MACNOTES
  • Thema

    Minecraft Mobile nur Scam von Installous für iPhone und iPad

    Minecraft Mobile nur Scam von Installous für iPhone und iPad

    Der Kollege John Biggs hat auf einen Anbieter von Software im App Store für iPhone und iPad hingewiesen, der nur an das Geld der Leute kommen möchte: Installous. Der Anbieter veröffentlicht zum Beispiel Minecraft Mobile a im App Store, bei dem es sich nur um einen Fake handelt, und nicht um das offizielle Minecraft-Game von Mojang. Wer auf seinem iPhone oder iPad Minecraft spielen mag, der greift zur Minecraft – Pocket Edition. Diese kostet derzeit 5,99 Euro. Überhaupt nichts mit Minecraft zu tun hat Minecraft Mobile a von Installous. Alle anderen Apps vom selben Anbieter sollen ebenfalls laut TechCrunch nur (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 33 von 224« Erste...10...3334...40...Letzte »

Grundschule in Idaho mit iPad-Pilotprogramm
 14.03.2013   14

Grundschule in Idaho mit iPad-Pilotprogramm

Die “Paul Elementary School” in Minidoka County, Idaho, startet ein Pilotprojekt, bei dem Schüler und Lehrer jeweils mit iPads ausgestattet werden und damit ein neues Lernkonzept verfolgen. Über einen Dienstleister, der sich auf darauf spezialisiert hat, Apple-Produkte in Klassenzimmer zu integrieren, nimmt eine Grundschule aus Idaho am “iSchool”-Pilotprogramm teil. Die Belegschaft veröffentlichte zum Start ein Video, das den Einsatz der Technik im Unterricht zeigt. Man lobt die neue Art des Lernens. Schüler würden nicht länger unbeteiligt im Klassenraum sitzen und den Finger heben und dann einer Person beim Reden zuhören, sondern könnten zeitgleich alle mit den Unterrichtsmaterialien interagieren. Für die (...). Weiterlesen!
Sicherheitslücke: Malware-Gefahr durch manipulierte iOS-Profildateien
 13.03.2013   8

Sicherheitslücke: Malware-Gefahr durch manipulierte iOS-Profildateien

Das israelische Unternehmen Skycure Security hat in einem jüngst veröffentlichten Blogartikel über eine weitere Sicherheitslücke in iOS berichtet, mithilfe derer Angreifer problemlos Apples Sicherheitsmaßnahmen umgehen und Schadsoftware auf eurem iPhone, iPad oder iPod installieren können. Auf der offiziellen Firmenwebseite schreiben die Sicherheitsexperten explizit darüber, dass iOS zwar nicht so einfach geknackt werden könne, allerdings sei es über die “mobile configs”, also die Netzbetreiber-Einstellungen, möglich, in iOS einzudringen. Es sei in Apples Sandbox, in der eine jede App erstmal liegt, unmöglich für eine App auf etwas anderes zuzugreifen, als es die iOS-Zugriffsrechte einräumen. Netzbetreiber können mit den .ipsw-Netzprofilen bestimmte, systemrelevante Einstellungen (...). Weiterlesen!
Review: Audiofly iRevel
 13.03.2013   5

Review: Audiofly iRevel

Für die Apple-iOS-Geräte gibt es eine Vielzahl an Zubehör zu finden, das mal mehr und mal weniger nützlich sein kann – von der Firma Audiofly haben wir das Produkt Audiofly iRevel (Sender mitsamt Empfänger) testen können, das ein definitiv interessantes Konzept bietet und sich an all jene richtet, die sich ein unkompliziertes System zur kabellosen Übertragung von Sound wünschen. Der Lieferumfang Das Paket von Audiofly kommt relativ schlicht und übersichtlich daher, im Lieferumfang enthalten sind ein Sender sowie ein Empfänger, zudem die passenden Kabel (Cinch und Netzkabel). Die Sender gibt es sowohl für USB-Geräte als auch iOS-Devices, wobei sich die (...). Weiterlesen!
Scosche RHYTHM: Pulsempfänger-Armband mit Bluetooth für iOS und Android
 12.03.2013   3

