MACNOTES
  • Thema

    Apple gibt Quartalszahlen am 27. Januar bekannt

    Apple gibt Quartalszahlen am 27. Januar bekannt

    Apple wird die Quartalszahlen für sein Q1 2014 am 27. Januar bekanntgeben. Darüber informierte man auf der Webseite mit Informationen für Investoren. Für sein Steuerquartal 1/2014 (das dem vierten Quartal des letzten Jahres entspricht), gibt Apple die Umsätze Ende Januar, am Montag, den 27. bekannt. Apple stellt die Zahlen an dem Tag gegen fünf Uhr Nachmittag (Eastern Time) vor, eine halbe Stunde nachdem der reguläre Börsenhandel an dem Tag geschlossen haben wird. Bei uns wird es dann 23 Uhr sein (vgl. Investor Relations). iPad Air Interessant zu beobachten sein werden Apples Verkaufszahlen für das iPad Air und das neue iPad (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 5 von 225« Erste...56...10...Letzte »

VLC für iPhone und iPad mit iOS-7-Update
 20.01.2014   6

VLC für iPhone und iPad mit iOS-7-Update

Der Media-Player VLC für iOS hat ein umfangreicheres Update 2.2.0 für iPhone und iPad erhalten. Neu ist vor allem ein natives Interface im iOS-7-Design. Version 2.2.0 des VLC für iOS bietet eine komplett neue graphische Oberfläche für iOS 7 und zahlreiche Verbesserungen, wie sie im App Store angekündigt werden. Dazu zählt eine neue Multi-Touch-Gesten-Steuerung und aber auch die Integration von Google Drive und Dropbox. Nutzer können fortan ihre Audio- und Video-Dateien auch auf diesen beiden Cloud-Speichern ablegen, um sie von dort mittels VLC zu streamen. Auch das HTTP-Livestreaming ist in Version 2.2 integriert worden. Zudem kann man jetzt auch Videoclips (...). Weiterlesen!
Feedly mit neuer iPad-Ansicht und Schnelllese-Feature
 20.01.2014   5

Feedly mit neuer iPad-Ansicht und Schnelllese-Feature

Der RSS-Reader Feedly für iPhone und iPad hat ein Update erhalten. Version 18.0.5 bietet unter anderem eine Schnelllese-Funktion und schnelleres Laden von Bildern. Neues in Version 18.0.5 In der neuen Version 18.0.5 von Feedly, die seit dem 18. Januar verfügbar ist, wurde vor allem die Geschwindigkeit der Darstellung von Bildern erhöht. Auffällig ist jedoch vor allem die neue Oberflächengestaltung der App für das iPad. Sowohl die Magazinansichten, als auch die Seitendarstellung wurden dabei angepasst. Zusätzlich wurde ein Nacht-Thema eingeführt, das die Artikel vor dunklem Hintergrund darstellt. Das Schnelllese-Feature indes beschränkt sich auf eine Ansicht, die versucht den Inhalt ähnlich von (...). Weiterlesen!
Adobe Lightroom bald fürs iPad?
 18.01.2014   9

Adobe Lightroom bald fürs iPad?

Schon bald soll Adobe Lightroom für Apples iPad veröffentlicht werden. Ein Jahres-Abo für eine Cloud-gestützte Version für mobile Endgeräte der Foto-Editier-Software war kurzzeitig im Adobe Online-Store gelistet. Mit dem Slogan “Take Lightroom anywhere” (dt. nimm Lightroom überall hin mit), soll schon bald Adobe Lightroom fürs iPad beworben werden. 9to5Mac hat den Slogan im Online-Store von Adobe entdeckt. Zur Zeit der Veröffentlichung dieses Artikels ist der Eintrag allerdings wieder gelöscht worden. 99 US-Dollar soll das Jahres-Abo für Adobe Lightroom für iPad kosten, wie auch ein Mitarbeiter des Adobe-Supports eingestanden hat. Die Software sei speziell mit Blick auf das iPad entwickelt worden, (...). Weiterlesen!
Neue App Fernsehsuche durchsucht Mediatheken
 17.01.2014   11

Neue App Fernsehsuche durchsucht Mediatheken

Ganz frisch ist die App Fernsehsuche – Die Mediathekenübersicht im iTunes App Store für iPad zu finden. Sie durchsucht das Mediatheken-Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender und bringt damit ungewohnten Komfort. Video on Demand stellt sich im Normalfall so dar: Man weiß ungefähr auf welchem Sender eine Sendung am Vorabend lief, ruft die Internetseite auf und sucht dort nach dem betreffenden Video. Hat man sich vertan, geht die Suche auf der nächsten Internetseite wieder von vorn los. Zumindest für das iPad schafft die neue App “Fernsehsuche – Die Mediathekenübersicht” zum Preis von 89 Cent Abhilfe. Einfache Suche Die Sucher in der App (...). Weiterlesen!
Weitere 115 Millionen US-Dollar für iPads an Schulen in Los Angeles genehmigt
 16.01.2014   9

