MACNOTES
Werbung
Seite 374 von 410« Erste...10...374375...380...Letzte »

Notizen vom 3. April 2008
 03.04.2008   0

Notizen vom 3. April 2008

WWDC 2008: Apple veröffentlicht Programm Apple hat das Programm der diesjährigen Worldwide Developer Conference (WWDC) veröffentlicht. Auf der Entwicklerkonferenz vom 9.-13. Juni in San Francisco wird es über 60 verschiedene Sessions und Workshops geben. Die Entwicklung nativer Anwendungen für das iPhone nimmt dabei eine besonders prominente Rolle ein. Tickets für die Konferenz gibt es ab rund 1.300 Dollar, Studenten können sich noch bis zum 10. April um ein Stipendium bewerben. Macnotes wird wie schon in den letzten Jahren wieder direkt aus San Francisco von der WWDC berichten. AT&T-Chef: UMTS-iPhone “innerhalb der nächsten Monate” Am Rande der Mobilfunk-Fachmesse CTIA in Las (...). Weiterlesen!
Notizen vom 2. April 2008
 02.04.2008   0

Notizen vom 2. April 2008

USA: iPhone-Vorräte werden knapp In den USA gehen laut Apple Insider landesweit die iPhone-Vorräte zu Neige. Auch in Apples Online Store wird derzeit eine ungewöhnlich lange Wartezeit von 5-7 Tagen angegeben. Dies scheint die Gerüchte der vergangenen Tage zu bestätigen, wonach noch in diesem Quartal die nächste, UMTS-fähige Generation des iPhones vorgestellt werden könnte. Analyst Gene Munster von Piper Jaffray geht “zu 80%” von einem Zusammenhang zwischen den Lieferengpässen und einem möglicherweise bevorstehendem Nachfolger-Gerät aus – wie er auf diese Prozentzahl kommt, verrät er allerdings nicht. Arbeitet Apple am Multi-Touch-Mac? Derselbe Gene Munster macht außerdem mit mehr oder minder fundierter (...). Weiterlesen!
Notizen vom 1. April 2008
 01.04.2008   0

Notizen vom 1. April 2008

Kein Aprilscherz: 32 Jahre Apple Am 1. April 1976 gründeten Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne (der schon kurz darauf wieder ausstieg) die Firma Apple. Die Geschichte des Unternehmens ist ein einziges Auf und Ab: Mit dem Apple II furios gestartet, begann die Krise (trotz Zwischenhoch durch die Einführung des Macintosh 1984) schon in den achtziger Jahren. Spätestens Mitte der neunziger stand Apple kurz vor der finanziellen wie technologischen Bankrotterklärung. Der iMac leitete gerade noch rechtzeitig die Trendwende ein – mit Steve Jobs Rückkehr, der Übernahme von Next, dem Umstieg auf OS X und dem Design-Genie Jonathan Ive kam (...). Weiterlesen!
Notizen vom 31. März 2008
 31.03.2008   3

Notizen vom 31. März 2008

[video src="http://xs1.iphwn.org/video_assets/pwnage_present_eng_web.mp4" width="400" height="300" ]Business-Nutzer zufriedener mit OS X Nach einer Umfrage unter 2.200 amerikanischen Geschäftskunden ist die Zufriedenheit mit OS X deutlich höher als mit Windows Vista. Während 43% der OS X Nutzer nach Angaben des Meinungsforschungsinstitutes “sehr zufrieden” mit ihrem Betriebssystem sind, behaupten nur 8% der Nutzer von Windows Vista dasselbe. Trotzdem spielt Windows im Geschäftsumfeld weiterhin eine dominierende Rolle: Nach der Umfrage werden nur 8% aller Rechner, deren Anschaffung die Befragten im zweiten Quartal planen, Macs sein. Safari 3.1.: Probleme mit Lesezeichen-Sync Einige Nutzer von OS X 10.5.2 klagten nach dem Update auf Safari 3.1 über Probleme mit der Synchronisation von (...). Weiterlesen!
iPhone 2.0: Früher als erwartet, mit GPS und Video-Chat?
 29.03.2008   14

iPhone 2.0: Früher als erwartet, mit GPS und Video-Chat?

Sicher ist: Irgendwann in diesem Jahr wird es einen UMTS-fähigen Nachfolger des iPhones geben. So hat es Steve Jobs höchstselbst bei mehreren Gelegenheiten erwähnt. Üblicherweise reizt Apple seine selbstgesetzten Zeitpläne voll aus – deshalb rechneten die meisten Beobachter mit einem Verkaufsstart des nächsten iPhones frühestens zum Weihnachtsgeschäft 2008. Doch in den letzten Tagen verdichten sich die Gerüchte, dass das iPhone 2.0 erstens deutlich früher und zweitens besser ausgestattet das Licht der Welt erblicken könnte. Am Dienstag meldete der iPod Observer unter Berufung auf den Gartner-Analysten Ken Dulaney, dass Apple bereits 10 Millionen iPhones der zweiten Generation in Auftrag gegeben habe. (...). Weiterlesen!
Notizen vom 28. März 2008
 28.03.2008   3

Notizen vom 28. März 2008

10.000$ für ein gehacktes MacBook Air Beim PWN2OWN-Wettbewerb gelang es Charlie Miller über einen noch nicht veröffentlichten Exploit für Safari 3.1 ein MacBook Air zu hacken. Mit diesem erfolgreichen Angriff hat er sich 10.000$ und das MacBook Air verdient. Der verwendete Exploit wird nach den Regeln des Wettbewerbs erst veröffentlicht, wenn Apple einen Patch dafür veröffentlicht hat. iPhone ab morgen in Holland? Ein niederländischer Apple-Händler kündigt für Samstag den Verkaufsstart eines neuen Apple-Produkts an, das bisher in Holland nicht zu haben sei und zum “Anrufen” diene. Naheliegend ist da die Vermutung, es könne das iPhone gemeint sein. Ungewöhnlich wäre dabei (...). Weiterlesen!
iPhone-SDK: Jetzt mit Interface Builder
 27.03.2008   3

iPhone-SDK: Jetzt mit Interface Builder

Apple hat gerade eine neue Version der iPhone-Entwicklungsumgebung veröffentlicht. Die neue Version (Build-Nummer 9A2151) bringt nun auch den Interface Builder mit, der das einfache Erstellen von Programm-Benutzeroberflächen ermöglicht und bisher fehlte. [singlepic id=929 w=420] Der Download ist mit 1,36 Gigabyte nach wie vor recht schwergewichtig. Ein separates Update gibt es leider nicht.
WebKit besteht Acid3-Test und mehr in den Notizen vom 27. März 2008
 27.03.2008   1

WebKit besteht Acid3-Test und mehr in den Notizen vom 27. März 2008

Die WebKit-Browser-Engine und der zugehörige WebKit-Browser schaffen nun 100 von 100 Punkten beim Acid3-Test. Außerdem erlaubt ein Jailbreak-Tool Zugriff auf 3D-Funktionen des iPhone. Dies und mehr, sowie diverse Update-Hinweis in unseren Notizen vom 27. März 2008. WebKit besteht Acid3 Die Webkit-Entwickler vermelden 100 von 100 Punkten beim Browser-Test Acid3 für den aktuellen Build. Wie lange es dauern wird, bis die entsprechenden Änderungen und Erweiterungen in einem Safari-Update von Apple verfügbar sind, steht noch nicht fest. 3D auf dem iPhone Mit dem Jailbreak-Tool glmd2test (via Installer) gibt es das erste Demo-Programm, das die 3D-Fähigkeiten des iPhones zeigt. Das Programm rendert eine (...). Weiterlesen!
O’Reilly bringt erstes Buch zur iPhone-Entwicklung
 26.03.2008   0

O’Reilly bringt erstes Buch zur iPhone-Entwicklung

O’Reilly bringt mit “iPhone Open Application Development” in diesen Tagen das erste Handbuch zur Software-Entwicklung für das iPhone auf den Markt. Interessant ist vor allem, dass es in dem Buch nicht um das kürzlich vorgestellte Entwicklerwerkzeug von Apple geht. Stattdessen werden vor allem die von Apple nicht offiziell freigegeben Schnitstellen dokumentiert. Autor des Buches ist Jonathan Zdziarski alias “NerveGas”, der zur ersten Reihe der “iPhone-Hacker” gehört und unter anderem für den beliebten NES-Emulator verantwortlich ist. Das Werk kostet 38 Euro, eine deutsche Übersetzung gibt es (bislang) nicht.
Notizen vom 26. März 2008
 26.03.2008   1

Notizen vom 26. März 2008

iCal-Spam Automatismen können sehr praktisch sein – sie können aber auch missbraucht werden. Spammer haben nun iCal als Ziel ihrer Werbung entdeckt. Da Mail.app eingehende Termin-Anhänge automatisch an iCal weiter reicht ist es auch nicht besonders schwer. Unklar bleibt, warum Mail.app selbst die Anhänge von Werbe-Mails weiter reicht. Abhilfe schafft hier den Automatismus abzuschalten: die entsprechende Option heisst “Einladungen von Mail automatisch abfragen” und ist in den Einstellungen von iCal unter “Erweitert” zu finden. Telefonieren mit Yahoo Die Beta 3 des Yahoo! Messengers 3.0 für Mac bietet nun auch die Telefonie-Funktionen der Windows-Version. Neben kostenfreien Rechner-zu-Rechner-Gesprächen sind damit auch Anrufe (...). Weiterlesen!

Seite 374 von 410« Erste...10...374375...380...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de