12.12.2008
bopaboo gestartet: Gebrauchthandel mit MP3

bopaboo gestartet: Gebrauchthandel mit MP3

In den USA ist nun ein neues Start-up auf den kriselnden Absatzmarkt getreten, um MP3s gebraucht zu handeln. bop a boo ist, wie es sich für Firmen aus der Zeit des 2.0 gehört, beta. Zudem haben die Gründe von bop a boo ein durchaus interessantes Geschäftsmodell mit viel Potenzial. Sie bieten einen Handelsplatz für gebrauchte (...). Weiterlesen!
Diebstahlschutz für Notebooks von Intel und Ericsson

Diebstahlschutz für Notebooks von Intel und Ericsson

So schwer es auch sein mag, sich das vorzustellen, aber Laptops werden ab und an mal geklaut. Das wissen auch Intel und Ericsson, die deshalb an einer Technik arbeiten, Langfingern die Arbeit zu erschweren. Die Idee: Die Daten so zu verschlüsseln, dass es unmöglich wird, darauf zuzugreifen. Im Speziellen sieht der Plan so aus: Der (...). Weiterlesen!
Mac OS X 10.5.6 steht in den Startlöchern

Mac OS X 10.5.6 steht in den Startlöchern

Mal wieder wurde eine Entwicklerversion vom bald kommenden Mac OS X 10.5.6 unter die entwickelnde Meute geworfen, nachdem letzte Woche erst ein Update vorhanden war. Eine gute Sache vorweg: Die aktuelle Build 9G55 hat keine bekannten Fehler und behebt einige kleinere noch ausstehende Bugs. Neben der üblichen Entwicklergruppe haben auch andere Entwickler eine Testversion erhalten. (...). Weiterlesen!
Notizen vom 12. Dezember 2008

Notizen vom 12. Dezember 2008

Realmac Software präsentiert LittleSnapper 1.0 Nach rund drei Monaten öffentlichen Testens hat Realmac Software die finale Version von LittleSnapper 1.0 präsentiert. Little Snapper ist mehr als ein simples Screenshot-Programm. Es bringt zum Beispiel einen eigenen Dienst mit, Quick Snapper, über den man Bilder etc. einfach sharen kann. Weitere Fetaures: Little Snapper sichert alle Mediadaten einer (...). Weiterlesen!
11.12.2008
Apple-Technik der Zukunft? Transparente Chips für die Glas-Einbettung entwickelt

Apple-Technik der Zukunft? Transparente Chips für die Glas-Einbettung entwickelt

Glas-Trackpads und Touchscreens, schon in der bereits verbauten Apple-Technik ist einiges an Intelligenz hinter dem Glas. Die Design-Vorreiter in Kalifornien könnten bald noch weitere Möglichkeiten erhalten, mit dem durchsichtigen Baustoff zu experimentieren: in Korea wurden die ersten durchsichtigen Speicherchips entwickelt. Denkbar seien beispielsweise durchsichtige Monitore.
Pastebud bringt die fehlende Copy & Paste-Funktion für das iPhone

Pastebud bringt die fehlende Copy & Paste-Funktion für das iPhone

Das Fehlen der Copy & Paste-Funktion beim iPhone ärgert viele, mit Pastebud ist jetzt aber ein Workaround erschienen, der weder eine spezielle Software erfordert noch illegal ist. Die Kopierfunktion lässt sich nicht nur innerhalb Safari, sondern wohl auch von Safari nach Mail benutzen.
Promo App Codes bringt Entwickler und Nutzer zusammen

Promo App Codes bringt Entwickler und Nutzer zusammen

Seit kurzem ist es iPhone-Entwicklern möglich, Gutscheincodes für ihre frisch veröffentlichten iPhone-Apps zu verteilen. Für Entwickler eine feine Sache, da sie damit nicht nur sehr zeitnah Interessierten kostenlosen Zugang zu den Apps verschaffen können, sondern auch für sich Werbung machen können. Eine gute Idee ist deshalb auch die Website Promo App Codes, auf der die (...). Weiterlesen!
iPhone, groß: Kaffeetisch im Handylook, Eigenbau

iPhone, groß: Kaffeetisch im Handylook, Eigenbau

Aus Leim und Wellpappe ist der iPhone-Kaffeetisch gebaut, den iLounge-Leser bauten. Die App-Icons sind herausnehmbar und können als Untersetzer verwendet werden. Etwas aufwändiger und auch dort konstruiert: der iPod-Tisch.
Truphone baut VoIP über das Handynetz in die iPhone-App ein

Truphone baut VoIP über das Handynetz in die iPhone-App ein

Dank kostenlosen Programmen wie fring, Nimbuzz und Truphone ist VoIP auf iPhone und iPod touch 2G schon eine ganze Weile kein Problem mehr. Die Funktionsweise von Truphone: Befindet man sich in einem WiFi, kann man mit iPhone und iPod touch zweiter Generation (mit Mikrofon-Headset) über die App weltweite Telefonate durchführen. So kann man in begrenztem (...). Weiterlesen!
Privacy Dongle für Mac: FoeBud ermöglicht anonymes Surfen

Privacy Dongle für Mac: FoeBud ermöglicht anonymes Surfen

Zwischen 1 und 8GB groß ist der USB-Stick mit der Software-Suite des FoeBud zum anonymen Surfen. Via Torpark surft man mit dem Privacydongle einfach anonym, nun auch auf Apple– und Linuxrechnern. Enthalten sind u. a. Firefox 3 plus Tor-Erweiterungen, RefControl, NoScript und Adblock Plus sowie Hilfetexte, den Stick gibts ab 20 Euro im FoeBuD-Shop.

Zuletzt kommentiert