MACNOTES
  • Thema

    iOS: Alle Firmware-Dateien für iPad zum Download

    iOS: Alle Firmware-Dateien für iPad zum Download

    Wer sein iPad wiederherstellen möchte, eventuell mit einer alten Firmware, für den haben wir uns die Arbeit gemacht und alle Firmware-Versionen für Apples Tablet samt Downloadlinks zusammengetragen. Die Firmware-Dateien mit der Endung IPSW sind dann brauchbar, wenn man einen Jailbreak auf seinem iPad durchführen will, oder wenn man vor technische Probleme gestellt wird oder mit einem Update unzufrieden ist, das eventuell eine Software, die man verwendet hat, unbrauchbar werden lässt. Die heruntergeladene IPSW-Datei müsst ihr einfach in iTunes zum Wiederherstellen auswählen, wenn ihr einen “Downgrade” des iPad durchführen wollt. Dabei ist beim Klick auf “Wiederherstellen” die Shift-Taste festzuhalten. Im Dateidialog (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 11 von 325« Erste...10...1112...20...Letzte »

Flappy Bird: Wenn Erfolg verpflichtet
 11.02.2014   16

Flappy Bird: Wenn Erfolg verpflichtet

Vor kurzem hat sich Dong Nguyen von dotGears dazu entschieden, das mittlerweile sehr erfolgreiche iOS- und Android-Game Flappy Bird aus den App Stores zu entfernen. Die Gründe dafür scheinen weniger komplex als die Situation selbst, denn Erfolg verpflichtet und so wie dieses Credo in den 2000er Jahren Spitzensportler wie Sebastian Deisler dazu zwangen, seine Fußballschuhe an den Nagel zu hängen, zog Nguyen jetzt die Reißleine. Morddrohungen gegenüber dem Entwickler und Ankündigungen von Fans, die sich das Leben nehmen wollen, zeigen wie explosiv dieses Erfolgsklima werden kann… Flappy Bird Doch gucken wir uns an, wie es dazu kommen konnte: Entwickler Dong (...). Weiterlesen!
Flappy Bird für iOS und Android nicht mehr erhältlich
 09.02.2014   1

Flappy Bird für iOS und Android nicht mehr erhältlich

Das Geschicklichkeitsspiel Flappy Bird für iPhone, iPad und Android ist mittlerweile nicht mehr zu haben. Er “hält es nicht mehr aus”, ist die offizielle Begründung des Entwicklers. Rechtliche Probleme sollen nicht die tatsächliche Ursache sein. Am Sonnabend hatte Dong Nguyen, Chef des Indie-Studios dotGears, via Twitter angekündigt, das Spiel “Flappy Bird” aus den App Stores für Android und iOS nehmen zu wollen. “Ich ertrage es nicht mehr”, so die offizielle Begründung. Rechtliche Gründe sollen nicht der Grund sein, stattdessen weiß man, wenn man seinen Twitter-Account verfolgt, dass der Autor überfordert mit dem Arbeitsaufwand ist. Wegen Erfolglosigkeit dürfte dotGears das Spiel (...). Weiterlesen!
iPhone- und iPad-Apps zu Olympia 2014 in Sotschi
 08.02.2014   19

iPhone- und iPad-Apps zu Olympia 2014 in Sotschi

Olympia 2014 in Sotschi hat begonnen. Für diejenigen, die die Wintersport-Wettkämpfe verfolgen wollen, bietet sich auch auf dem iPhone und iPad die Möglichkeit, immer auf dem Laufenden zu sein. Wir stellen dazu eine kleine, ganz subjektive Auswahl vor. Wie gewohnt übertragen die Öffentlich-rechtlichen TV- und Radio-Sender Olympia praktisch rund um die Uhr. Zusätzlich setzen die Sender seit der letzten Olympiade auf Live-Streaming im Internet. Dies macht sich auch in deren Mediatheken-Apps bemerkbar. ZDF Das ZDF hat der eigenen Mediatheken-App vor wenigen Tagen ein Update spendiert. Dieses umfasst, neben den üblichen Fehlerbereinigungen, einen eigenen “Olympia-Kanal”, der einen Schnellzugriff auf aktuelle Ereignisse (...). Weiterlesen!
Schlechter Stil: Journalisten-Bashing im Fall von Dungeon Keeper
 07.02.2014   0

Schlechter Stil: Journalisten-Bashing im Fall von Dungeon Keeper

Journalisten deshalb direkt deren Qualität abzusprechen, weil sie EAs neues Freemium-Game für iOS und Android namens Dungeon Keeper nicht gut finden, ist schlechter Stil. Gerade dann, wenn man seinen Lesern vorenthält, dass man selbst eine Vergangenheit bei dem Publisher des Spieles hatte, die den eigenen Standpunkt schon per se nicht objektiv sein lässt. Darüber hinaus liefert der Beitrag von Jakob Rogalski auf iTouchAndPlay keinerlei Argumente “für” Dungeon Keeper, sondern macht andere schlecht. PC- und Konsolen-Presse? (I: Fehlende Berichterstattung) Rogalski behauptet, die PC- und Konsolen-Presse, zu der er 4Players’ Jörg Luibl, Eurogamers Martin Woger und PCGames’ Felix Schütz zählt, würde schlechten (...). Weiterlesen!
Apple senkt MFi-Lizenzpreise
 07.02.2014   0

