MACNOTES
  • Thema

    Gameloft lizenziert Unreal Engine 3 für iPhone und Android

    Gameloft lizenziert Unreal Engine 3 für iPhone und Android

    Der französische Hersteller von Videospielen, Gameloft, hat in einer Pressemitteilung darüber informiert, dass man die Unreal Engine 3 von Epic Games lizenziert hat und diese in insgesamt 4 Neuerscheinungen nutzen will, die u. a. auf iOS- und Android-Devices erscheinen sollen. Gameloft hat die Unreal Engine 3 lizenziert. Der Hersteller lässt sich demnach auf fremde Middleware ein und möchte mithilfe der High-End-Engine insgesamt vier Multi-Plattform-Spiele produzieren. Zwei davon sollen bereits im Jahr 2011 erscheinen. Im Rahmen des Lizenzabkommens plant Gameloft die Games u. a. auf iPhone, iPod touch und iPad sowie Android, der PlayStation 3 und Set-Top-Boxen wie vielleicht der Freebox (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 161 von 554« Erste...10...161162...170...Letzte »

Siri für eigene Anwendungen nutzen: Proof of Concept mit Siri-Proxy
 22.11.2011   1

Siri für eigene Anwendungen nutzen: Proof of Concept mit Siri-Proxy

Letzte Woche gelang es französischen Entwicklern, den Traffic auszuwerten, der von einem iPhone 4S abgesetzt wird, wenn Siri verwendet wird. Gleichzeitig stellten sie eine Reihe von Tools zur Verfügung, die Entwicklern die Möglichkeit geben sollte, sich näher mit der Funktionsweise zu beschäftigen. Nun wurde bekannt, dass die Hacker fleißig am Werk sind und bereits erste Ergebnisse vorzuweisen haben. In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass es französischen Entwicklern gelang, hinter die Funktionsweise von Siri zu steigen. Durch die gleich mit veröffentlichten Tools war es Entwicklern möglich, das Konzept für sich zu nutzen. Ein Programmierer aus St. Louis hat sich der (...). Weiterlesen!
iPhone- und iPad-Zukunftspläne für 2012: Dickeres Retina-iPad-3 und 4 Zoll iPhone 5?
 21.11.2011   2

iPhone- und iPad-Zukunftspläne für 2012: Dickeres Retina-iPad-3 und 4 Zoll iPhone 5?

Bei iLounge hat sich die “vertrauenswürdigste Quelle”, die sie haben, gemeldet und einige Gerüchte über iPhone und iPad da gelassen. Es geht um die Geräte, die im nächsten Jahr auf den Markt kommen sollen. Das iPad 3 soll demnach mit einem Retina-Display ausgestattet werden und das iPhone “5″ mit einem 4-Zoll-Bildschirm. Den Informationen von iLounge zufolge sollen die beiden wichtigsten iOS-Geräte im nächsten Jahr ein neues Design bekommen. Das iPad 3 soll aus Gründen der Hardware minimal dicker werden. Gesprochen wird von 0,7 mm, die das neue iPad dicker werden soll. Bei den momentanen 8,8 mm des iPad 2 ist (...). Weiterlesen!
Displayschutz für iPhone: Patentanmeldung zeigt “Stoßdämpfer”
 18.11.2011   0

Displayschutz für iPhone: Patentanmeldung zeigt “Stoßdämpfer”

Apple arbeitet an einer Lösung für bruchsichere iPhone-Fronten: Eine Patentanmeldung zeigt die Integration eines stoßdämpfenden Materials, das zwischen Glas und Gehäuse des iPhone eingebaut wird. Wie bruchanfällig vor allem bei iPhone 4 und iPhone 4S die Front sowie die Rückseite sind, haben zahlreiche iPhone-Nutzer bereits am eigenen Leib erfahren müssen. Im Januar ging es sogar so weit, dass eine Sammelklage gegen Apple angestrebt wurde – da das Glas entgegen aller Behauptungen von Apple nicht sonderlich stabil war. [singlepic id=13450 w=210 float=left] [singlepic id=13451 w=190 float=right]  Eine Lösung zeigt eine Patentanmeldung: Gezeigt wird ein Stoßdämpfer zwischen Frontscheibe und Gehäuse, der automatisch (...). Weiterlesen!
iPhone 3GS/4/4S: Unlock ohne Hardware-Modifikation und Software-Hack möglich?
 18.11.2011   21

iPhone 3GS/4/4S: Unlock ohne Hardware-Modifikation und Software-Hack möglich?

Der SIM-Lock beim iPhone funktionierte schon immer anders als bei anderen Handys. Ein Unlock vor dem Ende der ersten zwei Jahre war bislang wenn überhaupt nur mit einem Jailbreak möglich. Einem Bericht zufolge, soll ein iPhone ab 3GS jetzt jede beliebige SIM-Karte annehmen, wenn man ein paar Schritten folgt. Bei 9to5mac wird über eine Möglichkeit berichtet, ein iPhone vom SIM-Lock zu befreien. Hierfür ist keine Veränderung der Soft- oder Hardware notwendig. Michael Capozzi hat herausgefunden, wie es gehen soll. Die Anleitung beschreibt den Weg für ein auf das AT&T-Netz gelockte iPhone 4S. Wie aus Kommentaren bei 9to5mac hervorgeht, soll sich (...). Weiterlesen!
Six Guns: 3D-Screenshots für iPhone und iPad veröffentlicht
 17.11.2011   0

Six Guns: 3D-Screenshots für iPhone und iPad veröffentlicht

Mit neuen sogenannten 3D-Screenshots will Gameloft die Wartezeit auf den Western-Titel Six Guns verkürzen, der für iOS-Devices auf den Markt kommen soll. Die Screenshots ermöglichen eine rotierbare Komplettansichten der Umgebung – im Anhang könnt ihr euch davon überzeugen. Mitte Oktober haben wir darüber berichtet, dass Gameloft mit Six Guns* einen Red-Dead-Redemption-Klon für iPhone und iPad auf den Markt bringen wird. Nach 2D-Screenshots Anfang November, liefert die Spieleschmiede nun 3D-Ansichten zum Western-Titel nach, die nicht nur die Western-Helden in ihrer vollen Pracht abbilden, sondern auch detaillierte Ansichten der Umgebung ermöglichen. Dabei handelt es sich nicht im technischen Sinn um 3D-Bilder, sondern (...). Weiterlesen!
Google Mail App nun wieder im App Store zu haben
 17.11.2011   4

Google Mail App nun wieder im App Store zu haben

Das Update für die GMail-App ist nun im App Store angekommen. Nachdem es zunächst Gerüchte über die App gab, wurde sie dann doch veröffentlicht, beinhaltete aber einen Bug, weshalb Google sie wieder zurückgezogen hat. Vor zwei Wochen hatte Google zeitweilig die GMail-App im App Store. Diese wurde wieder zurückgenommen, weil ein Bug bei den Benachrichtigungen erst behoben werden wollte. Dies ist nun geschehen und die neue Version ist ab sofort im App Store. Google gibt an, dass Anwender, die von der alten Version aktualisieren wollen, sich entweder in der App von GMail abmelden oder die App deinstallieren sollen. Außer dem (...). Weiterlesen!
Update: Navigationssoftware Navigon 2.0
 17.11.2011   11

Update: Navigationssoftware Navigon 2.0

Garmin hat seine Navigationssoftware Navigon auf die Version 2.0 gehievt. Für Besitzer der Vorversion ist das Update wie gewohnt kostenlos. Umgekrempelt wurde dabei die Benutzerführung, vor allem optisch. Zum einen sind die Symbole größer geworden und die Bedienung wurde damit bei unruhigen Fahrten erleichtert. Zum anderen sind wichtige Funktionen ab sofort direkt aus der Kartenansicht aufzurufen. Auch an Anwender mit chronischem Speichermangel hat der Entwickler gedacht. Ab sofort bietet der Map Manager die Möglichkeit nur noch die benötigten Karten auf das iPhone zu laden und somit Speicherplatz zu sparen. Allerdings sollte dies am besten vor Fahrtantritt im heimischen WLAN geschehen. (...). Weiterlesen!
iPhone: Verschlechterte Akkulaufzeit nach iOS 5-Update via WLAN?
 16.11.2011   9

iPhone: Verschlechterte Akkulaufzeit nach iOS 5-Update via WLAN?

Seit der Veröffentlichung von iOS 5 und im Grunde noch mehr seit dem Release des iPhone 4S gibt es Beschwerden über geringere Akkulaufzeiten in iOS-Devices. Ein Benutzer aus Australien berichtet nun einer “Lösung”, die ein Apple Store gebracht haben soll, die allerdings wenig plausibel klingt. Angeblich liegt es am Update über WLAN. Dennoch wollen wir sie mal zur Diskussion stellen. iOS 5 brachte viele Faktoren mit, die sich nicht unbedingt positiv auf die Akkulaufzeit auswirken, darunter beispielsweise die vielen Ortungsdienste und die Synchronisierung über WLAN. Deshalb häuften sich die Artikel in der Presse, wie man dem Stromverbrauch Herr werden kann, (...). Weiterlesen!
Houdah Soft Type2Phone: Eine Tastatur für Mac und iPhone nutzen
 16.11.2011   2

Houdah Soft Type2Phone: Eine Tastatur für Mac und iPhone nutzen

Type2Phone* ist ein Programm, das eine Brücke schlägt zwischen Mac und iPod touch oder iPhone. Der Name verrät schon alles. Mit Type2Phone nutzt man die Tastatur seines Macs, um Texte auf seinem iPod touch oder iPhone zu tippen. Das geht natürlich auch mit Apples Wireless Keyboard, allerdings muss man es immer wieder vom einen Gerät trennen, um es mit dem anderen zu koppeln. Mehrfaches Wechseln nervt da auf Dauer so sehr, dass man sich nach einer anderen Lösung umschaut. Type2Phone ist so eine Lösung. Nach dem ersten Koppeln von iPhone und Mac, das wie immer etwas länger dauert, ist es (...). Weiterlesen!
Steve Jobs wollte eigenes Mobilfunknetz mit ungenutzten WLAN-Frequenzen aufbauen
 16.11.2011   0

Steve Jobs wollte eigenes Mobilfunknetz mit ungenutzten WLAN-Frequenzen aufbauen

John Stanton, eine “Legende” im amerikanischen Mobilfunk plaudert aus dem Nähkästchen. Dabei fällt unter anderem der Name “Steve Jobs”, der für das iPhone eigentlich nicht mit Netzbetreibern zusammenarbeiten wollte, sondern stattdessen ein eigenes Netz aufzubauen gedachte. John Stanton, der momentan Aufsichtsratvorsitzender bei dem Investmentunternehmen Trilogy Partnership ist, hat bei Macworld einige Informationen über das iPhone gelassen, die man so noch nicht kannte. Zwischen 2005 und 2007 wollte Steve Jobs demnach gar nicht mit Mobilfunkanbietern zusammen arbeiten. Die beiden haben eine Menge Zeit miteinander verbracht, heißt es, um darüber zu diskutieren, wie man einen eigenen Netzbetreiber aufbauen könne, wenn man auf (...). Weiterlesen!

Seite 161 von 554« Erste...10...161162...170...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie können wir Macnotes noch besser machen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de