20.01.2009
Kommentar: iWork 09 Trial zur Vollversion machen – Bug oder Feature?

Kommentar: iWork 09 Trial zur Vollversion machen – Bug oder Feature?

Es geistert durch die Foren: mit einem simplen Edit einer Preferences-Datei kann die iWork 09 – Trialversion zu einer vollwertigen Retail-Version freigeschaltet werden. Eingabe von Seriennummern oder Registrierung entfällt. Dass diese einfache Möglichkeit in der iWork 09-Demo versehentlich besteht, scheint wenig wahrscheinlich, und die „Strategie“ kommt einem auch irgendwie recht bekannt vor.
BlackBerry bringt im Frühjahr eigenen App-Store

BlackBerry bringt im Frühjahr eigenen App-Store

Der App Store von Apple hat den Anfang gemacht, noch im Frühjahr soll es auch bei BlackBerry losgehen. Im Entwicklerbereich fordern sie Entwickler auf, Programme einzureichen. Auch bei BlackBerry müssen die willigen Entwickler sich zuerst einen Account einrichten, um dann Programme einreichen zu können, die von RIM freigegeben werden. Im Vergleich zu den Verkaufsrichtlinien des (...). Weiterlesen!
Notizen vom 20. Januar 2009

Notizen vom 20. Januar 2009

EFI-X-Verkaufsstopp in den USA In den USA darf derzeit EFI-X nicht mehr verkauft werden. Der Dongle wurde von dem Vertrieb (dummerweise) zusammen mit einem PC als Mac-Klon verkauft. The Inquirer berichtete daraufhin, dass aufgrund der Missachtung der Apple Lizenzbedingungen dem Vertrieb der Verkauf verboten wurde, nun jedoch ein weiterer Unternehmer bereit steht, der den Dongle (...). Weiterlesen!
App-Store: Offizieller ICQ-Messenger verfügbar

App-Store: Offizieller ICQ-Messenger verfügbar

Alle ICQ-Nutzer dürften sich freuen: Ein offizieller ICQ-Client kann nun aus dem App-Store bezogen werden. Die Funktionen halten sich allerdings in Grenzen, lediglich das eigene Kontaktbild kann man direkt aus der Applikation heraus aufnehmen, sowie Buddies umbenennen. Das Design erinnert sehr an AIM. Ich persönlich werde den Messenger aber AIM oder anderen Multimessengern vorziehen, denn (...). Weiterlesen!
Google schaltet iPhone-Portal für iGoogle ab

Google schaltet iPhone-Portal für iGoogle ab

Das war es dann mit dem iGoogle-Interface für iPhones: Wer mit dem iPhone die iGoogle-Seite aufrufen möchte, wird künftig auf die reguläre Mobil-Version umgeleitet anstatt ein iPhone-optimiertes Interface auszuliefern. Kurios genug: Auch Nutzer des G1 müssen künftig in die Röhre bzw. auf das Standard-Mobilportal gucken. Schade ist das allemal, war doch das bisherige iPhone-Portal übersichtlich (...). Weiterlesen!
Apple, Second Hand: Rückläufer-Hardware zu Sonderpreisen in China und anderswo

Apple, Second Hand: Rückläufer-Hardware zu Sonderpreisen in China und anderswo

Bis zu 22 Prozent billiger: Zurückgeschickte Geräte verkauft Apple in China zu Sonderpreisen. Neu ist das nicht: beispielsweise in den USA bietet Apple auch Rückläufer nach Prüfung zu Sonderkonditionen an. In Deutschland muss man die Option allerdings suchen.
iLife’09: Versand ab 2. Februar

iLife’09: Versand ab 2. Februar

Zwar ist laut Apple Store iLife’09* noch im Januar versandfertig, Apple scheint hier den Januar aber wirklich bis zum letzten Tag zu nutzen. Laut Bestellstatus im Store werden bestellte iLife’09-Pakete nicht mehr im Januar, sondern erst ab dem 2. Februar verschickt und voraussichtlich bis 9. Februar zugestellt.
G1-Tarife bei T-Mobile: Tarifdschungel Combi Flat auch für iPhone?

G1-Tarife bei T-Mobile: Tarifdschungel Combi Flat auch für iPhone?

So wie es aktuell aussieht, wird sich in den nächsten Monaten in der T-Mobile-Tarifstruktur einiges ändern. Und wenn da stimmt, was fscklog berichtet, werden die neuen Tarife auch das iPhone 3G betreffen. Bestätigt sind die neuen Vertragsmodelle für das iPhone nicht, die neuen Combi Flat-Tarife wurden gestern mit der Vorstellung des G1 zum 2. Februar (...). Weiterlesen!
ICQ fürs iPhone: Messenger mit WiFi, Edge und 3G-Unterstützung

ICQ fürs iPhone: Messenger mit WiFi, Edge und 3G-Unterstützung

[singlepic id=2614 w=0 float=right] ICQ via iPhone: Applikationen gibt es einige für die IM-Kommunikation via Apples Handy – AIM oder Fring, um nur zwei zu nennen – und so scheint das Erscheinen des nativen ICQ-Clients im App Store heute etwas verspätet. Immerhin, die Oberfläche ist aufgeräumt und gut bedienbar, und ICQ verspricht von Haus aus (...). Weiterlesen!
University of Rochester: Spielspaß nicht vom Blut abhängig

University of Rochester: Spielspaß nicht vom Blut abhängig

Repräsentative Studien gibt es nicht so häufig. Drum freut man sich bereits, wenn von Seiten der Akademik viel Aufwand betrieben wurde. Dies ist an der University of Rochester (New York) geschehen. Dort hat man in mehreren Befragungen und Experimenten an Probanden versucht die Wirkung von Splatter-Effekten in Computerspielen zu bewerten. Wichtigste Erkenntnis: Blutspritzer und andere (...). Weiterlesen!









Zuletzt kommentiert