Scosche RHYTHM: Pulsempfänger-Armband mit Bluetooth für iOS und Android

Der Zubehörhersteller Scosche hat kürzlich ein neues Pulsempfänger-Armband auf den Markt gebracht, das per Bluetooth mit iOS- und Android-Geräten kommunizieren kann. Armband statt Brustgurt Der Empfänger wird mit einem der beiden Armbänder, die in unterschiedlicher Länge beiliegen, am Unterarm befestigt. Die Armbänder sind aus Neopren gefertigt und können mittels eines Klettverschlusses an den Armumfang angepasst werden. Betrieben wird das Gerät mit einem Lithium-Ionen-Akku, dessen Laufzeit mit etwa 6 Stunden angegeben wird, und der über einen mitgelieferten Adapter mit USB-Anschluss aufgeladen wird. Die Dauer des Ladevorgangs wird vom Hersteller mit 2 Stunden angegeben. Auf der Vorderseite des Gerätes befindet sich eine (...). Weiterlesen!
iON Air Pro 2: Action-Cam mit iPhone- und iPad-Anbindung
 12.03.2013   6

iON Air Pro 2: Action-Cam mit iPhone- und iPad-Anbindung

Hersteller iON hat seine Action-Cam “iON Air Pro” neu aufgelegt, wie man in einer Pressemitteilung informierte. Mit der “iON Air Pro 2″ möchte das Unternehmen einen neuen Maßstab im Bereich der Sport-Kameras setzen. Zu den technischen Eigenschaften gehört unter anderem eine Kamera mit 14 Megapixel Auflösung, mit einem 180° Weitwinkel-Objektiv. Die Kommunikation erfolgt via Wi-Fi und die iON Air Pro 2 soll wasserdicht bis ca. 10m ohne den Einsatz eines Zusatzgehäuses sein. Die Akku-Laufzeit wird mit ca. 2,5 Stunden angegeben und die Kamera wiegt 128g. Darüber hinaus zeichnet die iON Air Pro Full-HD-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde auf. Beginn (...). Weiterlesen!
Mobile Browser: Mozilla Firefox vorerst nicht für iPhone und iPad
 11.03.2013   6

Mobile Browser: Mozilla Firefox vorerst nicht für iPhone und iPad

Der allseits bekannte Open-Source-Browser Firefox wird laut der gemeinnützigen Dachorganisation Mozilla weiterhin nicht für iPhones und iPads in einer mobilen Version erscheinen. James Sullivan, seines Zeichen Produktmanager bei der Mozilla Foundation, erklärte während eines South by Southwest Panels gegenüber dem englischsprachigen CNET, warum Apple sehr unfreundlich und intolerant gegenüber Drittanbieter-Browsern sei. Apples gegenwärtige Regeln verbieten Browser, die keine Version von WebKit im Kern benutzen. Den Firefox Browser könne man deswegen unter anderem nicht mit der ausgeklügelten Rendering- und Javascript-Engine und weiteren technischen Feinheiten für die Apple Plattform umsetzen. Aus diesem Grund wird es auch weiterhin keine mobile Version von Firefox (...). Weiterlesen!
Sicherheitslücke: Verbindungen zum App Store ab sofort verschlüsselt
 11.03.2013   6

Sicherheitslücke: Verbindungen zum App Store ab sofort verschlüsselt

Elie Bursztein habe Apple bereits im Juli letzten Jahres auf eine Schwachstelle im Zusammenhang mit dem iPad und iPhone bei der Verbindung mit dem App Store aufmerksam gemacht, mithilfe derer Kunden ausspioniert und kostspielige Apps für beispielsweise 999 US-Dollar ohne Zustimmung gekauft werden konnten. Google-Mitarbeiter und Sicherheitsexperte Bursztein betonte mehrfach, wie essentiell verschlüsselte HTTPS-Verbindungen seien. Mobile Apps seien in gewisserweise verwundbarer als bisher bekannte Desktop-Software, weil über eine ungesicherte WLAN-Verbindung, wie zum Beispiel in Hotels oder Bahnhöfen üblich, vertrauliche Daten abgefangen und detailierte Informationen über z.B. die installierten Apps auslesbar seien. Passwörter hätte man über diese Schwachstelle ebenso leicht stehlen (...). Weiterlesen!
Marvel-Comics auf iPhone und iPad: 700 Erstausgaben gratis
 11.03.2013   12

Marvel-Comics auf iPhone und iPad: 700 Erstausgaben gratis

700 digitale Repliken von Comic-Erstausgaben wie bspw. Uncanny Avengers, Captain America oder The Amazing Spider-Man verschenkt Marvel derzeit in seinem Onlineshop oder via Smartphone- und Tablet-Apps auch auf iPhone und iPad. Am Rande der SXSW Gaming Expo hat Marvel bekanntgegeben, man würde 700 Erstausgaben aus der Firmenhistorie als digitale Repliken für Fans kostenlos zur Verfügung stellen. Dies geschieht über ein entsprechendes Marvel-Kundenkonto und diverse Zugangswege. Es gibt Comic-Reader-Apps unter anderem für iPhone, iPad oder auch Android-Systeme und andere mehr. Neue Leser motivieren Bie der “Marvel Comics”-App für iOS handelt es sich um eine Universal-App für iPhone und iPad, die kostenlos (...). Weiterlesen!
Philips stattet sein Lampensystem “Hue” mit Schnittstellen für iOS aus
 11.03.2013   3

Philips stattet sein Lampensystem “Hue” mit Schnittstellen für iOS aus

Medienberichten zufolge wurde aktuell ein offizielles Programm für Entwickler für Philips’ Beleuchtungssystem “Hue” vorgestellt, das Drittanbietern von Hard- und Software erlaubt mit den Lampen zu kommunizieren, auch über iOS-Schnittstellen für die Kommunikation mit iPhone und iPad. Einige findige Programmierer haben bereits seit einiger Zeit Steuerungs-Apps für die “Hue”-Lampen entwickelt, allerdings geschah dies bisher auf inoffiziellem Weg und ohne bereitgestellte Schnittstellen. Philips hat erkannt, dass Entwickler auf dem System aufbauen möchten und mit der Einführung des Programms diese Möglichkeit geschaffen. Die bereitgestellten Schnittstellen ermöglichen, sowohl für Hardware- als auch Software-Drittanbieter, vollen Zugriff auf die Funktionen der Lampen. “Hue” setzt auf einen (...). Weiterlesen!
Skype aktualisiert seine App für iPhone und iPad
 08.03.2013   7

Skype aktualisiert seine App für iPhone und iPad

Ein neuerliches Update von Skype für iPhone und iPad bietet nun ein überarbeitetes Interface. Außerdem wird vom Hersteller versprochen, dass die App nun ein “tolles neues Anruferlebnis” bietet. In der gestern veröffentlichten Version 4.6* seiner iPhone-App präsentiert Skype, neben den üblichen Fehlerbehebungen, auch ein neues Interface für Anrufe aus der App. Dieses soll moderner und übersichtlicher sein. Eine neue Funktion ist die Möglichkeit, alle neuen Textnachrichten in wenigen Schritten als gelesen zu markieren. Das Update behebt außerdem einen Fehler, bei dem es vereinzelt dazu kommen konnte, dass im Chat die Konversation in der falschen Reihenfolge dargestellt wurde; das Update setzt (...). Weiterlesen!

Seite 33 von 224« Erste...10...3334...40...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de