30.10.2008
Passt wie die Faust auf´s Auge

Passt wie die Faust auf´s Auge

Nach der Liste “10 most overrated brands”, sind wir nun auf die Liste “America’s Most Admired Companies” (Americas meist bewunderste Unternehmen) aufmerksam geworden… Dort belegt Apple Platz 1.
iPhone-Konkurrenz: Android-Smartphones von Asus und Motorola, Blackberry Storm

iPhone-Konkurrenz: Android-Smartphones von Asus und Motorola, Blackberry Storm

Die Kunden werden sich freuen, belebt Konkurrenz doch das Geschäft: nach der Android-Offensive von Google und T-Mobile folgen Asus und Motorola mit klaren Ansagen. Ohne Googles Handy-Betriebssystem will auch Blackberry mit dem Storm verstärkt in iPhones-Käuferkreisen wildern. Schon in wenigen Wochen, so die unvermeidliche Gerüchteküche.
Notizen vom 30. Oktober 2008

Notizen vom 30. Oktober 2008

„10 most overrated brands“ Boston.com hat eine Liste der „10 most overrated brands„, also der „10 meist überschätzten Marken“, veröffentlicht. Apple liegt dabei auf Platz 9. Festgemacht wird das vor allem an dem Kult, der rund um die Marke aufgebaut wird. Psystar plant Notebook für OS X Kaum, dass die letzten Neuigkeiten rund um den (...). Weiterlesen!
img2icns – Icons aus Bilddateien erstellen

img2icns – Icons aus Bilddateien erstellen

Die Zahl der verfügbaren Icons für den Mac ist wie auf allen anderen Systemen unbegrenzt. Manchmal möchte man aber einfach eine eigene Grafik in Form eines Logos oder anderem als Icon verwenden. Mit img2icns lässt sich das schnell und einfach bewerkstelligen. Das kleine Helferlein kann verschiedene Bildformate, unter anderem PSD, PNG und GIF, in ICNS-Dateien (...). Weiterlesen!
Firewire-Notizen: USB-Adapter Windows Only, Apple lobt, Design wird hinterfragt

Firewire-Notizen: USB-Adapter Windows Only, Apple lobt, Design wird hinterfragt

Firewire und kein Ende: das Ende der schnellen Schnittstelle auf den neuen Macbooks bleibt eins der umstrittensten Themen in der Gemeinde. Leicht ironisch mutet Apples Lob für FireWire in einem aktuellen Supportdokument an. Währenddessen gibt es zwar FireWire-to-USB Kabeladapter, doch unterstützen diese aktuell nur Windows. Zu guter Letzt wird einmal mehr anlässlich der weggefallenen Schnittstelle (...). Weiterlesen!
GPS-Modul für erstes iPhone und den iPod Touch

GPS-Modul für erstes iPhone und den iPod Touch

[singlepic id=822 w=100 float=right] Die Positionsbestimmung via Sendemast tat es ja einigermaßen, aber die fehlende GPS-Ortung für die iPhones der ersten Generation war schon eine der schmerzlicheren Lücken, die Apple seinen ersten Handy-Kunden zugemutet hat. Orangegadgets sprang in die Lücke und startet nun den Verkauf von externen GPS-Modulen für die ersten iPhones.
Apple bringt stillschweigend Update für MobileMe

Apple bringt stillschweigend Update für MobileMe

[singlepic id=1781 w=100 float=right] Macht man auf dem eigenen Rechner ein Softwareupdate, muss man üblicherweise erst zustimmen, dass man dieses auch wirklich herunterladen möchte. Wird eine Webapplikation mit einem Update versehen, merkt man das im Bestfall überhaupt nicht. So auch bei MobileMe, das Apple schon Ende September einem Update unterzogen hat. Im Update wurden primär (...). Weiterlesen!
DevTeam: 2.2er Beta Firmware Status

DevTeam: 2.2er Beta Firmware Status

Wie schon fast zur Regel geworden, hat das DevTeam passend zur kürzlich für Entwickler bzw. Betatester veröffentlichten 2.2er Beta Firmware, den obligatorischen Beta-Screenshot der bereits gejailbreakten und geunlockten Beta Firmware veröffentlicht. Via: blog.iphone-dev.org
29.10.2008
Test: HULK #1 – roter HULK, grüner HULK

Test: HULK #1 – roter HULK, grüner HULK

Panini veröffentlicht im Oktober ein Sammelband mit mehreren Comics, die allesamt im Zeichen des großen grünen Comichelden stehen. Beim Blick auf das Titelblatt fällt jedoch sofort ins Auge: HULK rot ist. HULK böse. In diesem hundertseitigen Sammelband wird einiges an Aufklärungsarbeit geleistet. Allerdings erst, nachdem der Spannungsbogen ordentlich gespannt wird. Viele von uns kennen den (...). Weiterlesen!
Kommentar: Office quo vadis – die Rückkehr der Thin Clients

Kommentar: Office quo vadis – die Rückkehr der Thin Clients

[singlepic id=1521 w=150 float=right] Irgendwie gab es das schon mal vor gefühlten zwanzig Jahren. In den 90ern tobte die Debatte Thin vs. Fat Client, damals unter anderem befeuert von der Möglichkeit, grafische Terminals in eine WinNT-Serverstruktur einzubinden. Lang und breit wurden die Vorteile diskutiert: zentrale Datenhaltung, günstige Infrastruktur, einfache Wartbarkeit und so weiter. Das Ende vom (...). Weiterlesen!





Zuletzt kommentiert