MACNOTES
  • Thema

    Macnotes Jahresrückblick 2009 (1/3)

    Macnotes Jahresrückblick 2009 (1/3)

    Das Festtagsessen ist verdaut, die Tage werden allmählich wieder länger und das Krisenjahr 2009 neigt sich dem Ende zu. Zeit also für den traditionellen Macnotes Jahresrückblick. Während es in der News-Redaktion zwischenden den Jahren etwas ruhiger zugeht, haben wir einmal in den Artikeln der vergangenen 12 Monate gestöbert und dabei nochmal Interessantes und auch Kurioses herausgegriffen. Zunächst ist festzustellen, dass das Jahr der vermutlich größten Nachkriegsrezession das wirtschaftlich erfolgreichste Jahr für Apple war und das Unternehmen entgegen dem Branchentrend wachsende Umsatzzahlen vermelden konnte. Beschäftigt hat die Apple-Gemeinde 2009 auch der Gesundheitszustand von Steve Jobs. Mehr als bei anderen Unternehmen verbinden (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 5 von 39« Erste...56...10...Letzte »

Apple veröffentlicht iTunes 10.6.3
 12.06.2012   0

Apple veröffentlicht iTunes 10.6.3

Apple-Anwender haben momentan viele Updates herunterzuladen – neben System-Updates und neuen Versionen von iLife-Programmen gibt es auch noch eine aktualisierte Ausgabe von iTunes. Hier werden vor allem Fehler behoben. Das Update ist für Mac OS X 10.5.8 (oder neuer) und Windows XP SP2 (oder neuer) verfügbar. Im Changelog hat Apple festgehalten, dass die Synchronisierung mit einem iPad der ersten Generation wie erwartet funktioniert, wenn ein iBooks-Buch installiert wurde. Außerdem werden Fotos beim Sync-Vorgang auf dem Gerät in der richtigen Reihenfolge angezeigt. Wer eine Wiedergabeliste auf einem anderen Gerät erstellt hat, muss nach der Aktualisierung nicht mehr befürchten, dass sie unerwartet (...). Weiterlesen!
Apple vs. Psystar: Rechtsstreit findet vorläufiges Ende
 16.05.2012   0

Apple vs. Psystar: Rechtsstreit findet vorläufiges Ende

Vor vier Jahren startete Psystar den Verkauf von Mac-Klonen mit OS X-Betriebssystem, nun kommt der Rechtsstreit zwischen Apple und Psystar zu einem vorläufigen Ende. Der US Supreme Court hat eine Überprüfung des Berufungsbeschlusses vom September 2011 abgelehnt. “Einer Ablehnung von Psystars Einspruchs auf die Entscheidung vom September folgte der Wunsch der Firmenrechtsanwälte, es an den Supreme Court zu bringen. “Dies ist längst nicht zuende,” so K.A.D. Camara von der Kanzlei Camara&Sibley auis Houston gegenüber der Computerworld.” Eingereicht wurde der Wunsch nachg einer Überprüfung am 27. Dezember 2011. Woher genau Psystar das Geld nimmt, in einer solchen Vehemenz gegen die Beschlüsse (...). Weiterlesen!
Mac App Store: 10 000 Apps verfügbar
 30.04.2012   0

Mac App Store: 10 000 Apps verfügbar

Ein Meilenstein ist erreicht: Apple kann sich nun über 10 000 Apps im Mac App Store freuen. Das reicht zwar noch nicht ganz an den Erfolg des iOS-App-Store heran, aber nach einem – zumindest gefühlt – eher holprigen Start, kann man dies durchaus als eine Art Erfolg bezeichnen. Der Mac App Store sollte alles einfacher machen – wie auf dem iPhone und iPad sollte es damit eine einfachere Möglichkeit geben, neue Programme in den Tiefen des Internets zu finden und dabei noch eine Art Versicherung haben, dass das Programm keine Schadsoftware beinhaltet. Der Mac App Store, der etwas über ein Jahr (...). Weiterlesen!
Elgato präsentiert 50-cm-Thunderbolt-Kabel
 27.04.2012   2

Elgato präsentiert 50-cm-Thunderbolt-Kabel

Wer sich bislang eines der eher rar gesäten Thunderbolt-Geräte kaufen wollte, musste auf jeden Fall noch knapp 50 Euro für ein Thunderbolt-Kabel einplanen, das nicht im Lieferumfang dabei war. Ab sofort gibt es dank Elgato so etwas wie eine Auswahl. Für die ohnehin nicht direkt “günstigen” (und außerdem vergleichsweise seltenen) Thunderbolt-Geräte musste man bislang noch 49 Euro* für ein zwei Meter langes Anschlusskabel einplanen. Dieses gab es ausschließlich von Apple und nur in dieser Einheitslänge. Als wir Elgato auf der CeBIT besuchten, kamen bereits erste Planungen auf, dass man sich an einem eigenen Thunderbolt-Kabel versucht. Dieses ist nun ab sofort (...). Weiterlesen!
Neu bei Amazon: Send to Kindle für Mac
 26.04.2012   0

Neu bei Amazon: Send to Kindle für Mac

Amazon hat ein Programm veröffentlicht, um Dokumente an den hauseigenen E-Book-Reader Kindle (und kompatible Geräte) zu senden. Es wurde dabei die Mac-Welt bedacht. Das Programm nennt sich “Send to Kindle” und ist kostenlos über die Amazon-Webseite verfügbar. Bei Amazon gibt es jetzt das Programm “Send to Kindle”. Damit ist es möglich, Dokumente an ein Kindle-Gerät oder an Kindle-Reader-Apps zu senden. Das Programm an sich benötigt auf dem Computer in der Mac-Version Mac OS X 10.6 Snow Leopard oder 10.7 Lion und wie gesagt entweder ein Kindle-Device oder ein anderes mobiles Gerät mit einer Kindle-App. Diese ist für Android und iOS (...). Weiterlesen!
tizi+ storage: Fernsehaufnahmen per App auf den Mac übertragen
 25.04.2012   0

tizi+ storage: Fernsehaufnahmen per App auf den Mac übertragen

equinux hat ein Programm veröffentlicht, mit dem es ohne großen Aufwand möglich ist, seine Aufnahmen vom tizi+ auf den Mac zu übertragen. Das Programm ist ab sofort kostenlos zu haben, man muss nur den tizi-Code aus der Bedienungsanleitung eingeben. Wer mit dem tizi+, tizi oder tizi go Fernsehprogramme aufgenommen hat, darf sich jetzt über eine App vom Hersteller freuen. Sie heißt tizi+ storage und ist kostenlos. Damit lässt sich Inhalte des tizi+ storage Speichers zugreifen. Auf Wunsch kann das Archiv per Klick auf den Mac übertragen werden. Wie viele Aufnahmen übertragen werden sollen, ist dem Programm gleich. Zum Abspielen wird (...). Weiterlesen!
Apple-Quartalszahlen 02/2012: Nettogewinn steigt um 94% gegenüber Vorjahresquartal
 25.04.2012   0

Apple-Quartalszahlen 02/2012: Nettogewinn steigt um 94% gegenüber Vorjahresquartal

Apple hat am Abend die Quartalszahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2012 bekannt gegeben. Der Höhenflug des Unternehmens, der sich in den letzten Berichten schon angekündigt hat, geht weiter. Der Netto-Gewinn konnte in den letzten drei Monaten fast verdoppelt werden. Am 31. März 2012 endete das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2012. In diesem Zeitraum hat Apple einen Umsatz von 39,2 Milliarden US-Dollar generiert, was einem Netto-Quartalsgewinn von 11,6 Milliarden US-Dollarn entspricht. Umgerechnet in den Aktienwert entspricht das 12,30 Dollar pro Aktie. Im gleichen Quartal des vergangenen Jahres wurde ein Umsatz von 24,7 Milliarden US-Dollar generiert, der einen Netto-Gewinn von (...). Weiterlesen!
Intel lässt die Ivy Bridges raus und was das für Macs bedeutet
 23.04.2012   0

Intel lässt die Ivy Bridges raus und was das für Macs bedeutet

Intel hat sich durchaus noch etwas Zeit gelassen, aber nun wurden die Ivy-Bridge-Chips vom Stapel gelassen. Sie werden mit einem verbesserten Fertigungsverfahren hergestellt und bieten vor allem mehr Grafikleistung – heimliches Highlight ist die USB-3.0-Unterstützung. Die “Core i”-Prozessoren der dritten Generation sind nun verfügbar. Intel stellt diese im 22-nm-Verfahren her (zum Vergleich: die bisher aktuellen Sandy-Bridge-Chips wurden mit 32 nm gefertigt) – zu erwarten ist also ein gesenkter Stromverbrauch bei gleicher Rechenleistung oder mehr Power bei gleichem Verbrauch. Benchmarks haben ergeben, dass die Ivy Bridges von ihrer CPU-Rechenleistung her keinen signifikanten Unterschied zu Sandy-Bridge-Chips aufweisen, komplett anders sieht es für (...). Weiterlesen!
Flashback: Apple veröffentlicht Removal-Tool für Macs ohne Java
 16.04.2012   1

Flashback: Apple veröffentlicht Removal-Tool für Macs ohne Java

Für Macs mit OS X Lion aber ohne Java hat Apple nun ein 356 KB kleines Update veröffentlicht, das den Flashback-Trojaner über Bord wirft. Wie ein solcher Rechner an die Schadsoftware gekommen sein soll, verrät Apple allerdings nicht. Im Download-Bereich von Apple befindet sich ein Update, das mit 356 KB eher klein ausfällt. Es handelt sich hierbei um die Standalone-Ausgabe des Flashback-Removal-Tools, das am Freitag in Form des Java-Update 2012-003 veröffentlicht wurde. Wenn das Tool fündig wird, so erklärt Apple, wird der Anwender darüber informiert, dass die Schadsoftware entfernt wurde. Es kann vorkommen, dass der Mac neu gestartet werden muss, (...). Weiterlesen!
Flashback-Trojaner baute Botnetz mit 600.000 Macs auf
 05.04.2012   1

Flashback-Trojaner baute Botnetz mit 600.000 Macs auf

Der Mac-Trojaner Flashback, der sich in den vergangen Tagen wieder ins Gedächtnis gerufen hat und eine bis dahin ungepatchte Java-Sicherheitslücke ausnutzte, hat anscheinend ganze Arbeit geleistet. Wie ein russischer Sicherheitsdienstleister berichtet, konnte der Schädling auf diese Weise ein Mac-Botnetz aus 600 000 infizierten Rechnern aufbauen. Der russische Entwickler von Anti-Virus-Programmen Doctor Web hat in einem Weblog-Eintrag über die “Erfolge” des Flashback-Trojaners berichtet. Der Flashback-Trojaner als solcher ist kein Unbekannter. Er treibt bereits seit einiger Zeit sein Unwesen und nutzte in beiden Fällen Sicherheitslücken in der Java-Runtime aus, die bei OS X direkt von Apple mitgeliefert werden. Das Botnetz, das sich der (...). Weiterlesen!

Seite 5 von 39« Erste...56...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de