MACNOTES
  • Thema

    WSJ: Apple bereitet 80 Millionen iPhone 6 vor

    WSJ: Apple bereitet 80 Millionen iPhone 6 vor

    Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge bereiten Apple die Rekordtranche von 70 bis 80 Millionen iPhone 6 vor, die noch in diesem Jahr verkauft werden sollen. 70 bis 80 Millionen Geräte des iPhone 6 mit 4,7 und 5,5 Zoll Display will Apple einem neuen Bericht des Wall Street Journals (WSJ) zufolge noch bis 30. Dezember dieses Jahres verkaufen. Entsprechend laufen die Vorbereitung auf Hochtouren, um diese Stückzahlen garantieren zu können. Womöglich wird Apple eine solche Prognose dann auch am heutigen Abend unserer Zeit bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen als Ausblick auf das kommende Quartal nennen. Produktion drastisch gestiegen Gegenüber (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 2 von 555« Erste...23...10...Letzte »

iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite erscheinen nicht gleichzeitig
 23.07.2014   5

iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite erscheinen nicht gleichzeitig

Trotz der beiderseitigen Integration von Funktionen zur besseren Zusammenarbeit von iOS und OS X in iOS 8 und OS X Yosemite, werden das Mobile und Desktop-Betriebssystem nicht zeitgleich veröffentlicht. US-Blogs melden, dass iOS 8 und OS X 10.10 nicht zeitgleich veröffentlicht werden. Dazu bemüht Mark Gurman (9to5Mac) sogar anonyme Informanten, die sich mit der Thematik auskennen. Während iOS 8 im September mit der Veröffentlichung des iPhone 6 an Endverbraucher ausgeliefert werden soll, will Apple sich mit OS X Yosemites Veröffentlichung bis in den Oktober hinein Zeit lassen. Im vergangenen Jahr gab es bei iOS 7 und OS X 10.9 ein (...). Weiterlesen!
Flir One macht aus dem iPhone eine Wärmebild-Kamera
 23.07.2014   2

Flir One macht aus dem iPhone eine Wärmebild-Kamera

Flir Systems bietet ab sofort ein iPhone-Case namens Flir One zur Vorbestellung an, mit dem sich Wärmebildaufnahmen machen lassen können. Die Technologie soll dabei auf Militärtechnik beruhen. Seit heute nimmt Flir Vorbestellungen für seine iPhone-Hülle Flir One an, zunächst nur in den USA. Allerdings soll das Produkt ab Mitte August auch in Apple Stores online wie offline in den USA und Kanada, und darauf folgend in Europa angeboten werden, wie aus der Pressemeldung (PDF) hervorgeht. Flir One kostet $349 und ist ein iPhone-Case samt integrierter Wärmebild-Kamera für das iPhone 5 oder 5s. Mit der entsprechenden Companion-App von Flir wird man (...). Weiterlesen!
Q3/2014: Apple verkauft 35,2 Millionen iPhones und 13,3 Millionen iPads
 22.07.2014   5

Q3/2014: Apple verkauft 35,2 Millionen iPhones und 13,3 Millionen iPads

Apple hat am Abend nach Börsenschluss seine Geschäftszahlen für das Juni-Quartal präsentiert. Der Hersteller aus Cupertino konnte 35,2 Millionen iPhones verkaufen und erzielte einen Rekordumsatz von $37,4 Milliarden. Apples Juni-Quartal ist im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres erneut besser ausgefallen. Es wurden im Zeitraum von April bis Juni 35,2 Millionen iPhones verkauft, sowie 13,3 Millionen iPads. Apple konnte $37,4 Milliarden Umsatz generieren und erzielte dabei einen Rekordgewinn von $7,7 Milliarden. Im Vorjahr konnte man $35,3 Milliarden Umsatz erzielen, bei $6,9 Milliarden Gewinn. Die Mac-Verkäufe konnten im Vergleich zum Q2/2014 wieder gesteigert werden (4,413 Millionen im Q3 gegenüber 4,136 Millionen (...). Weiterlesen!
iPhone und iPad mit Backdoor? Apple dementiert
 22.07.2014   3

iPhone und iPad mit Backdoor? Apple dementiert

Jonathan Zdziarski hat auf der Hacker-Konferenz Hackers On Planet Earth Systemdienste auf iPhone, iPod touch und iPad vorgestellt, die Ermittlungsbehörden als Backdoor dienen sollen, um Informationen auszulesen. Apple hat diese Vorwürfe nun dementiert, das Unternehmen habe noch nie mit Regierungsbehörden zusammengearbeitet. “lockdownd”, “pcapd” und “mobile.file_relay”, so die Namen der fraglichen Dienste, laufen auf iOS-Geräten und können verschlüsselte Backups umgehen. Via USB, WLAN und möglicherweise sogar mobile Daten sei es mit ihnen möglich, Daten vom Gerät zu übertragen. Apple selbst habe diese Dienste nicht für Entwickler oder Mobilfunkbetreiber dokumentiert, da sie Zugriff auf persönliche Daten bieten, die normalerweise nicht benötigt werden. (...). Weiterlesen!
Samsung bewirbt Galaxy S5 Display, indem es das iPhone-Display schlecht macht
 21.07.2014   14

Samsung bewirbt Galaxy S5 Display, indem es das iPhone-Display schlecht macht

Samsung hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, der sich negativ zu Apple-Produkten äußert. Aktuell wird das Display des Android-Smartphones Samsung Galaxy S5 beworben. In den vergangenen Wochen bewarb Samsung sein Galaxy S5 und sein Galaxy Tab S, indem es Apples iPhone und iPad schlecht machte. Heute folgt ein weiterer Werbeclip, der das Display des Android-Smartphones und des iPhones thematisiert. Größeres Display hat Samsung schon lange In einer knappen halben Minute bekommt der Zuschauer eine Situation gezeigt, in der zwei Bekannte nebeneinander am Tisch sitzen und sich unterhalten. Der ein ein iPhone-Nutzer, der andere stolzer Besitzer des Galaxy S5. Das iPhone soll (...). Weiterlesen!
Facebook für iOS, Android und Web bekommt Speichern-Funktion
 21.07.2014   2

Facebook für iOS, Android und Web bekommt Speichern-Funktion

Facebook will in den kommenden Tagen eine neue Funktion in seine Apps einbauen, die das Speichern von Elementen ermöglicht. Betroffen sind sowohl iPhone- und iPad-Apps, als auch diejenigen für Android und die “stink normalen” Webseiten. Nutzer von Browsern speichern gerne Lesezeichen, um sie später noch mal aufrufen zu können. In RSS-Readern gibt es ebenfalls Funktionen, um Inhalte, seien es Texte, Videos oder Fotos zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal aufzurufen. Facebook wird ein “Save”-Feature in den nächsten Tagen sukzessive in seine Apps und auf der Webseite einführen. Dann können Facebook-Nutzer Links, Filme, Orte, Musik oder was auch immer in ihrer (...). Weiterlesen!
iPhone 6: Vermutlich kein leuchtender Apfel auf der Rückseite
 21.07.2014   5

iPhone 6: Vermutlich kein leuchtender Apfel auf der Rückseite

Gerüchten zufolge soll das iPhone 6 mit einem bei Bedarf leuchtenden Apfel auf der Rückseite ausgestattet werden, ähnlich wie beim MacBook. Während das nicht ganz auszuschließen ist, sind die Chancen dafür aber eher gering. Ein neues Foto macht die Runde und zeigt einen ausgeschnittenen Apfel auf der Rückseite eines angeblichen Gehäuses des iPhone 6. Angeblich soll die Aussparung dazu dienen, bei bestimmten Benachrichtigungen wie neuen SMS oder Updates zu leuchten, damit der Anwender auch im lautlosen Zustand mitbekommt, dass etwas tendenziell wichtiges passiert ist. Das iPad Air kann als Gegenbeispiel dienen. Auch bei Apples aktuellem Tablet ist der Apfel auf (...). Weiterlesen!
iOS 8 Beta 4 für iPhone und iPad veröffentlicht
 21.07.2014   5

iOS 8 Beta 4 für iPhone und iPad veröffentlicht

Apple hat wie vorausgesagt heute Beta 4 von iOS 8 veröffentlicht. Sie trägt die Build-Nummer 12A4331d und ist für alle kompatiblen iDevices (iPhone, iPod touch und iPad) verfügbar. Zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Beta 3 gibt es nun die Beta 4 von iOS 8 für registrierte Entwickler. Das Update ist direkt über die iDevices einspielbar. Beta 4 weist Fehler auf, wie z. B. iCloud Backups, die sich auf iOS 8 Geräten nicht wiederherstellen lassen. Auch kann man Facetime in Beta 4 derzeit nicht im Querformat nutzen. Auch zeigen Apps, die mit ortsbasierten Daten interagieren, keine Benachrichtungen mehr im Lockscreen an. (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 555« Erste...23...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de