MACNOTES
  • Thema

    Greenpois0n: untethered Jailbreak für iOS 4.2.1 veröffentlicht

    Greenpois0n: untethered Jailbreak für iOS 4.2.1 veröffentlicht

    Das Chronic Dev Team veröffentlichte in der vergangenen Nacht das Greenpois0n Jailbreak-Tool in Version RC5. Mit dieser Version ist es nun möglich alle aktuellen iOS-Geräte unter iOS 4.2.1 untethered zu jailbreaken. Derzeit ist Greenpois0n RC5 jedoch nur für Mac OS X verfügbar. Eine Version für Windows-Computer soll in Kürze folgen. Greenpois0n kann über die Webseite www.greenpois0n.com geladen werden. Nutzer, die auf einen Unlock angewiesen sind, sollten vorerst die Finger von Greenpois0n lassen. Greenpois0n kann keine Hacktivierung eines iOS-Gerätes durchführen.

Werbung
Seite 163 von 555« Erste...10...163164...170...Letzte »

Adobe: Apple mitschuldig am Tod von Flash auf mobilen Geräten
 14.11.2011   0

Adobe: Apple mitschuldig am Tod von Flash auf mobilen Geräten

Vergangene Woche hatte Adobe angekündigt, Flash für mobile Plattformen auslaufen zu lassen. Lediglich Partner, die über den Quellcode verfügen, sollen weiterhin Flash für Android & Co. implementieren können – die Zukunft läge aber in Adobe Air und nativen Apps. Mike Chambers, Principal Product manager für die Flash-Plattform bei Adobe hat sich nun zu den Beweggründen geäußert – und Apple ist nicht ganz unschuldig. Am Mittwoch hatte Adobe angekündigt, Flash für mobile Plattformen einstellen zu wollen und stattdessen HTML5 und native Apps zu unterstützen. In einem Weblog-Eintrag hat sich Mike Chambers, Principal Product manager für die Flash-Plattform bei Adobe darüber geäußert, (...). Weiterlesen!
Jailbreak-iPhone-/iPad-App: Finger weg vom Fake-Tool!
 11.11.2011   5

Jailbreak-iPhone-/iPad-App: Finger weg vom Fake-Tool!

Dringende Sicherheitswarnung für Jailbreaker und solche, die es werden wollen: Im App Store ist mit “Jailbreak” eine App aufgetaucht, die vorgibt, iPhone, iPod touch und iPad ab iOS 3.0 zu knacken – stattdessen kauft der Nutzer für 7,99€ ein Spiel. Der Jailbreak von iOS-Geräte ist in der Vergangenheit immer einfacher geworden – allerdings auch unsicherer. Abzocker und Malware-Verteiler versuchen es immer wieder mit gefakten Jailbreak-Tools, die meist nicht nur kostenpflichtig, sondern auch schädlich für das Gerät sein können. Unter die Kategorie der kostenpflichtigen Tools fällt “Jailbreak”, das derzeit im App Store zu finden ist. Die Appbeschreibung gibt vor, es handele (...). Weiterlesen!
iOS 5.0.1 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht, Verbesserung der Akkulaufzeit versprochen
 10.11.2011   4

iOS 5.0.1 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht, Verbesserung der Akkulaufzeit versprochen

Apple hat das erste Update für iOS 5 veröffentlicht. Viele Anwender haben sich die Aktualisierung herbeigesehnt, da Apple verspricht, die Akkulaufzeit zu verbessern. Konkret wurden in iOS 5 Fehler gefunden, die einen hohen Stromverbrauch zur Folge haben. Apple hat heute Abend das erste Update für iOS 5 veröffentlicht. Das lang erwarte Update soll vor allem Fehler beheben, die eine verkürzte Akkulaufzeit zur Folge hatten. Des Weiteren werden die Multitasking-Gesten auf dem iPad 1 wieder aktiviert und ein Fehler mit Dokumenten in der Cloud behoben. Für australische Anwender wurde zudem die Sprachsteuerung und Diktierfunktion verbessert. [singlepic id=13414 w=435 float=none] Das Update (...). Weiterlesen!
iOS 5 kommt mit versteckter Auto-Korrektur-Zeile, wie in Android
 10.11.2011   6

iOS 5 kommt mit versteckter Auto-Korrektur-Zeile, wie in Android

In iOS 5 ist ein Feature versteckt, das die Android-Anwender möglicherweise bereits kennen: Beim Eintippen wird eine Leiste eingeblendet, die Vorschläge für die Autokorrektur bietet. Die Autokorrektur funktioniert bei Apple so, dass man den Anwender eintippen lässt und während der Eingabe bei Bedarf ein Vorschlag aufpoppt, was der User gemeint haben könnte. Bei Android hingegen erscheint während der Eingabe eine Leiste mit Wörtern, die der Anwender gemeint haben könnte. Vorteil hierbei ist, dass man nicht nur das Wahrscheinlichste, sondern auch die anderen Optionen zu sehen bekommt und sich aussuchen kann, was richtig war (falls der “beste” Treffer nicht zutrifft). [singlepic (...). Weiterlesen!
Apple veröffentlicht iOS 5.0.1-Vorabversion an einige Endkunden
 09.11.2011   2

Apple veröffentlicht iOS 5.0.1-Vorabversion an einige Endkunden

Seit der Veröffentlichung des iPhone 4S gab es unter den Anwendern zwei Lager: Diejenigen, deren Akku keine ernstzunehmende Betriebszeit ermöglichte und diejenigen, die dieses Problem nicht hatten. Vor allem für erstere hat Apple eine Reihe von Akku-bezogenen Bugs in iOS 5.0.1 behoben – und wer AppleCare wissen ließ, dass er auch betroffen ist, könnte mit etwas Glück am AppleSeed-Programm teilnehmen. Vor fast genau einer Woche hat Apple eine erste Beta-Version von iOS 5.0.1 für Entwickler veröffentlicht. Sie nimmt sich einiger Bugs an, die im Zusammenhang mit erhöhtem Stromverbrauch stehen sollen und bringt die Multitouch-Gesten zurück auf das iPad 1. Wer (...). Weiterlesen!
Consumer Reports: iPhone 4S leidet nicht unter Antenna Gate, 8 GB iPhone 4 hingegen schon
 09.11.2011   1

Consumer Reports: iPhone 4S leidet nicht unter Antenna Gate, 8 GB iPhone 4 hingegen schon

Seit fast einem Monat ist das iPhone 4S zu haben. Zeit genug für die Publikation Consumer Reports, sich das neue Apple-Smartphone mal anzusehen und zu testen, wie es sich gegen die Konkurrenz schlägt. Die gute Nachricht zuerst: Antennagate ist im iPhone 4S Geschichte. Nachdem das iPhone 4S angekündigt wurde und klar war, dass es ein nahezu identisches Gehäuse bekommt wie sein Vorgänger, stellte sich die Frage, ob der Empfang durch Berühren bestimmter Stellen ebenfalls nachlässt – das Phänomen, das beim iPhone 4 als “Antennagate” durch die Gazetten gegangen ist. Hoffnung machte allerdings die Ankündigung von Bob Mansfield (SVP Mac and (...). Weiterlesen!
Adobe will Flash auf mobilen Geräten abschaffen
 09.11.2011   2

Adobe will Flash auf mobilen Geräten abschaffen

Wie Quellen in der Nähe von Adobe offenbart haben, will sich Adobe mit Flash von mobilen Plattformen verabschieden. Stattdessen habe man es auf native Apps auf Adobe Air-Basis und HTML5 abgesehen. Die offizielle Ankündigung wird in Kürze erwartet. ZDNet berichtet über eine Ankündigung, die von Adobe stammen soll und an Partner des Unternehmens gerichtet ist. Demnach sieht Flash auf mobilen Plattformen in Zukunft wohl so aus, dass es per Adobe Air in Form von nativen Apps in allen wichtigeren App Stores zu finden ist. Allerdings werde Flash für mobile Browser nicht mehr weiterentwickelt. Allerdings sei es Lizenznehmern des Flash-Quellcodes weiterhin (...). Weiterlesen!
iPhone 4S: Apps starten mit Siri
 08.11.2011   0

iPhone 4S: Apps starten mit Siri

Siri kann einem viele Aufgaben abnehmen, aber noch lange nicht alle. Was sie beispielsweise überhaupt nicht kann, ist Apps zu starten. Von einigen Namen, beispielsweise Facebook, hat Siri zwar schon gehört, aber doch weigert sie sich standhaft, irgendetwas zu starten. Mit einem Trick geht es trotzdem, wenn auch nur in begrenztem Maße. Würde man Siri beispielsweise beauftragen, Skype oder Facebook zu starten, entschuldigt sie sich und stellt fest, dass sie dies nicht tun kann. Apple hat es zumindest noch unterbunden, Fremdanwendungen per Siri fernzusteuern. Aber mit einem kleinen Trick kann man sich in gewissen Grenzen dennoch das Leben mit App-Store-Apps (...). Weiterlesen!
Motorola: iPhone- und iPad-Verkauf in Deutschland per einstweiliger Verfügung untersagt – theoretisch
 07.11.2011   4

Motorola: iPhone- und iPad-Verkauf in Deutschland per einstweiliger Verfügung untersagt – theoretisch

Motorola hat vor dem Landgericht Mannheim eine einstweilige Verfügung gegen Apple, Inc. erwirkt. Aufgrund von zwei Patentverstößen darf Apple, Inc. jetzt keine iPhones und iPads mehr in Deutschland verkaufen – was sie aber ohnehin noch nie taten. Motorola hat beim Landgericht Mannheim eine einstweilige Verfügung gegen Apple, Inc. erwirkt. Theoretisch dürfte der Hersteller aus Cupertino nun also keine mobilen Geräte mehr in Deutschland verkaufen. Dies allerdings war noch nie der Fall, da hierfür das deutsche Tochterunternehmen zuständig ist, das nicht verklagt wurde. Anwälten zufolge könnte die Verfügung aber so ausgelegt werden, dass es Apple, Inc. verboten wird, Nachschub an die (...). Weiterlesen!
iPhone4S.com: Apple will iPhone-Porno-Domains haben
 04.11.2011   1

iPhone4S.com: Apple will iPhone-Porno-Domains haben

Apple versucht derzeit, eine Reihe von Domains unter ihre Kontrolle zu bekommen. Es handelt sich hierbei um sieben Internet-Adressen, die den Begriff “iPhone” im Namen tragen und pikanterweise allesamt auf Porno-Webseiten verweisen. Unter der Case-ID D2011-1897 läuft für Apple eine Beschwerde bei der World Intellectual Property Organization, die nach der Uniform Domain-Name Dispute-Resolution Policy (UDRP) eingereicht wurde und gegen eine Reihe von iPhone-Domains gerichtet ist. Die beanstandeten Domains sind iphonecamforce.com, iphonecam4s.com, iphonesex4s.com, iphonexxxforce.com, iphone4s.com und porn4iphones.com. Auf all diesen ist derzeit noch pornografisches Material zu sehen. Ein ähnlicher Fall mit der Domain iPhone4.com hat sich bis in den Juli diesen (...). Weiterlesen!

Seite 163 von 555« Erste...10...163164...170...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de