Weitere 115 Millionen US-Dollar für iPads an Schulen in Los Angeles genehmigt

Die verantwortlichen Personen des Los Angeles School Board sollen einstimmig für ein Budget von 115 Millionen US-Dollar votiert haben, damit die Digitalisierung in der Bildung voranschreiten kann. Zugestimmt wurde an 38 weiteren Schulen in Los Angeles iPads und digitale Lernunterlagen bereitzustellen, zudem sollen an 7 Oberschulen Laptops angeschafft werden und so viele iPads wie nötig, damit die Prüfungen im Frühling darauf absolviert werden können. Das iPad in Lerneinrichtungen ist keine Eintagsfliege, auch in Europa nicht. Nun hat aber das Entscheidungsorgan “The Los Angeles Board of Education” am Dienstag dafür gestimmt, 115 Millionen USD auszugeben, um unter anderem das iPad an (...). Weiterlesen!
Update für WWDC-App für iPhone und iPad behebt Video-Playback-Problem
 16.01.2014   4

Update für WWDC-App für iPhone und iPad behebt Video-Playback-Problem

Die Gratis-Universal-App zur WWDC von Apple wurde mit einem Update versehen. Version 1.0.3 für iPhone und iPad behebt einen Fehler beim Video-Playback. “Eigentlich” sollte man über die WWDC-App als registrierter Entwickler mit einem entsprechenden Login auch die Möglichkeit haben, Videos der Sessions auf der WWDC 2013 einzusehen. Allerdings verwehrte ein Fehler in der App diese Option für eine ganze Weile. Vermutlich schenkte Apple dem Problem nur eine niedere Priorität, da man die Videos jederzeit über die Webseiten des Developer Central ansehen konnte.
Apple iPads und iPhones von fahrendem LKW gestohlen
 15.01.2014   6

Apple iPads und iPhones von fahrendem LKW gestohlen

Im Ruhrgebiet sind Diebe auf einen fahrenden LKW aufgesprungen und entwendeten iPads und iPhones aus dessen Laderaum, wie der Nachrichtensender NTV berichtet. Ein LKW, der hochwertige Elektronik geladen hatte und aus den Niederlanden nach Tschechien transportierte, wurde auf einer deutschen Autobahn zum Schauplatz eines spektakulären Raubs. Die Diebe erbeuteten iPads und iPhones im Wert von 70 000 Euro. Die Polizei in Kassel teilte mit, dass tatsächlich 125 iPads, vier iPad mini und “vermutlich” 30 iPhones, sowie zwei Tastaturen gestohlen wurden. Irgendwo zwischen dem Ruhrgebiet und einem Rasthof in Kassel waren Diebe auf den fahrenden LKW gestiegen, hatten die Sicherungsschlösser der Plane (...). Weiterlesen!
Google Chrome für iOS und Android mit Datenkompression
 15.01.2014   2

Google Chrome für iOS und Android mit Datenkompression

Der Webbrowser Google Chrome hat im jüngsten Update die Datenkompression als Feature auf iPhone, iPad und Android-Devices erhalten. Die Möglichkeit stand vorher nur in Testversionen zur Verfügung. Bislang ist das Update im deutschen App Store allerdings noch nicht verfügbar. Google hat die Datenkompression im mobilen Chrome fertig getestet und das Feature nun standardmäßig in die Browser für iPhone, iPad und Android integriert. Die geladenen Webseiten werden nun komprimiert heruntergeladen, falls möglich. Das jüngste Update soll laut Google “in den kommenden Tagen” in den entsprechenden App Stores zur Verfügung stehen. In den Browsern werden die Nutzer eine spezielle Statistik einsehen können, (...). Weiterlesen!
Apple Maps jetzt mit 3D-Flyover für Kapstadt und Helsinki
 15.01.2014   11

Apple Maps jetzt mit 3D-Flyover für Kapstadt und Helsinki

Apple Maps wurde um neue 3D-Flyovers erweitert. Neu zur Verfügung stehen auf iPhone, iPad und Mac jetzt 3D-Daten für Kapstadt in Südafrika und Helsinki in Finnland. Wer sich für eine 3D-Ansicht von Südafrikas zweitgrößter Stadt Kapstadt interessiert oder Finnlands Hauptstadt Helsinki, der kann nun in der Karten-App von Apple seine Neugier befriedigen. Während anfänglich das 3D-Flyover-Feature in Apple Maps lediglich für einige wenige Städte verfügbar war, vor allem in Nordamerika, dehnte der Anbieter aus Cupertino im letzten Jahr den Service aus. Weitere Städte in Europa, Kanada und den USA folgten. Seit neuestem berichten Nutzer auf Twitter über das Vorhandensein von (...). Weiterlesen!
Apple-Datenbank von 1775Sec-Hackern geknackt? Daten veröffentlicht
 15.01.2014   19

Apple-Datenbank von 1775Sec-Hackern geknackt? Daten veröffentlicht

Die Hackergruppe 1775Sec hat am Dienstag via Twitter über den erfolgreichen Hack von Apples Datenbank informiert. Seitdem wurden sukzessive Datensätze über Pastebin veröffentlicht, die echt zu sein scheinen, womöglich aber veraltete Datensätze beinhalten. Das Ausmaß des Hacks ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht abzusehen. Vor kurzem veröffentlichte die Hacker-Gruppe 1775Sec in regelmäßigen Abständen via Pastebin Ausschnitte aus Apples Datenbank, wie man behauptet. In den Dateien zu finden sind Kundendaten wie Login und E-Mail-Adresse aber auch Passwörter oder Telefonnummern. Man habe Apple gewarnt und angeblich genügend Zeit gelassen auf eine erste Drohung zu reagieren. Während es in manchen Medien heißt, die Dateien (...). Weiterlesen!

Seite 5 von 225« Erste...56...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de