der Computer in der Grundkonfiguration nun innerhalb einer Woche nach der Bestellung an die Kunden verschickt. Am heutigen Samstag aktualisierte Apple die angegebenen Lieferzeiten im hauseigenen Online Store, nachdem der Mac Pro zu Beginn des Jahres vergriffen war. Entscheidet Ihr euch nun für eine Bestellung des Mac Pro, so müsst Ihr nur noch zwischen 3 und 5 Werktage warten, ehe die Lieferung erfolgt. Modifizierte Konfigurationen liefert Apple in maximal drei Wochen aus.
Apple veröffentlicht OS X 10.9.3 mit verbesserter 4K-Display-Unterstützung
 15.05.2014   0

Apple veröffentlicht OS X 10.9.3 mit verbesserter 4K-Display-Unterstützung

Apple stellt ab sofort OS X 10.9.3 als neuestes Update des Betriebssystems für Mac-Computer zur Verfügung. Die kleine Aktualisierung beinhaltet eine verbesserte Unterstützung für Displays mit einer 4K-Auflösung, die mit dem neuesten MacBook Pro Modell verwendet werden können. Des Weiteren bessert Apple einige Bugs aus. OS X 10.9.3 ist nun offiziell im Mac App Store verfügbar und kann alternativ bequem über die Softwareaktualisierung heruntergeladen werden. Apple rät allen Nutzern zu einem Download, da diese Version unter anderem die Stabilität verbessert sowie die Kompatibilität mit anderen Geräten sicherstellt. Apple gibt in den Details zum OS X 10.9.3 Update an, dass das (...). Weiterlesen!
Kombinierte iPad- und Mac-Verkäufe: Apple ist wiederholt der weltweit größte PC-Hersteller
 11.05.2014   0

Kombinierte iPad- und Mac-Verkäufe: Apple ist wiederholt der weltweit größte PC-Hersteller

Mit mehr als 20 Millionen verkauften Einheiten der Mac-Computer und iPads konnte Apple im ersten Quartal 2014 die meisten Rechner verkaufen. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Marktforscher von Canalys hervor. Obwohl die iPad-Verkaufszahlen einen Rückgang aufweisen, sorgte vor allem die Mac-Sparte für bessere Werte, sodass Apple seinen Spitzenplatz in diesem Ranking halten kann. Mit 20 Millionen abgesetzten iPads und Macs konnte Apple somit vom Januar bis März 2014 einen Marktanteil in Höhe von 17 Prozent erreichen. Wie Tim Coulling, Senior Analyst von Canalys, bekannt gab, sind Apples iPads bei vielen Verbrauchern und auch Unternehmen als ein Ersatz für (...). Weiterlesen!
Kommende iPhone, iPad und Macs mit DDR4-Speicher?
 03.04.2014   0

Kommende iPhone, iPad und Macs mit DDR4-Speicher?

Offenbar hat Apple ein Investment über $250 Millionen (ca. 181 Millionen Euro) in den Speicher-Hersteller Micron getätigt, was Beobachter als Hinweis darauf sehen, dass eine neue Speichergeneration für Apple-Hardware vor der Tür steht. Genauer gesagt war es der Analyst Matt Margolis, der von dem Investment Wind bekam. Er stellte fest, dass Apple seit geraumer Zeit Kunde von Elpida war und unter anderem den LPDDR3 DRAM in iPhone 5s, iPad Air und MacBook Air verwendete. Elpida wurde vergangenes Jahr von Micron für 2 Milliarden US-Dollar (ca. 1,45 Milliarden Euro) gekauft. Ein nicht beim Namen genannter Kunde hat jetzt einen Deal abgeschlossen, (...). Weiterlesen!

Seite 1 von 4112...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de