05.03.2009
Mit "Wifi Joker" das WLAN-Passwort knacken [FAKE]

Mit "Wifi Joker" das WLAN-Passwort knacken [FAKE]

Am 20. März soll uns eine sehr interessantes Programm namens Wifi Joker in Cydia erwarten. Mit der Software soll es möglich sein, die Verschlüsselung eines WLAN-Netzes zu „knacken“ und sich anschließend mit dem iPhone damit zu verbinden. Im beigefügten YouTube-Video des Entwicklers sieht man drei Auswahlmöglichkeiten, welche Verschlüsselungsmethode der zu knackende WLAN-Router verwendet. Handelt es (...). Weiterlesen!
Kindle-App für iPhone: Gute Idee schlecht umgesetzt

Kindle-App für iPhone: Gute Idee schlecht umgesetzt

In Deutschland gibts es Amazons E-Book-Reader Kindle noch nicht, und ebenso wenig ist die Kindle-iPhone-App für Deutsche verfügbar. Neugierig machen soll sie auf den Kindle, schaut man sich das Programm aber mal genauer an, dürfte genau das Gegenteil der Fall sein.
Probleme mit Programmupdates im App Store

Probleme mit Programmupdates im App Store

Es ist ein Rätsel, das seit längerem Nutzer von iPhone und iPod touch mit der aktuellsten Firmware 2.2.1 betrifft: In der mobilen Version des App Store werden Programmupdates angezeigt, die keine sind. Teilweise handelt es sich um Updates, die schon über ein halbes Jahr alt sind, die einem als neu angezeigt werden.
Grateful Dead als Fotomosaik für das iPhone

Grateful Dead als Fotomosaik für das iPhone

Zur Band Grateful Dead wurde nun eine Foto-App für das iPhone und den iPod touch im App Store veröffentlicht, deren Entwickler aus den USA kommt.
Fahrplan-Auskunft fürs iPhone unerwünscht: Nach Berlin nun Sydney

Fahrplan-Auskunft fürs iPhone unerwünscht: Nach Berlin nun Sydney

Die Geschichte um Fahr-Info Berlin vs. BVG hatte glücklicherweise ihr Happy-End bekommen – vielleicht ist es für den Coder der Berliner Fahrplan-Auskunft Jonas Witt tröstlich, dass er nicht alleine dasteht: auch in Sidney wehren sich die ÖPNV-Betreiger gegen unerwünschten Kundendienst und drohen dem Coder einer Fahrplanauskunft fürs iPhone mit rechtlichen Schritten.
Cydia Store: Alternativer Appstore für Jailbreak-iPhones startet morgen

Cydia Store: Alternativer Appstore für Jailbreak-iPhones startet morgen

Auch auf dem „alternativen App Store“ Cydia verdienen die Entwickler durchaus ihr Geld. Jailbreaker finden in den Cydia-Repositories neben kostenlosen oder werbefinanzierten Apps auch einige Bezahlapplikationen, der Kauf ist dadurch jedoch alles andere als einheitlich reguliert. Cydia-Mastermind Jay Freeman aka Saurik will das ab morgen ändern. „Cydia Store“ heißt die Lösung.
Bill Clinton signiert iPod für den guten Zweck

Bill Clinton signiert iPod für den guten Zweck

Für einen guten Zweck hat Ex-US-Präsident Bill Clinton einen iPod nano mit 8 GB Speicher signiert und ihn mit zehn seiner Lieblingssongs befüllt. Das Gerät wird zu Gunsten der Gibson Foundation versteigert und enthält u.A. Songs von Sarah McLachlan, Joan Baez und Elton John. Derzeit steht der Preis bei $751.
Blackberry Appstore: Gratis oder EUR 2,75 Minimalpreis

Blackberry Appstore: Gratis oder EUR 2,75 Minimalpreis

Die demnächst startende Blackberry Appworld taugt zur Grundsatzdiskussion: gratis oder Minimum 2,99 Dollar (2,75 EUR) soll die Preisvorschrift für RIM-Apps sein. Vorreiter Apple machts günstiger – einer neuen Debatte um Entwicklerverdienste und die Auswirkungen von Micropayment auf Gelegenheitskäufe steht nichts im Weg.
Cydia Store kommt am 6. März

Cydia Store kommt am 6. März

Der bereits vor 2 Tagen angesprochene Cydia Shop / Store, soll am kommenden Freitag sprich morgen veröffentlicht werden. Wie schon in etwa vermutet, wird es mit dem Cydia Store möglich, Applikationen wie QuickSMS, iRealSMS, MobileLog, BiteSMS, SwirlyMMS, MCleaner oder z. B. den iPhone Video Recorder direkt über den Cydia Store zu kaufen. Weiterhin wird es die (...). Weiterlesen!
Notizen vom 5. März 2009

Notizen vom 5. März 2009

Die Wiederauferstehung -Taste Wie fscklog durch einen Tipp veröffentlicht hat, hat das Hardware-Update des iMac der -Taste ein unerwartetes Comeback beschert. Doch wie es aussieht, ist das nur ein kleiner Fehler bei der Produktbeschreibung – dort taucht nämlich bei der Tastatur das Äpfelchen wieder auf, obwohl Apple dem -Symbol auf der Command-Taste vor rund zwei (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert