MACNOTES
  • Thema

    Minecraft Mobile nur Scam von Installous für iPhone und iPad

    Minecraft Mobile nur Scam von Installous für iPhone und iPad

    Der Kollege John Biggs hat auf einen Anbieter von Software im App Store für iPhone und iPad hingewiesen, der nur an das Geld der Leute kommen möchte: Installous. Der Anbieter veröffentlicht zum Beispiel Minecraft Mobile a im App Store, bei dem es sich nur um einen Fake handelt, und nicht um das offizielle Minecraft-Game von Mojang. Wer auf seinem iPhone oder iPad Minecraft spielen mag, der greift zur Minecraft – Pocket Edition. Diese kostet derzeit 5,99 Euro. Überhaupt nichts mit Minecraft zu tun hat Minecraft Mobile a von Installous. Alle anderen Apps vom selben Anbieter sollen ebenfalls laut TechCrunch nur (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 33 von 225« Erste...10...3334...40...Letzte »

Readability-Update mit Tags für iPhone und iPad angekündigt
 15.03.2013   3

Readability-Update mit Tags für iPhone und iPad angekündigt

Nachdem Readability im November letzten Jahres Tags eingeführt hat, diese zunächst aber auf die Website beschränkt wurden, wird man nun das Update der App für iPhone und iPad und Chrome-Extension nachreichen. Der “Read-Later”-Service Readability hat vor ein Update für seine iOS-App für iPhone und iPad zu veröffentlichen, und darüber hinaus auch die Browser-Erweiterung für Googles Chrome zu aktualisieren. Dies geht aus einem Newsletter an Bestandskunden hervor. Auf beiden Plattformen sollen Nutzer dann in der Lage sein, auch Tags für ihre gespeicherten Inhalte (mobil) zu verwalten. Dieses Feature war letztes Jahr, Anfang November, bereits in der Web-Version von Readability eingeführt worden. (...). Weiterlesen!
AmpliTube für iPhone und iPad mit Digital-Audio und Audiobus-Support
 15.03.2013   5

AmpliTube für iPhone und iPad mit Digital-Audio und Audiobus-Support

Audio-Apps für Apples iPhone und iPad erfreuen sich zunehmender Beliebtheit: Eine neue App namens Audiobus hat das bisher Unmögliche möglich gemacht und verbindet bis zu 3 verschiedene miteinander. Der neueste Zuwachs an Audiobus-kompatiblen Applikationen ist AmpliTube von IK Multimedia. Audio von hier nach dort Das Besondere an Audiobus ist, dass es im Stande ist, bis zu 3 Audio-Apps miteinander zu verbinden. Somit kann Audio aus einer Applikation zur nächsten gesendet werden, dort bearbeitet werden und dann von der dritten App empfangen werden. Dies eröffnet bisher ungeahnte Möglichkeiten, die so auf einem iPhone oder iPad bisher nicht möglich gewesen sind. Somit (...). Weiterlesen!
Modern Combat 4 für iPhone, iPad und Android reduziert
 15.03.2013   2

Modern Combat 4 für iPhone, iPad und Android reduziert

Über das Wochende ist Gameloft in Geberlaune und reduziert den Ego-Shooter Modern Combat 4 für iOS und Android. Auf allen Plattformen gibt es das Spiel nun zum Preis von 89 Cent. Unklar ist, wie lange der First-Person-Shooter im Angebot bleibt. Man kann ihn im Google Play Store für Android-Devices erwerben, oder im iTunes App Store als Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad. Satte 1,54 GB muss man auf sein iOS-Device herunterladen. Dabei ist das Game auch für das Retina-Display des iPhone 5 optimiert. Allerdings wird mindestens iOS 4.3 oder neuer benötigt. Android-Gamer benötigen mindestens Android 2.3 oder neuer. Zuletzt (...). Weiterlesen!
Apple-Patent: Neues Smart Cover lädt iPad via Induktion
 14.03.2013   12

Apple-Patent: Neues Smart Cover lädt iPad via Induktion

Laut Presseberichten ist ein neues Apple-Patent zu Tage getreten. Es bezieht sich auf ein iPad Cover, welches im Stande ist, als eine Art Ladestation für mehrere Geräte zu dienen und diese kabellos aufzuladen. Das Cover sieht auf der Patentbeschreibung aus wie ein normales iPad Smart Cover und erfüllt auch die selben Funktionen, sprich: Es dient dem Schutz des Displays, kann magnetisch an der Seite angebracht werden und schaltet beim Zu- und Aufklappen das Display automatisch aus und wieder ein. Kabellos laden Darüber hinaus bietet das im Patent angegebene Smart Cover jedoch einige weitere Besonderheiten: Es beinhaltet mehrere aufladbare Akkus in (...). Weiterlesen!
Geschrumpfter A5-Chip in Apple TV
 14.03.2013   1

Geschrumpfter A5-Chip in Apple TV

Offensichtlich verbaut Apple in der neusten Reinkarnation seines Apple TV einen A5-Chip, der sich deutlich von bisherigen A5-Prozessoren unterscheidet: Er ist viel kleiner. Die Evolution eines Chips Die Geschichte des A5-Chips begann im März 2011 als Apple das iPad 2 vorstellte und damit auch den ersten Zwei-Kern-Prozessor in einem iOS-Gerät. Der integrierte Grafikprozessor verfügte ebenfalls über 2 Rechenkerne. Damals noch im 45-nm-Verfahren hergestellt, nahm der A5 eine Grundfläche von rund 122 mm2 ein. Verbaut wurde diese Größe auch im iPhone 4S, das im Oktober 2011 erschien. Im Frühjahr 2012 verkleinerte man den A5-Chip auf eine Grundfläche von circa 69 mm2, (...). Weiterlesen!
Apple A7 SoC: Ab Mai beim taiwanischen Zulieferer TSMC in Produktion
 14.03.2013   3

Apple A7 SoC: Ab Mai beim taiwanischen Zulieferer TSMC in Produktion

Apples Next-Generation A7 Prozessor soll neuen Berichten des Branchenblattes DigiTimes zufolge bereits bereit sein für die Produktion bei Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (kurz: TSMC). Der taiwanische Zulieferer könnte in Zukunft neben Samsung einer der Hauptproduzenten der Apple SoCs werden. Unter Berufung auf vertrauenswürdige “Industriequellen” berichtet DigiTimes darüber, dass TSMC bereit sei den A7-Chip in den 20nm-Fertigungsprozess aufzunehmen, damit er frühesten im ersten Quartal 2014 in neue Apple Produkte integriert werden kann. Diese Gerüchte um einen Produktionsstart gehen mit Spekulationen einher, wonach TSMC bereits seit einiger Zeit einen langfristig angelegte Partnerschaft eingegangen ist. Zeitweise war sogar die Rede von einem Fabrikgebäude, (...). Weiterlesen!
Grundschule in Idaho mit iPad-Pilotprogramm
 14.03.2013   14

Grundschule in Idaho mit iPad-Pilotprogramm

Die “Paul Elementary School” in Minidoka County, Idaho, startet ein Pilotprojekt, bei dem Schüler und Lehrer jeweils mit iPads ausgestattet werden und damit ein neues Lernkonzept verfolgen. Über einen Dienstleister, der sich auf darauf spezialisiert hat, Apple-Produkte in Klassenzimmer zu integrieren, nimmt eine Grundschule aus Idaho am “iSchool”-Pilotprogramm teil. Die Belegschaft veröffentlichte zum Start ein Video, das den Einsatz der Technik im Unterricht zeigt. Man lobt die neue Art des Lernens. Schüler würden nicht länger unbeteiligt im Klassenraum sitzen und den Finger heben und dann einer Person beim Reden zuhören, sondern könnten zeitgleich alle mit den Unterrichtsmaterialien interagieren. Für die (...). Weiterlesen!
Sicherheitslücke: Malware-Gefahr durch manipulierte iOS-Profildateien
 13.03.2013   8

Sicherheitslücke: Malware-Gefahr durch manipulierte iOS-Profildateien

Das israelische Unternehmen Skycure Security hat in einem jüngst veröffentlichten Blogartikel über eine weitere Sicherheitslücke in iOS berichtet, mithilfe derer Angreifer problemlos Apples Sicherheitsmaßnahmen umgehen und Schadsoftware auf eurem iPhone, iPad oder iPod installieren können. Auf der offiziellen Firmenwebseite schreiben die Sicherheitsexperten explizit darüber, dass iOS zwar nicht so einfach geknackt werden könne, allerdings sei es über die “mobile configs”, also die Netzbetreiber-Einstellungen, möglich, in iOS einzudringen. Es sei in Apples Sandbox, in der eine jede App erstmal liegt, unmöglich für eine App auf etwas anderes zuzugreifen, als es die iOS-Zugriffsrechte einräumen. Netzbetreiber können mit den .ipsw-Netzprofilen bestimmte, systemrelevante Einstellungen (...). Weiterlesen!
Review: Audiofly iRevel
 13.03.2013   5

Review: Audiofly iRevel

Für die Apple-iOS-Geräte gibt es eine Vielzahl an Zubehör zu finden, das mal mehr und mal weniger nützlich sein kann – von der Firma Audiofly haben wir das Produkt Audiofly iRevel (Sender mitsamt Empfänger) testen können, das ein definitiv interessantes Konzept bietet und sich an all jene richtet, die sich ein unkompliziertes System zur kabellosen Übertragung von Sound wünschen. Der Lieferumfang Das Paket von Audiofly kommt relativ schlicht und übersichtlich daher, im Lieferumfang enthalten sind ein Sender sowie ein Empfänger, zudem die passenden Kabel (Cinch und Netzkabel). Die Sender gibt es sowohl für USB-Geräte als auch iOS-Devices, wobei sich die (...). Weiterlesen!
Scosche RHYTHM: Pulsempfänger-Armband mit Bluetooth für iOS und Android
 12.03.2013   3

Scosche RHYTHM: Pulsempfänger-Armband mit Bluetooth für iOS und Android

Der Zubehörhersteller Scosche hat kürzlich ein neues Pulsempfänger-Armband auf den Markt gebracht, das per Bluetooth mit iOS- und Android-Geräten kommunizieren kann. Armband statt Brustgurt Der Empfänger wird mit einem der beiden Armbänder, die in unterschiedlicher Länge beiliegen, am Unterarm befestigt. Die Armbänder sind aus Neopren gefertigt und können mittels eines Klettverschlusses an den Armumfang angepasst werden. Betrieben wird das Gerät mit einem Lithium-Ionen-Akku, dessen Laufzeit mit etwa 6 Stunden angegeben wird, und der über einen mitgelieferten Adapter mit USB-Anschluss aufgeladen wird. Die Dauer des Ladevorgangs wird vom Hersteller mit 2 Stunden angegeben. Auf der Vorderseite des Gerätes befindet sich eine (...). Weiterlesen!

Seite 33 von 225« Erste...10...3334...40...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de