07.06.2008
Letzten Gerüchte vor der WWDC

Letzten Gerüchte vor der WWDC

Engadget berichtet, sie hätten bereits durch eine “verläßliche Quelle” Hardwaredetails aus dem Quellcode der fertigen 3G iPhone Firmware 2.0 erfahren.
Was ist in der Kiste?

Was ist in der Kiste?

Australische Apple-Händler erhielten in den letzten Tagen Post aus Cupertino Sydney. Der Mac-Hersteller verschickte Kartons, die vom Empfänger keinesfalls vor Dienstag nächster Woche (also einen Tag nach der Keynote) geöffnet werden dürfen. Apple verweist weiterhin auf die Nichtoffenbarungserklärung (NDA). Der Händler musste dieser im Rahmen der Allgemeinen ADC-Geschäftsbedingungen (PDF) vorab zustimmen. [singlepic id=1161 w=435] Was (...). Weiterlesen!
WWDC: Last-Minute-Spy-Pics vom iPhone 2.0?

WWDC: Last-Minute-Spy-Pics vom iPhone 2.0?

CrunchGear, bisher nicht unbedingt als Gerüchte-Lieferant mit Apple-Bezug in Erscheinung getreten, liefert rechtzeitig zum WWDC-Countdown neue “Spion-Bilder”, die angeblich das neue iPhone zeigen: [nggallery id=329] Die anscheinend aus der Produktion des Werbematerials stammenden Aufnahmen zeigen das neue iPhone in schwarz und rot sowie mit Video-iChat-Funktion. Außerdem wird die Exchange-Anbindung mit einem entsprechenden und recht überzeugend (...). Weiterlesen!
06.06.2008
Notizen vom 6. Juni 2008

Notizen vom 6. Juni 2008

Abschied Nach dem Tod des MacMinute-Gründers Stan Flack am 14. April 2008 wurde gestern die Schließung von MacMinute bekannt gegeben. MacMinute startete am 9. Mai 2001 mit einer Meldung über das 10.0.3-Update für Mac OS X. Bis zum Schluss hielt die Webseite die Leser über alle Dinge rund um die Mac-Welt auf dem Laufenden. Alle (...). Weiterlesen!
WWDC: Erste Fotos aus dem Moscone Center

WWDC: Erste Fotos aus dem Moscone Center

Während Macnotes-Redakteur Sebastian Müller noch die Koffer packt, ist Gernot Poetsch bereits in San Francisco und liefert die ersten Fotos vom frisch dekorierten Moscone Center, wo am Montag die Keynote zur WWDC stattfinden wird: [nggallery id=328] Auf den Bannern preist Apple “OS X Leopard” als das fortschrittlichste Betriebsystem und “OS X iPhone” als die fortschrittlichste (...). Weiterlesen!
05.06.2008
SVN-Repositories verwalten mit Versions

SVN-Repositories verwalten mit Versions

Subversion ist das Standard-System, wenn es um das Thema Versionsverwaltung geht. Apples Entwicklungsumgebung Xcode bringt u.a. auch Unterstützung für Subversion mit. Doch diese Integration eignet sich eher für Projekte die mit Xcode realisiert werden. Zudem sollte man sich bereits mit Subversion auskennen. Einen neuen, graphischen Ansatz geht Versions von Made By Sofa. Die Firma ist (...). Weiterlesen!
CarrierBundle for Spain

CarrierBundle for Spain

Now, the CarrierBundles also for the Spain. The CarrierBundle Functions: Autodetection for Carrier, set GPRS Settings by SIM Card You can change the EDGE/GPRS Settings Hide the Call-Forwarding Message Set CarrierLogo, for example: This are the first packages for the Spain, if you need more – please send me a info.
Betreiber von Rotlichtverzeichnis meldet Konkurs an

Betreiber von Rotlichtverzeichnis meldet Konkurs an

Wie man im Schweizer Handelsregister-Verzeichnis HR-Monitor einsehen kann, befindet sich die Bulltrade AG in Liquidation. Bulltrade war für die Dienste Rotlichtverzeichnis (ehemals RotlichtVZ) verantwortlich. Unklar ist, ob das Geschäft nicht unter anderem Namen weitergeführt wird. Schaut man sich das Geflecht hinter RotlichtVZ an, stellt man einen mehrfachen Firmenwechsel fest. Für alle Betroffenen ist deshalb noch (...). Weiterlesen!
Notizen vom 5. Juni 2008

Notizen vom 5. Juni 2008

Vista kaufen, XP nutzen Selbst in Redmond scheint man vom eigenen Betriebssystem Windows Vista nicht vollends überzeugt. Während Apple seine Benutzer jeweils dazu ermuntert auf die aktuelle Betriebssytemversion zu wechseln, scheint Microsoft hier eine ganz andere Strategie zu verfolgen. Auf die Frage, ob ein Käufer auch noch nach dem 30. Juni Windows XP erwerben könne, (...). Weiterlesen!
Mac OS X 10.5.4 9E6

Mac OS X 10.5.4 9E6

Gerade Mal eine Woche nach der Veröffentlichung von Mac OS X 10.5.3 hat Apple in dieser Nacht den Nachfolger an Entwickler verteilt. Das 55MB große Update könnte weitere bisher nicht gelöste Probleme, z. B. mit der Creative Suite 3 und defekten Headern beim Sichern auf Netzwerkvolumen, aus der Welt schaffen. Zudem soll Mac OS X 10.6 (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert