MACNOTES
Werbung
Seite 289 von 410« Erste...10...289290...300...Letzte »

Roadee iPhone-Navigationssystem: Update mit Sprachausgabe verfügbar
 31.07.2009   3

Roadee iPhone-Navigationssystem: Update mit Sprachausgabe verfügbar

Roadee, die derzeit günstigste iPhone-Navigationsapp, wurde heute um eine Sprachausgabe erweitert. Derzeit gibt es die Sprachausgabe nur mit englischer Stimme, in Zukunft sollen aber in Zusammenarbeit mit der Sprachsynthesefirma Acapela weitere Sprachpakete hinzukommen. Außerdem ist im Update ein neues Layout enthalten. Dieses wurde mittels eines Designcontests gefunden, um den Nutzern auch gerecht zu werden, wie uns Roadee-Entwickler Andreas Kluge im Interview näher erläuterte. Zusätzliche Optimierungen: Das Navigationsgerät auf Basis der OpenStreetMap-Karten lässt sich außerdem jetzt auch im Querformat nutzen und verfügt jetzt über verbesserte Routeninformationen. Roadee kostet nach wie vor nur 1,59€ und ist im App Store verfügbar.
Sentinel 2 – Earth Defense im Kurztest
 30.07.2009   3

Sentinel 2 – Earth Defense im Kurztest

Origin 8 haben vor einiger Zeit ihren Nachfolger zum Tower Defense-Titel Sentinel – Mars Defense heraus gebracht. Man hat Macnotes mit einem Rezensionsexemplar ausgestattet, und wir schauen uns an, ob der Nachfolger an den ersten Teil heran reicht, und was sich im Vergleich zum Vorgänger verändert hat. Die grundlegenden Steuerungsprinzipien sind gleich geblieben und die Spiellevel geben weiterhin den feindlichen Einheiten vor, wo sie zu laufen haben. Das ist bei ziemlich vielen Tower Defense-Titeln so, nur wenige, wie z. B. Fieldrunners, geben dem Spieler die Möglichkeit an die Hand, selbst den Weg der Feinde zu bestimmen, indem man eigene Einheiten (...). Weiterlesen!
Minigore für iPhone jetzt erhältlich
 30.07.2009   1

Minigore für iPhone jetzt erhältlich

Heute wurde Minigore von Chillingo und Mountain Sheep im App Store freigegeben. Es handelt sich dabei um einen Ableger eines beliebten Genres, das sich im Bereich von Browsergames etabliert hat. Der Titel wird für 79 Cent angeboten. Ballernder Protagonist in dem Titel ist John Gore – Anspielungen auf die Figur von John Rambo sind natürlich rein zufällig. Aufgabe des Spielers ist es, Johns Leben auf Teufel komm raus zu schützen. Er wird umzingelt von haarigen Wesen mit scharfen Zähnen, den Furries, die ihm nach dem Leben trachten. Es handelt sich bei Minigore (Affiliate) um einen Arcade-Titel, der die Action in (...). Weiterlesen!
Cydia Store: Aktuelle Statistiken und Apples Argumente gegen den Jailbreak
 30.07.2009   6

Cydia Store: Aktuelle Statistiken und Apples Argumente gegen den Jailbreak

Der Cydia Store ist erfolgreich – über 470.000 Geräte greifen auf den alternativen App Store zu. Passend zu den ersten Erfolgsstatistiken schlägt Apple deutlichere Töne im Kampf gegen die Jailbreaker an – unter anderem die Netzsicherheit werde durch gejailbreakte iPhones gefährdet. Insgesamt 470.000 einzelne Geräte greifen täglich auf den Cydia Store zu, die Umsätze des Stores sind allerdings bei weitem nicht so hoch wie man erwarten könnte: Seit dem Launch des Stores wurde lediglich ein Umsatz von $210.000 erreicht, der allerdings im Vergleich zum App Store von Apple ohne Abzüge an die Entwickler geht. Dank Cydia ist es Entwicklern möglich, (...). Weiterlesen!
Oktoberfest im August auf dem iPhone
 30.07.2009   1

Oktoberfest im August auf dem iPhone

SevenOne Intermedia wird Anfang August ein gleichnamiges Spiel zum Oktoberfest für Nintendo DS herausbringen. Nicht mal 2 Wochen später soll dann auch das iPhone mit “Oktoberfest” beglückt werden. Der Titel wird den Markt für Casual-Gamer bedienen und neben einem Quiz, in dem spielerisch party- und bierzelt-taugliches Wissen vermittelt wird, werden etliche Minispiele integriert, darunter Fingerhakeln, Hau den Lukas oder Schuhplattler. Die Variante für NDS wird 29,99 Euro kosten. Die Frage liegt nahe, ob denn die iPhone-Version den gleichen Spielumfang bieten wird, wie der Titel für NDS. Eine entsprechende Anfrage an die zuständige Pressestelle wurde mit dem Vermerk beantwortet, dass sich (...). Weiterlesen!
MobileMe: Zugriff auf die iDisk via iPhone
 30.07.2009   3

MobileMe: Zugriff auf die iDisk via iPhone

Nutzer von MobileMe können jetzt auch via iPhone auf ihre iDisk zugreifen. Die bereits vor einigen Wochen angekündigte Apple-eigene App ist gestern abend in den App Store gekommen. Mit dem Programm kann man auf die Daten seiner eigenen iDisk zugreifen, aber auch auf öffentlich freigegebene Ordner anderer Nutzer. Die auf der iDisk abgelegten Dateien können, sofern vom iPhone unterstützt, angesehen, gelöscht und auch an andere weitergegeben werden – möglich macht das die simple Freigabe-Funktion, mit Hilfe derer auch ein eventuell nötiges Passwort festgelegt werden kann. Ein Vorteil der App: Einmal angesehene Dateien landen im Zwischenspeicher und können so auch offline (...). Weiterlesen!
iPhone OS: Sicherheitslücke in der SMS-App wird morgen genauer erläutert
 29.07.2009   3

iPhone OS: Sicherheitslücke in der SMS-App wird morgen genauer erläutert

Morgen wird bei der Black Hat-Konferenz in Las Vegas ein Bug in der SMS-Funktion genauer erläutert, auf den Apple bereits vor rund sechs Wochen aufmerksam gemacht wurde, für den es aber noch keinen Patch gibt. Sicherheitsforscher Charlie Miller, der den Bug bei der SyScan-Konferenz in Singapur bereits kurz angesprochen hat, wird am morgigen Donnerstag eine Präsentation abhalten, in der erklärt wird, wie genau die entdeckte Sicherheitslücke ausgenutzt werden kann. Rund einen Monat hat Miller immer wieder Zeit damit verbracht, den SMS-Bug genauer zu erarbeiten und Wege zu finden, wie man die Lücke nutzen kann, um unerlaubt Zugriff auf ein iPhone (...). Weiterlesen!
iSkat für iPhone mit 100 000 Euro gefördert
 29.07.2009   5

iSkat für iPhone mit 100 000 Euro gefördert

Die MobileBits GmbH stammt aus Hamburg. Im Rahmen der Prototypen-Förderung von gamecity:Hamburg erhielt das Start-Up 100 000 Euro als Unterstützung (vgl. Pressemitteilung). gamecity:Hamburg fördert Entwicklerfirmen aus der Region, um selbige als Softwarelandschaft zu kultivieren und Hamburg als Standort für Softwareentwicklung zu etablieren. Ergebnis der Förderung ist iSkat. Ein SKAT-Spiel für iPhone, das 79 Cent kostet, viele Enstellmöglichkeiten bietet, einen Mehrspielermodus und verschiedene Bildschirmhintergründe. Statistiken und Helferlein für Einsteiger, anpassbares Regelwerk und andere Dinge mehr runden den Titel ab. Trotzdem sei die Frage erlaubt, ob das “Alles” sein soll?! Viele iPhone-Entwickler wären froh über eine derartige Förderung. Den Titel gibt es (...). Weiterlesen!
Mehr Gründe fürs Apple-Tablet: Hardwarelieferanten, Kindle-Konkurrenz und Arnold Schwarzenegger
 29.07.2009   6

Mehr Gründe fürs Apple-Tablet: Hardwarelieferanten, Kindle-Konkurrenz und Arnold Schwarzenegger

Eine sichere Sache scheint langsam das Apple-Tablet zu sein: Diskutiert wird nur noch das Wann und das Wie. Die neueste Ansage in Sachen Erscheinungstermin ist September, die ersten Zulieferer der Komponenten seien bekannt. Für den schnellen Releasetermin sprechen einige Faktoren und möglicherweise sogar anstehende eBook- und Bildungspläne des kalifornischen Gouverneurs Schwarzenegger. Was für das Tablet spricht: die Technik scheint reif dafür. Ausreichend Rechenleistung bei stromsparendem und leisem bzw. geräuschlosem Betrieb steht zur Verfügung. Neben den Gerüchten um den Gigaherz-Samsungchip und möglichen Eigenentwicklungen Apples mit dem P.A.Semi-Team kommen auch von Intel demnächst lüfterlos betreibbare Netbook-Prozessoren. Fertigung, Features und Konkurrenz des Apple-Tablets (...). Weiterlesen!
iPhone-Prototyp: Foxconn zahlt Familie des Selbstmörders $44.000 Schmerzensgeld
 29.07.2009   4

iPhone-Prototyp: Foxconn zahlt Familie des Selbstmörders $44.000 Schmerzensgeld

Foxconn hat der Familie des Ex-Mitarbeiters Sun Danyong, der vor zwei Wochen Selbstmord begangen hat, ein kleines Schmerzensgeld für den Verlust gezahlt: Die Familie erhält $44.000 und seine ehemalige Freundin ein MacBook – und das obwohl Foxconn dem ehemaligen Mitarbeiter nach wie vor Industriespionage unterstellt. “Einige Male waren Prototypen für einige Tage verschwunden, und dann kamen sie zurück. Wir wissen nicht, wer das Gerät an sich genommen hat, aber es muss irgendwo bei ihm passiert sein,” so Foxconn gegenüber der New York Times. Warum genau sich Sun aber nun das Leben genommen hat, ist weiter unklar. Foxconn bezeichnet es als (...). Weiterlesen!

Seite 289 von 410« Erste...10...289290...300...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de