MACNOTES
  • Thema

    iPhone 5s: Touch-ID-Fingerabdrucksensor kann umgangen werden

    iPhone 5s: Touch-ID-Fingerabdrucksensor kann umgangen werden

    Die neue Touch-ID-Funktionalität im iPhone 5s kann offenbar umgangen werden. Wie der Chaos Computer Club berichtet, ist es dem Hacker “starbug” gelungen, mit einem Kunstfinger ein gesperrtes iPhone zu entriegeln. Ganz so einfach wie es in Diskussionsforen vorweg zu lesen war, ist das Knacken des Touch ID dann doch nicht gewesen, aber es ist immerhin machbar. Das erklärt der CCC in einer Pressemitteilung. Dem Hacker “starbug” gelang es, einen Fingerabdruck, der von einer Glasoberfläche abfotografiert wurde, so zu extrahieren, dass der Fingerabdrucksensor des iPhone 5s damit zufrieden war. Für den Beweis, auf den ein Preisgeld ausgesetzt war, musste der Fingerabdruck (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 11 von 410« Erste...10...1112...20...Letzte »

Redaktionsrück- und Ausblicke 2013/2014: Florian (fs)
 30.12.2013   5

Redaktionsrück- und Ausblicke 2013/2014: Florian (fs)

Wie schon im letzten Jahr möchten wir die tendenziell eher ruhige Zeit “zwischen den Jahren” nutzen, um euch unsere persönlichen High- und Lowlights des Jahres 2013 näher zu bringen. Den Anfang macht diesmal Florian, der iOS 7 am Anfang hässlich fand, etwas enttäuscht vom iPhone 5c war und in diesem Jahr ein Macianer wurde. Was war das bedeutendste Ereignis in der Macosphäre 2013? iOS 7 polarisierte die Macosphäre 2013 am meisten. Zum ersten Mal wurde dem i-Betriebssystem ein komplett neuer Anstrich verpasst. Ich muss zugeben, mein erster Eindruck von iOS 7 war alles andere als positiv. Doch in den 100 (...). Weiterlesen!
Patent: Kann Siri auf iPhone und iPad bald nach Fotos suchen?
 27.12.2013   9

Patent: Kann Siri auf iPhone und iPad bald nach Fotos suchen?

Ein kürzlich veröffentlichtes Apple-Patent deutet darauf hin, dass Siri in Zukunft Bilder suchen kann, die man selbst geschossen hat. Die Kriterien muss man wohl festlegen, aber immerhin auch via Sprachsteuerung. Mac Rumors berichtet (engl.) über ein Patent, das Apple am 26. Dezember 2013 zugesprochen und gleichzeitig veröffentlicht wurde. Darum geht es um “sprachbasiertes Bild-Tagging und -Suchen”. Die Patentschrift stellt sich das so vor, dass der Anwender einem “sprachbasierten digitalen Assistent” ein Bild beschreibt, etwa, wer darauf zu sehen ist, wo das Bild geschossen wurde oder was auf dem Bild zu sehen ist. Darüber hinaus könnte man das System ebenso darauf (...). Weiterlesen!
Nokia entfernt Here Karten-App wegen Änderungen an iOS 7
 27.12.2013   5

Nokia entfernt Here Karten-App wegen Änderungen an iOS 7

Im Dezember hatte Nokia seine Karten-App “Here” aus dem App Store entfernt. Bislang blieb unklar warum, doch nun schiebt Nokia Apple und Änderungen an iOS 7 den Schwarzen Peter zu. Gegenüber “The Indian Express” ließ ein Sprecher von Nokia wissen, dass Änderungen an iOS 7 dazu geführt hätten. Apple hätte mit diesen die Benutzerfreundlichkeit der App eingeschränkt, sodass man sich zu diesem Schritt entschied. Also Ausweichmöglichkeit schlägt Nokia die mobile Webseite vor, die man unter http://m.here.com erreichen könne. Lohnt sich nicht? Eric Slivka weist darauf hin, dass es nicht erst seit dem Update auf iOS 7 Kritik von Nutzern gab. (...). Weiterlesen!
12 Tage Geschenke: Afrika-Doku an Tag 2
 27.12.2013   4

12 Tage Geschenke: Afrika-Doku an Tag 2

Das zweite von 12 Geschenken im iTunes-Store ist heute verfügbar. Es handelt sich um eine Folge der Dokumentationsserie “Unbekanntes Afrika”. Wer das Geschenk herunterladen möchte, muss allerdings etwas aufpassen. Am heutigen 27. Dezember verschenkt Apple eine Folge der Dokumentationsreihe “Unbekanntes Afrika”. Es handelt sich um die erste Folge aus der Staffel. Deshalb ist etwas Vorsicht geboten, wenn man es nur auf das Geschenk abgesehen hat – der große Button verkauft den Staffelpass für 13,99 Euro (in HD). Wer das Geschenk als Geschenk haben möchte, darf nur die erste Folge kaufen, denn diese ist gratis. Kalahari “Kalahari – Im Bann der (...). Weiterlesen!
Evad3rs: Kein Geld für Taig-Integration in evasi0n7 iOS-7-Jailbreak erhalten
 26.12.2013   3

Evad3rs: Kein Geld für Taig-Integration in evasi0n7 iOS-7-Jailbreak erhalten

Die Hacker-Gruppe Evad3rs hat in einem neuen öffentlichen Statement Abstand genommen von den Behauptungen, man habe Geld für die Integration des Taig App Store im iOS-7-Jailbreak evasi0n7 erhalten. Die Evad3rs haben einen zweiten offenen Brief veröffentlicht. Darin nimmt die Hacker-Gruppe, die kürzlich einen untethered iOS-7-Jailbreak für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlichte, Stellung zu den jüngsten Gerüchten und Anschuldigungen. Privatsphäre Zu keiner Zeit seien Nutzerdaten ausgetauscht worden, heißt es von den Evad3rs. Es wäre fahrlässig, das Vertrauen der Nutzer zu missbrauchen, das man sich in den vergangenen sieben Jahren erarbeitet habe. Man habe den Code das Taig App Store im (...). Weiterlesen!
Apple mit iTunes-Angeboten zum Boxing Day in Kanada
 26.12.2013   4

Apple mit iTunes-Angeboten zum Boxing Day in Kanada

In Kanada bietet Apple anlässlich des Boxing Day diverse Alben und Songs günstiger an. Alben aus unterschiedlichen Genres werden schon für knapp 8 Kanadische Dollar verkauft. Die Feiertage namens Boxing Days sind in Kanada, Großbritannien, Australien, Hong Kong, sowie einigen anderen Ländern anerkannt. Dort werden, ähnlich wie zum Black Friday in den USA, die Preise für Produkte gesenkt. Apple bietet in Kanada die Alben für 7,99 CAD das Stück an, also ungefähr 5,50 Euro. In Deutschland gibt es aktuell kein vergleichbares Angebot, doch Nutzer, die beispielsweise über ein iTunes Match Abo verfügen, könnten die Alben vergünstigt im kanadischen App Store (...). Weiterlesen!
Taiwans Handelskommission belegt Apple mit Strafe von 670.000 US-Dollar
 26.12.2013   3

Taiwans Handelskommission belegt Apple mit Strafe von 670.000 US-Dollar

Das Wall Street Journal berichtet über Taiwans Handelskommission, die Apple eine Strafgebühr in Höhe von 670 000 $ auferlegt hat. Der Hersteller aus Cupertino soll indirekt Preisabsprachen forciert haben, bei mindestens drei Mobilfunk-Providern. Ehe Taiwans Mobilfunk-Provider das iPhone und entsprechende Angebote an Kunden verkaufen konnten, wollte Apple diese “abnicken”. Dem Medienbericht folgend mussten die Anbieter ihre Preise und Angebotsstrategien vorab Apple zusenden. Erst wenn der iPhone-Hersteller diese genehmigte, durfte das iPhone zu diesen Konditionen in den Verkauf gehen. Das widerspricht den Regularien, dass regionale Telekommunikationsinstitutionen und Mobilfunk-Anbieter die Preise frei selbst festlegen. Genau verstößt dies gegen Artikel 18 des “Taiwan Fair (...). Weiterlesen!

Seite 11 von 410« Erste...10...1112...20...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de