MACNOTES
  • Thema

    Unlock von iPhone 3G(s) unter iOS 4.2 mit ultrasn0w 1.2

    Unlock von iPhone 3G(s) unter iOS 4.2 mit ultrasn0w 1.2

    Das Dev-Team veröffentlichte mit ultrasn0w 1.2 nun einen Unlock für iPhone 3G und iPhone 3Gs unter iOS 4.1 und 4.2.1. Der neue Unlock funktioniert über den Umweg des Basebands des iPad unter iOS 3.2.2. Dieses trägt die Bezeichnung 06.15.00 und ist wie die Basebands bis 05.13.04 durch ultrasn0w angreifbar. Damit man also sein iPhone unter iOS 4.1 oder neuer mit einem Unlock versehen kann, muss man das Baseband 06.15.00 vom iPad auf dem iPhone installieren und kann dieses dann mit ultrasn0w 1.2 entsperren. Dabei hilft einem das Pwnage-Tool 4.1.3 für Mac. Mit ihm lässt sich eine Custom-Firmware für das iPhone (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 165 von 555« Erste...10...165166...170...Letzte »

iPhone 4S-Akku: Kürzere Akkulaufzeit wegen Ortungsdiensten
 28.10.2011   13

iPhone 4S-Akku: Kürzere Akkulaufzeit wegen Ortungsdiensten

Es ist das leidige Thema aller iPhone-Nutzer: Der Akku hält nicht lang genug. Das steht fest, trotz der ewigen Diskussion zwischen den Nörglern und denen, die die kurze Laufzeit ob der stromfressenden Funktionen des Smartphones nachvollziehen können. Es gibt aber auch viele Tipps, wie man die Laufzeit verlängern kann – insbesondere beim iPhone 4S, über das aktuell am meisten diskutiert wird. In den Systemeinstellungen von iOS 5 unter “Ortungsdienste” findet sich am Ende der Liste mit den Apps, für die die Lokalisierung aktiviert ist, der Punkt “Systemdienste“. Hier lassen sich dann spezielle Funktionen ein- und ausschalten, die den GPS-Empfänger und (...). Weiterlesen!
Jetpack Joyride kostenlos für iOS
 27.10.2011   0

Jetpack Joyride kostenlos für iOS

Aktuell ist Jetpack Joyride für iOS gratis zu haben. Es ist allerdings nicht direkt gratis im App Store zu laden, vielmehr müsst Ihr über einen kleinen Umweg einen Redeem-Code erlangen. Alles, was ihr tun müsst, ist auf der Facebook-Seite des App Store “Gefällt mir” klicken. Habt ihr das getan, seht ihr den Banner, der auf eine weitere Seite verlinkt. So kommt ihr zu eurem Gutschein-Code, über den ihr das Spiel dann kostenlos im App Store laden könnt. Noch ein kurzer Hinweis in eigener Sache. Wenn ihr gerade bei Facebook online seid, dann klickt doch bitte auch auf der Seite von (...). Weiterlesen!
IRIS 9000: iPhone 4S-Dock holt HAL 9000 ins Haus
 26.10.2011   2

IRIS 9000: iPhone 4S-Dock holt HAL 9000 ins Haus

HAL 9000 bekommt eine Schwester: IRIS 9000 ist eine Dockingstation für das iPhone 4S, mit dem sich die Sprachsteuerung Siri auch aus der Ferne nutzen lässt. Die Funktionsbeschreibung der Dockingstation ist denkbar simpel: iPhone 4S einstecken, mit der Fernbedienung lässt sich Siri dann auch aus der Ferne aktivieren. Optisch ist die Station an HAL 9000 angelehnt, den sprachgesteuerten Computer aus dem Film “2001: Odyssee im Weltraum”, sogar das leuchtend rote Kameraauge wurde IRIS 9000 verpasst. [singlepic id=13301 w=435] Ein Kritikpunkt meinerseits: IRIS 9000 verzerrt Siris Stimme nicht. Das Dock gibt es ab Frühjahre 2012 bei ThinkGeek, Kostenpunkt: $59,99.
Slide-To-Unlock-Patent nun bewilligt, Apple wirklich der Erfinder?
 26.10.2011   1

Slide-To-Unlock-Patent nun bewilligt, Apple wirklich der Erfinder?

Das Patent & Trademark Office der USA hat einen fast sechs Jahre alten Patentantrag genehmigt, bei dem sich Apple die Slide-To-Unlock-Geste schützen lassen wollte. Der Antrag wurde im Dezember 2005 eingereicht, einer der Erfinder ist Scott Forstall. Es stellt sich nur die Frage, ob Apple diese Art des Entsperrens wirklich erfunden hat. Das Patent mit der Nummer 8.046.721 erklärt, wie ein Gerät mithilfe eines Touchscreen die Tastenverriegelung lösen kann. Die Geste dürften Anwender eines iPhone, iPod touch oder iPad kennen, der Pfeil wird nach rechts geschoben. Eingereicht wurde der Antrag im Dezember 2005, als Erfinder werden neben dem iOS-Chef Scott (...). Weiterlesen!
Slide to Unlock: Apple Patent zugesprochen, Anfechtung möglich
 26.10.2011   0

Slide to Unlock: Apple Patent zugesprochen, Anfechtung möglich

Das Patent für die Entriegeln-Funktion des iOS ist nun offiziell in Apples Händen. Das United States Patent & Trademark Office sprach Apple die Rechte an der Wischgeste zu, als einer der Erfinder wird iOS-Chef Scott Forstall verzeichnet. Angemeldet wurde dieses Patent bereits im Dezember 2005, etwas mehr als ein Jahr vor der Vorstellung des iPhone classic im Januar 2007. “Um das Telefon zu entriegeln, nehme ich nur meinen Finger, und wische in quer darüber. Wollen sie es nochmal sehen? Wir wollten etwas, das man nicht versehentlich in der Hosentasche machen kann. Nur quer darüberwischen – BOOM!,” so Jobs bei der (...). Weiterlesen!
E-Book gratis: Apps entwickeln für iPhone und iPad
 25.10.2011   3

E-Book gratis: Apps entwickeln für iPhone und iPad

Ob ihr euch einfach nur für das Entwickeln von Apps interessiert, oder euch vielleicht sogar schon die erste Idee für eine eigene App durch den Kopf schwirrt – ihr solltet nicht verpassen einen Blick auf und vor allem in das kostenlose E-Book “Apps entwickeln für iPhone und iPad” zu werfen. Es handelt sich dabei um eine Auflage aus dem Jahr 2011 und also ganz aktuell ist. Das Buch umfasst 7 Kapitel auf 515 Seiten, liegt aber “nur” als HTML-Version vor. Auf der Homepage von Galileo könnt ihr das “Openbook” online einsehen. Es besteht die Möglichkeit, die HTML-Dateien auf die eigene (...). Weiterlesen!
SEGA mit Preissenkungen für iPhone- und iPad-Games
 24.10.2011   4

SEGA mit Preissenkungen für iPhone- und iPad-Games

SEGA wird schon bald vier seiner Spiele im App Store im Preis reduzieren. Als Grund für den Nachlass wird Halloween angegeben, entsprechend nennt man die Aktion den “Sreamtastic Sale”. Es wird mit Sicherheit nicht das letzte Angebot zu Halloween bleiben: Aktuell hat SEGA vier seiner Spiele im App Store im Preis reduziert, bzw. wird es noch. Der Preisnachlass startet am 25. Oktober und wird bis zum 31. Oktober dauern. Und zwar bekommen Gamer ab morgen das Puzzlespiel Brick People HD (Affiliate) für iPad zum Preis von 79 Cent, es kostet sonst 1,59 Euro. Darüber hinaus kann man besonders viel sparen, (...). Weiterlesen!
Apple veröffentlicht erste iPhone 4S-Fernsehwerbung: Siri
 21.10.2011   0

Apple veröffentlicht erste iPhone 4S-Fernsehwerbung: Siri

Das iPhone 4S ist seit nunmehr einer Woche zu haben. Grund genug für Apple, die Marketing-Trommel zu wirbeln und einen Werbespot dafür zu produzieren. Der erste seiner Art hat es auf Siri abgesehen und ist derzeit nur auf englisch verfügbar. Siri, die persönliche Assistentin im iPhone 4S, ist das Erste, womit Apple das neue Smartphone multimedial bewerben möchte. Im offiziellen Channel bei YouTube hat Apple nun den ersten Spot hochgeladen, der sich genau darum kümmert. Zu sehen sind eine Reihe von Anwendern, die ihr iPhone die verschiedensten Dinge fragen oder Aufgaben stellen. Darunter sind auch solche, die es hierzulande noch (...). Weiterlesen!
Apple-Hardware kostet mehr als doppelt so viel wie Windows-PCs
 21.10.2011   21

Apple-Hardware kostet mehr als doppelt so viel wie Windows-PCs

Dass Apple-Hardware nicht gerade im unteren Preissegment angesiedelt ist, war keine Überraschung. Mac Rumors wollte es aber genau wissen und hat nun den durchschnittlichen Verkaufspreis von Apple-Produkten mit denen eines Windows-PC verglichen. Am Dienstag hatte Apple die Quartalszahlen für das vierte Quartal 2011 bekannt geben. Analysten waren damit zwar nicht zufrieden, aber dennoch kann Apple recht zufrieden sein: Es handelt sich um das stärkste September-Quartal überhaupt und die Mac-Verkäufe haben ein All-Zeit-Hoch erreicht. Allerdings ist es so, dass Macs auf jeden Fall im “Premium”-Segment anzusiedeln sind. Der günstigste, voll ausgestattete Mac ist das MacBook Air mit 11 Zoll Bildschirmdiagonale für (...). Weiterlesen!
iPhone 4S: Summe der Bestandteile soll 188 Dollar kosten, wie iPhone 4
 20.10.2011   0

iPhone 4S: Summe der Bestandteile soll 188 Dollar kosten, wie iPhone 4

Alle Jahre wieder: iSuppli hat sich das iPhone 4S genauer angesehen und dabei ausgerechnet, dass das iPhone 4S, was Materialkosten angeht, 50 Cent teurer ist als das iPhone 4 – im Grunde also gleich viel kostet. Man kommt für das 16-GB-Modell auf 188 US-Dollar für die Summe aller Bestandteile. Bei All Things D ist zu lesen, dass iSuppli das iPhone 4S auseinander genommen hat und aus den Komponenten schätzt, was das Gerät in der Herstellung wohl kostet. Dabei kommt man auf 188, 207 bzw. 245 US-Dollar für die Modelle in 16, 32 und 64 GB. Das iPhone 4 lag mit (...). Weiterlesen!

Seite 165 von 555« Erste...10...165166...170...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de