Apple senkt MFi-Lizenzpreise

Gerüchteweise soll Apple im Januar 2014 die Lizenzkosten für MFi-Zubehör (“Made for iPhone/iPod/iPad”) gesenkt haben. Neben Lightning-Peripherie könnten so auch iOS-Gamepads künftig günstiger werden. Vor gut neun Jahren, Anfang 2005, startete Apple das MFi-Programm, damals noch auf den iPod begrenzt. Bei Produkten mit dieser Auszeichnung war gewährleistet, dass diese mit dem iPod funktionieren. iPhone und iPad wurden schließlich auch miteinbezogen. Damit Hersteller mit dem Siegel auf ihren Produkten “werben” können müssen diese Lizenzgebühren an Apple zahlen und auch bestimmte (technische) Vorraussetzungen erfüllen. Über den Dock-Connector (und mittlerweile auch den Lightning-Anschluss) verbundene i-Geräte müssen sich so zum Beispiel über diesen Steuern (...). Weiterlesen!
iPad: Display-Bestellungen geben Aufschluss über Modell-Beliebtheit
 07.02.2014   6

iPad: Display-Bestellungen geben Aufschluss über Modell-Beliebtheit

Normalerweise verrät Apple nicht, welche iPad-Modelle sich wie gut verkaufen, doch eine Aufstellung über die bestellten Display-Panels von WitsView könnte Aufschluss geben. Demnach macht das 9,7-Zoll-iPad über die Hälfte der Verkäufe aus, während das iPad mini in beiden Modellen etwa gleich auf war. Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen nennt Apple nur die Gesamtzahl der verkauften iPads, behält Details aber gerne für sich. WitsView, Beobachter der Zuliefererkette, hat Digitimes berichtet, wie viele iPad-Displays Apple im vierten Quartal 2013 bestellt hat und zieht daraus Schlüsse über die konkreten Verkaufszahlen. Demnach kommt das iPad mini (ohne Retina-Display) auf geschätzte 6 Millionen Stück, das (...). Weiterlesen!
LibreOffice Remote für iPhone und iPad steuert Impress-Präsentationen
 07.02.2014   7

LibreOffice Remote für iPhone und iPad steuert Impress-Präsentationen

Nach dem Vorbild von Apples Keynote hat das Open-Source-Projekt LibreOffice eine Fernbedienung für iPhone, iPod touch und iPad bereit gestellt, mit der man Präsentationen in LibreOffice Impress steuern kann. Apples Keynote-Präsentationen lassen sich seit langem bequem über eine iOS-App bedienen. Früher per Remote-Control-App, inzwischen ist die Funktion in Keynote für iOS integriert. Für das Präsentationsmodul Impress aus der LibreOffice Suite steht seit kurzem eine ähnliche im App Store zur Verfügung. Diese ist kostenlos, ebenso wie die Office Suite für den Desktop. Mit LibreOffice Remote steuert man eine Impress Präsentation, die auf einem entfernten Gerät läuft, beide Geräte müssen jedoch im (...). Weiterlesen!
iOS 7.1 Beta 5 für iPhone, iPad und iPod touch an Entwickler verteilt
 05.02.2014   2

iOS 7.1 Beta 5 für iPhone, iPad und iPod touch an Entwickler verteilt

Apple hat die fünfte Beta-Version von iOS 7.1 für iPhone, iPad und iPod touch an Entwickler verteilt. Die Build-Nummer 11D5145e unterscheidet sich nicht sehr von jener aus Beta 4. Für registrierte iOS-Entwickler hat Apple iOS 7.1 Beta 5 Build 11D5145e veröffentlicht. Erst vor zwei Wochen wurde die vierte Beta mit der Build-Nummer 11D5134c an die Entwickler-Gemeinde ausgeteilt. Apple selbst gibt sich wie immer eher wortkarg, was konkrete Änderungen angeht. So wurde die Bildschirmtastatur abermals verändert. In Beta 3 wurde die Darstellung der Feststelltaste modifiziert, was bei Beta-Testern auf Unmut gestoßen ist, da man nicht mehr richtig erkennen konnte, welchen Zustand (...). Weiterlesen!
Apple und andere finanzieren US-Bildungsinitiative mit $750 Millionen
 05.02.2014   3

Apple und andere finanzieren US-Bildungsinitiative mit $750 Millionen

Barack Obama hat auf einer Rede auf der Buck Lodge Middle School in Adelphi, Maryland, weitere Details zur Unterstützung Apples und anderer Technologie-Firmen für eine US-Bildungsinitiative bekannt gegeben. Apple beteiligt sich am Paket von $750 Millionen mit $100 Millionen. Ende Januar hatte Barack Obama auf einer Rede zum Bildungssystem bereits angekündigt, dass viele Technologiefirmen – darunter Apple – ihm helfen werden, das Bildungssystem zu modernisieren. Nun gab der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika weitere Details bekannt. Produkte im Wert von $750 Millionen stellen diverse Firmen zur Verfügung, um Schüler und Studenten in den USA mit mehr Technologie auszustatten. Apple (...). Weiterlesen!
WWE-Wrestling kommt in den USA auf Apple TV, iPhone und iPad
 04.02.2014   2

WWE-Wrestling kommt in den USA auf Apple TV, iPhone und iPad

Noch im Februar bekommt das TV-Angebot auf der Apple TV Set-top-Box Zuwachs durch WWE-Wrestling. Zusätzlich zum Start der Pay-TV-Offerte auf dem ATV werden Apps für iPhone und iPad bereitgestellt, auf denen man die Inhalte ebenfalls konsumieren kann. Via Facebook wurde nun mitgeteilt, dass WWE Network mit einem eigenen Kanal auf Apples Apple TV starten wird und zwar am 24. Februar 2014, sowie iOS-Apps anbieten wird, über die man die Inhalte außerdem konsumieren wird können. Es handelt sich bei dem Angebot um ein kostenpflichtiges, für das Nutzer $9,99 monatlich ausgeben müssen und sich dabei zunächst für sechs Monate binden. Zum Start (...). Weiterlesen!

Seite 11 von 325« Erste...10...1112...20...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Kauft ihr euch das iPhone 5S?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de