MACNOTES
  • Thema

    51 Millionen iPhones, 26 Millionen iPads: Apple verkündet Rekordumsätze für Q1/2014

    51 Millionen iPhones, 26 Millionen iPads: Apple verkündet Rekordumsätze für Q1/2014

    Wie angekündigt hat Apple heute seine Quartalszahlen für das Fiskalquartal 01/2014 bekanntgegeben mit neuen Rekordumsätzen ($57,6 Milliarden) und neuen Spitzenwerten bei den Verkäufen von iPhones und iPads. Apple meldet erwartungsgemäß neue Rekordzahlen mit der Bekanntgabe der Umsätze für das Fiskalquartal Q1/2014. 57,6 Milliarden US-Dollar Umsatz hat das Unternehmen erwirtschaftet und dabei 13,1 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Während man also den Umsatz gegenüber dem Q1/2013 ($54,5 Milliarden) steigern konnte, fiel der Gewinn ähnlich aus ($13,08 Milliarden). Das zeigt sich ebenso in der Gewinnspanne, die mit 37,9% etwas niedriger ausfällt als im Vorjahr (38,6%). 63% der Umsätze Apples stammen aus internationalen Geschäften (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 3 von 225« Erste...34...10...Letzte »

Größeres iPad Pro nicht so bald?
 31.01.2014   3

Größeres iPad Pro nicht so bald?

Analystin Rhoda Alexander von IHS behauptet, dass wir so bald kein größeres iPad Pro sehen werden. Bislang seien bei Display-Herstellern von keiner vermeintlich passenden Größe ausreichend Stückzahlen geordert worden, um zeitnah eine Serienproduktion anzukurbeln. Rhoda Alexander von IHS vermutet, dass Apple so bald kein großes iPad mit 12 oder 13 Zoll veröffentlichen wird. Das Unternehmen, für das die Analystin arbeitet, untersucht die Display-Produktion bei Zulieferer-Betrieben. Der Auswertung zufolge seien in den letzten sechs Monaten von keiner passenden Panel-Größe ausreichend Stückzahlen geordert worden, um an eine Serienproduktion zu denken. Das äußerte sie gegenüber CNET in einem Telefoninterview. Kein Markt vorhanden? Darüber (...). Weiterlesen!
Angetestet: SwiftKey Note mit Evernote-Anbindung
 31.01.2014   6

Angetestet: SwiftKey Note mit Evernote-Anbindung

Vielschreiber aufgepasst: Mit SwiftKey Note ist jetzt ein App für iPhone und iPad erschienen, die das Tippen noch sehr viel schneller vonstatten gehen lässt. Zudem bietet SwiftKey Note eine Verbindung zu Evernote an. SwiftKey Note ist ein Gratis-Notizenprogramm, das weniger wegen seiner Notizfunktion als vielmehr durch seine Tastatur auf sich aufmerksam macht. Da man als Entwickler nur innerhalb einer eigenen App auch ein eigenes On-Screen-Keyboard anbieten kann und nicht systemweit für andere Apps, hat sich der Entwickler des alternativen Keyboards SwiftKey entschieden SwiftKey Note herauszubringen. Das Besondere an der Tastatur in der App ist die Fähigkeit, Wörter vorzuschlagen, während man (...). Weiterlesen!
Apple-Patent für drucksensitiven Touchscreen auf iPhone und iPad genehmigt
 31.01.2014   11

Apple-Patent für drucksensitiven Touchscreen auf iPhone und iPad genehmigt

Ein neues Patent, das Apple zugesprochen wurde, stellt eine Lösung für druckempfindliche Touchscreens vor, die mit dem iPhone oder iPad genutzt werden können. Unter der Glasoberfläche der Apple-Smartphones oder -Tablets an den Bildschirmrändern könnte der Hersteller aus Cupertino demnächst Drucksensoren unterbringen. Dies geht aus einer neuen Patent-Anmeldung hervor, die vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht wurde. Beschrieben wird das neue Patent als System zur Erkennung von Touchscreen-Eingabe über das Interpretieren von Druck (“Gesture and touch input detection through force sensing”). Mit der Funktionalität Touchscreen-Gesten und -Eingaben unter Zuhilfenahme von Drucksensoren in den Ecken der Geräte interpretieren zu können, könnte man beispielsweise (...). Weiterlesen!
Parallels Access: Update 1.1.0 mit iOS-7-Design und günstigerem Abo-Preis
 30.01.2014   1

Parallels Access: Update 1.1.0 mit iOS-7-Design und günstigerem Abo-Preis

Parallels hat die iPad-App Parallels Access auf Version 1.1.0 aktualisiert und gleichzeitig für einen unbestimmten Zeitraum die Abo-Preise gesenkt. Mit Parallels Access können beliebige Desktop-Apps auf dem Mac (oder anderen) und in virtuellen Parallels-Maschinen auf dem iPad ausgeführt werden. Die neue Version 1.1 bringt zunächst einmal eine neue grafische Oberfläche mit, die besser zu allgemeinen Design-Elementen von iOS 7 passt. Weiterhin wurde das Abo-Modell umgestellt, das für den Zugriff benötigt wird: Ein Abo gilt nun pro Nutzer und nicht mehr pro entfernt genutztem Computer – ein Abonnement erlaubt die Nutzung von bis zu 10 Computern. Daneben gibt es Verbesserungen in (...). Weiterlesen!
Tim Cook: iPhone und iPad in Unternehmen sehr beliebt
 30.01.2014   9

Tim Cook: iPhone und iPad in Unternehmen sehr beliebt

Tim Cook hat bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen von seinen mobilen Geräten geschwärmt und hervorgehoben, wie beliebt iPhone und iPad in Unternehmen inzwischen sind. Mehr als 9 von 10 derartigen Geräten in großen Unternehmen stammen mittlerweile von Apple. “Unglaubliche” Zahlen hatte Tim Cook bei der Präsentation des Unternehmensberichts für das Steuerquartal Q1/2014 vorzutragen. Bei den Fortune 500-Unternehmen halte das iPhone einen Marktanteil von 97%, bei den Global 500 seien es immerhin 91%. Laut Tim Cook soll die Situation beim iPad sogar eindeutiger ausfallen. 98% der Unternehmen in der Fortune 500-Liste verwenden es, während es in der Global 500 93% sind. (...). Weiterlesen!
iOS 7 nun auf 80% der kompatiblen Geräte installiert
 29.01.2014   9

iOS 7 nun auf 80% der kompatiblen Geräte installiert

Peter Oppenheimer hat während der Bekanntgabe der Quartalszahlen Apples auch auf die Zahl von Geräten hingewiesen, auf denen iOS 7 installiert sei. 80% aller kompatiblen iOS-Geräte (iPhone, iPod touch, iPad) würden demzufolge mit der neuen Version auskommen. Hatte Apple noch im Dezember eine Verbreitung von iOS 7 auf 78% aller kompatiblen Geräte gemeldet, erreicht das neue Mobile OS mittlerweile 80%. Dies geht aus einer Messung Apples im 7-Tages-Zeitraum endend am 26. Januar 2014 hervor. Die Zahl gibt allerdings nur den Anteil derjenigen Nutzer wieder, die den App Store tatsächlich mindestens einmal genutzt haben. 17% nutzen iOS 6.x und weitere 3% (...). Weiterlesen!
Chrome-Apps bald für iOS und Android
 29.01.2014   7

Chrome-Apps bald für iOS und Android

Google Chrome Apps sollen schon bald auch auf iOS- und Android-Geräten laufen. Dazu hat man nun eine Reihe von Tools in einer Developer Preview veröffentlicht. Chrome Apps sind im Prinzip Web-Apps aus HTML, CSS und Javascript, die offline im Kontext von Googles Chrome OS auf entsprechend ausgestatteten Systemen funktionieren, aber auch auf anderen Desktop-Systemen. Die Kompatibilität von Chrome-Apps mit Offline-Funktion wurde für OS X Ende letzten Jahres eingerichtet. Schon bald sollen Entwickler diese aber auch für iPhone, iPad und Android veröffentlichen können. Google stellte dazu nun eine Reihe von Software-Tools vor, die die Apps in eine native iOS- oder Android-Umgebung (...). Weiterlesen!
Update von Facebook für iOS erlaubt Verstecken von Nachrichten im Newsfeed
 28.01.2014   7

Update von Facebook für iOS erlaubt Verstecken von Nachrichten im Newsfeed

Wer Facebook auf dem iPhone, iPod touch oder iPad nutzt und den Überblick über die Meldungen im Newsfeed verliert, dem könnte das jüngste Update auf Version 6.9 helfen. Facebook veröffentlichte Version 6.9 seiner iOS-App. In ihr kann man als Nutzer nun auswählen wessen Beiträge man in Neuigkeiten-Newsfeed angezeigt bekommt. Möchte man Meldungen einer Person nicht aufgelistet bekommen, tippt man in der rechten oberen Ecke einen nach unten gerichteten Pfeil an. In dem Kontextmenü kann man dann Maßnahmen treffen, um die ungeliebte Meldung und weitere dieser Art und dieser Person (die man zu seinen Freunden zählt) stumm zu schalten. Nur auf (...). Weiterlesen!

Seite 3 von 225« Erste...34...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de