31.03.2009
Not cool enough for Mac: MS-Kampagne zieht Kreise

Not cool enough for Mac: MS-Kampagne zieht Kreise

Bei Apple zahlt man für ein schickes Logo drauf, manche Leute sind einfach nicht cool genug für einen Mac, und überhaupt kriegt man für kleines Geld auch einen ordentlichen Rechner mit Windows drauf. Nicht nur daran, dass der letzte Satz wie ein Widerspruch in sich klingt, hängt sich die Netzresonanz zu Microsofts jüngster Werbekampagne auf. (...). Weiterlesen!
Skype: Ab jetzt im AppStore [UPDATE II]

Skype: Ab jetzt im AppStore [UPDATE II]

Wie gestern angekündigt, steht Skype ab sofort im App Store zur verfügbar. Leider ist das ganze noch nicht 100% stabil, bietet aber fast alle vom der Desktopversion bekannten Funktionen wie Skype-Out, Skype-to-Skype etc. und könnt ihr hier (iTunes Link) kostenlos laden. Wie bereits hier erwähnt, will T-Mobile Skype auf dem iPhone und BlackBerry zukünftig sperren. (...). Weiterlesen!
Engadget: Vergibt Awards für iPhone 3G

Engadget: Vergibt Awards für iPhone 3G

Und wir haben einen Sieger. BlackBerry Storm erhält schlechte Noten. iPhone 3G zum Smartphone des Jahres gewählt. Apples iPhone OS Geräte räumen bei den Engadget Awards 2008 ab.
Notizen vom 31. März 2009

Notizen vom 31. März 2009

Quad-Core Nehlaem Mac Pros mit 16 GB RAM Auch die diesen Monat vorgestellten neuen Quad-Core Nehlaem Mac Pros können mit 16 GB RAM ausgestattet werden. Zumindest häufen sich Berichte von Nutzern, die es erfolgreich probiert haben. Apple selbst gibt an, dass die QuadCores lediglich mit bis zu 2 GB je Slot ausgerüstet werden können, so (...). Weiterlesen!
Skype @ iPhone jetzt im App Store verfügbar

Skype @ iPhone jetzt im App Store verfügbar

Seit heute morgen ist das Chat- und Telefonieprogramm Skype nun im App Store verfügbar. Doch die Version 1.0.1 legt aber offensichtlich einen klassischen Fehlstart hin. Die ersten Nutzer klagen bereits über zahlreiche Abstürze der langersehnten Applikation. Wer das kostenlose Programm dennoch testen möchte, erreicht über diesen Link den iTunes Store.
30.03.2009
T-Mobile will Skype-Nutzung auf dem iPhone blockieren

T-Mobile will Skype-Nutzung auf dem iPhone blockieren

In Deutschland werden weite Teile der iPhone-Nutzer nichts vom morgigen Release der Skype-App bald nichts mehr haben: Die Telekom will die Nutzung des VoIP-Dienstes blockieren. Offizieller Grund für die Sperre: Der Mobilfunkanbieter will die Performance der eigenen Netze schützen. Der eigentliche Grund dürfte ganz woanders liegen: T-Mobile verdient nichts an den über Skype geführten Telefonaten. (...). Weiterlesen!
Macworld 2010 erst im Februar

Macworld 2010 erst im Februar

Die Macworld wird im nächsten Jahr erst vom 9.-13. Februar stattfinden. In den letzten Jahren wurde die Konferenz und Expo kurz nach Jahresanfang abgehalten. Zum ersten Mal sind damit die Ausstellungsflächen auch am Wochenende zugänglich. Geändert wurde der Termin auf Wunsch der Aussteller, die den Termin als logistische Hürde empfanden.
Hackintosh, Steve Wozniak Autogramm Edition

Hackintosh, Steve Wozniak Autogramm Edition

Mehr Apple auf einem knallroten Dell Mini 9 geht fast nicht: OS X Leopard, ein Apple-Aufkleber, um das Dell-Logo zu verdecken, und ein Autogramm von Steve Wozniak, der das ganze offenbar sehr cool fand. (via)
Apple-Logo 1977: Designer Janoff machte es für lau

Apple-Logo 1977: Designer Janoff machte es für lau

1977 baute Designer Rob Janoff ein Logo: ein bunter, angebissener Apfel zierte seitdem Apple-Produkte. Einfarbig sollte es zunächst sein, ein gewisser Steve Jobs setzte sich mit der Forderung nach einem „menschlicheren“ und daher farbigen Logo trotz der höheren Kosten durch. Janoff selber ging bei der Geschichte leer aus, wie ein nun wiederveröffentlichtes Interview beschreibt.
Google Wonder Wheel: Beta-Suchfeature für alle

Google Wonder Wheel: Beta-Suchfeature für alle

Ein paar einfache Browsertricks, dann kann man Googles „Wonder Wheel“ ausprobieren – eine Flash-Erweiterung der Google-Suchresultate, mit der sich Ergebnisse und verwandte Suchanfragen visualisieren lassen. Diese sind – auch in Apple-Kontexten – gelegentlich aufschlussreich.

App(s) und Produkte zum Artikel

Das Schwarze Auge: Drakensang - Phileassons GeheimnisName: Das Schwarze Auge: Drakensang - Phileassons Geheimnis
Hersteller: dtp entertainment AG
Preis: 19,95 EUR

Zuletzt kommentiert