16.12.2008
Automator: Systemweit neue iCal-Events erstellen

Automator: Systemweit neue iCal-Events erstellen

iCal ist ohne Zweifel ein tolles Stück Software – doch spätestens mit Leopard ist das Eingeben von neuen Ereignissen zum Usability-Desaster geworden. Denn seit OS X 10.5 muss erst per Doppelklick das reichlich fummelige Bearbeiten-Menü aufgerufen werden, um wichtige Details wie Kalender, Erinnerungen etc. einzustellen. Aber Hilfe naht: Mit unserem Automator-Programm könnt ihr neue Ereignisse (...). Weiterlesen!
Quick Time 7.6 Build A62

Quick Time 7.6 Build A62

Es bahnt sich ein neues QuickTime für Mac OS X und Windows an. Die aktuell an Entwickler verteilte Version ist als Build A62 gekennzeichnet und wird mit größter Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr Panther und Tiger kleiner Version 10.4.10 unterstützen.
Fruux vs. MobileMe: Ähnlichkeit oder Konkurrenz bei Mac-Apps unerwünscht?

Fruux vs. MobileMe: Ähnlichkeit oder Konkurrenz bei Mac-Apps unerwünscht?

In Sachen App Store kennt man das Phänomen: eine App wird abgelehnt mit der Begründung, es gebe bereits ein Programm, das dieselben Features bietet. Oft bleibt ein Nachgeschmack, wenn die Konkurrenz von Apple kommt und teurer ist. Ähnliches nun auf dem „Desktop App Store“ – mit fruux kann man Daten zwischen mehreren Macs synchronisieren. Die (...). Weiterlesen!
„Will It Blend?“ als iPhone-App

„Will It Blend?“ als iPhone-App

Seit mehr als zwei Jahren steht er in seinem Versuchslabor, der gute Mann mit seinem Standmixer, und beweist in Versuchen mit unterschiedlichsten „Materialien“ dessen Qualität. Tom Dickson ist mit seiner Frage „Will It Blend“ eine echte Stilikone geworden, und es sieht doch immer sehr interessant aus, wenn er Golfbälle, Hockeypucks oder iPhones in den High-Tech-Mixer (...). Weiterlesen!
Fallout 3 ist mein persönliches Spiel des Jahres 2008

Fallout 3 ist mein persönliches Spiel des Jahres 2008

Ich habe einige Videospiele dieses Jahr testen dürfen und Fallout 3 von Bethesda Softworks ist eindeutig dasjenige, das mich am längsten beschäftigt hat. Es reiht sich ein in einen Reigen von ziemlich tollen Spielen wie GTA IV, Metal Gear Solid 4 oder BioShock. Obwohl Fallout 3 ein bisschen weniger inszeniert, vermittelt es trotzdem den komplettesten (...). Weiterlesen!
GPGMail und Mac Os X 10.5.6: Update vonnöten

GPGMail und Mac Os X 10.5.6: Update vonnöten

Wer auf dem Mac PGP/GPG-verschlüsselt mailt und nach dem Upgrade permanente Crashs beim Start von Mail verzeichnet: GPGMail braucht ein Update nach dem OS X-Update. Mail beenden, das Update hier laden, anschließend muss man die Datei GPGMail.mailbundle in den Ordner (home)/Library/Mail/Bundles/ kopieren und Mail neustarten.
iPhone-Devteam bringt den iPhone-Unlock zum neuen Jahr

iPhone-Devteam bringt den iPhone-Unlock zum neuen Jahr

Auch gegen Ende des Jahres ist das iPhone-Devteam nicht ganz untätig: Zum einen sind sie beim diesjährigen 25c3 des Chaos Computer Club zugegen, um über ihre bisherigen Projekte zu reden, zum anderen soll am 31.12. der iPhone 3G-Unlock mit dem Codenamen „yellowsn0w“ veröffentlicht werden.
MacHEADS The Movie: Fanboy-Doku auf der Macworld

MacHEADS The Movie: Fanboy-Doku auf der Macworld

Nur für Besucher, vorerst: die Dokumentation „MacHEADS The Movie – A Fanboy Documentary“ wird am 7. Januar auf der MWSF im Moscone Center gezeigt. Das Phänomen Apple und das Phänomen Apple-Fans sind die Themen des Films, in dem eine Menge Prominenz zu sehen sein wird.
OpenCL hält Apple einige Türen offen

OpenCL hält Apple einige Türen offen

Apples Weg hin zu besserer Mac-Performance könnte sie zumindest vorübergehend an NVIDIA binden: Bisher ist dieser Hersteller nämlich der einzige, der OpenCL-Unterstützung bietet. Durch die OpenCL-Technologie soll in Snow Leopard noch mehr aus den Grafikkarten herausgeholt werden können. Der offene Standard, von dem Entwickler künftig Gebrauch machen können, erlaubt es, bestimmte rechenintensive Aufgaben auf die (...). Weiterlesen!
Apple: Vom Leiden an stagnierenden Verkaufszahlen

Apple: Vom Leiden an stagnierenden Verkaufszahlen

Der Markt ist momentan leicht nervös, das Warten auf die Krisenanzeichen mag dabei gelegentlich ein wenig penetrant werden. Ein Rückgang der Mac-Verkaufszahlen in den USA um 1% im November wird so schnell zum Krisenanzeichen, das auf grässliche Zeiten in den ersten Quartalen 2009 schließen lässt, gar zum Indikator für eine verfehlte Produktpolitik.





Zuletzt kommentiert