19.12.2008
Wozniak geht zu Axiotron: Auf Umwegen zum Mac-Tablet

Wozniak geht zu Axiotron: Auf Umwegen zum Mac-Tablet

Axiotron baut Macbooks zu Tablets um, die anschließend mit neuem Gehäuse und passender Software ausgeliefert werden. Steve Wozniak konnten sie nun für ihren Beraterstab gewinnen: der ehemalige Apple-Chefentwickler wird nach dem Apple I und ][ nun auch den Mac-Tablets Designpate stehen.
Notizen vom 19. Dezember 2008

Notizen vom 19. Dezember 2008

EZ4Media wirft Apple Patenrechtsverletzungen vor Informationweek.com berichtet über einen neuen Rechtsstreit, der Apple ins Haus steht. Demnach hat das Unternehmen EZ4Media Klage gegen Apple eingereicht. Dabei geht es um Patenrechtsverletzungen (U.S. Patent No. 7,130,616, 7,142,934, 7,142,935 und 7,167,765) im Bezug Apple Produkten, vor allem genannt das Apple TV und Airport Express. Die Patente stammen eigentlich (...). Weiterlesen!
RAW-Kompatibilitäts-Update 2.4

RAW-Kompatibilitäts-Update 2.4

Apple veröffentlichte gerade das RAW-Kompatibilitäts-Update für Digitalkameras in Version 2.4. Im Beipackzettel ist folgendes zu lesen: Dieses Update erweitert die RAW-Dateikompatibilität von Aperture 2 und iPhoto ’08 für folgende Kameras: Canon EOS 5D Mark II Canon PowerShot G10 Pentax K2000/K-m Leaf AFi-II 6 Leaf AFi-II 7 Leaf Aptus-II 6 Leaf Aptus-II 7 Leica M8.2 [singlepic (...). Weiterlesen!
18.12.2008
Steve Jobs Wert für Apple: Ungefähr 20 Milliarden, errechnet Analyst

Steve Jobs Wert für Apple: Ungefähr 20 Milliarden, errechnet Analyst

Man zergliedere Apple in seine Sparten – Rechner, iTunes, iPhone usw., kalkuliere den jeweiligen Börsenwert Pi mal Daumen mal Konkurrenz und zähle zusammen. Ergebnis: 60 Milliarden Dollar, bei faktischen 80 Milliarden, die Apple an der Börse wert ist. Anschließend kann man sich streiten, ob Jobs die fehlenden 20 Milliarden Wert darstellt.
Steuern: EU plant für Handys, New York für iTunes

Steuern: EU plant für Handys, New York für iTunes

Für “Multifunktions-Handys” sind im EU-Raum einheitliche Steuern in Vorbereitung, so der Euphemismus für eine geplante Zusatzabgabe für Smartphones mit GPS-Chips oder TV-Funktionen. In den USA wird – mal wieder- eine “iTunes-Steuer” für digitale Downloads diskutiert, Anlass sind entsprechende Pläne in New York. In beiden Fällen folgt die unvermeidliche Kritik.
iPhone-Programmierkurs: Uni Stanford stellt Kursmaterial ins Netz

iPhone-Programmierkurs: Uni Stanford stellt Kursmaterial ins Netz

Instruktionen, Slideshows, Objective C-Beispiele und Projekte: die kompletten Unterlagen zu einem Programmierkurs für Apples iPhone hat die Universität Stanford online zur Verfügung gestellt. Für 20 Vorlesungen plus Bonus stehen Begleitmaterialien und Codebeispiele zum Download bereit.
12 Tage Geschenke: iTunes-Aktion ab 26.12.

12 Tage Geschenke: iTunes-Aktion ab 26.12.

Ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag gibt es Geschenke bei iTunes: nicht so drastisch, wie Gerüchte besagten, aber immerhin jeden Tag ausgewählte Musikraritäten und “klassische TV-Folgen”. Bis 6.1. kann man sich die täglichen Giveaways per Mail melden lassen. Wers weitersagt, kann einen iPod Touch und weitere kostenlose Titel gewinnen.
TV via iPhone: Makayama bringt 30 Sender, nur nicht live

TV via iPhone: Makayama bringt 30 Sender, nur nicht live

Zuerst die Einschränkungen: nur via WiFi kann man mit “Television” von Makayama Fersehsendungen auf dem iPhone betrachten. Von einer Auswahl internationaler Sender kann eine Auswahl an Sendungen “prerecorded” betrachtet werden, live wird nichts gezeigt. Wie die Sender dazu stehen, bleibt im Unklaren. Auch in Deutschland gibt es “Television” nun im App Store.
Notizen vom 18. Dezember 2008

Notizen vom 18. Dezember 2008

VirtualBox 2.1 mit 3D-beschleunigter Grafik Sun hat eine neue Version der VirtualBox herausgegeben. Neu bei VirtualBox 2.1 ist vor allem die experimentelle 3D-beschleunigte Grafik mittels OpenGL. Einige Funktionen befinden sich noch in der Testphase. Download 41 MB (Intel only, Open Source). Beta von City of Heroes City of Heroes und City of Villain gibt es (...). Weiterlesen!
17.12.2008
Aus und Vorbei: Apple Expo Paris

Aus und Vorbei: Apple Expo Paris

Heute gab der Organisator der Apple Expo Paris “Reed Exhibitions” bekannt, dass die Fachmesse im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden wird. Bereits im letzten Jahr fand sich Apple nicht mehr auf der Ausstellerliste. Bis 2005 gab es in Paris alljährlich noch eine Keynote, die mit der Erkrankung Jobs nicht mehr stattfanden. Das Fernbleiben Apples erhöhte (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert