28.03.2008
Notizen vom 28. März 2008

Notizen vom 28. März 2008

10.000$ für ein gehacktes MacBook Air Beim PWN2OWN-Wettbewerb gelang es Charlie Miller über einen noch nicht veröffentlichten Exploit für Safari 3.1 ein MacBook Air zu hacken. Mit diesem erfolgreichen Angriff hat er sich 10.000$ und das MacBook Air verdient. Der verwendete Exploit wird nach den Regeln des Wettbewerbs erst veröffentlicht, wenn Apple einen Patch dafür (...). Weiterlesen!
Neue SDK Beta Version

Neue SDK Beta Version

Seit heute Nacht gibt es die nächste Beta Version des offiziellen iPhone SDKs (Build 9A2151). Nun gibt es die Möglichkeit mittels des Interface Builders beliebige Programme bzw. iPhone Interfaces per „klick“ zusammenzustellen. Das ganze Paket wiegt ganze 1390MB und kann direkt über die iPhone Dev. Seite heruntergeladen werden. http://adcdownload.apple.com/iphone/iphone_sdk_9a2151/iphone_sdk_9a2151.dmg
27.03.2008
Fundstück: Das Keynote-Dokument

Fundstück: Das Keynote-Dokument

Jeder kennt das Icon aus der iWorks-Suite. Wie alle anderen Icons hat Apple auch das von Keynote ’08 mit viel Liebe zum Detail gestaltet. So mag es auch nicht verwundern, dass selbst auf dem Rednerpult ein Textdokument zu erkennen ist, auf dem man deutlich die Überschrift Q4 2008 lesen kann. Die Headline ist auch ohne (...). Weiterlesen!
Betthupferl: Nacktfotos vom Apple IIc

Betthupferl: Nacktfotos vom Apple IIc

Die PC World (warum ausgerechnet die?) nahm aus nicht näher bekannten Gründen einen Apple IIc auseinander und das Innenleben unter’s die Kameraobjektiv. Die meisten dürften auf den dabei entstandenen Fotos nur x-beliebige Computer-Innereien entdecken, der Geek in uns freut sich dagegen schon beim bloßen Anblick des Regenbogen-Logos. Spätestens wenn der Blick auf die Hauptplatine fällt, (...). Weiterlesen!
iPhone-SDK: Jetzt mit Interface Builder

iPhone-SDK: Jetzt mit Interface Builder

Apple hat gerade eine neue Version der iPhone-Entwicklungsumgebung veröffentlicht. Die neue Version (Build-Nummer 9A2151) bringt nun auch den Interface Builder mit, der das einfache Erstellen von Programm-Benutzeroberflächen ermöglicht und bisher fehlte. [singlepic id=929 w=420] Der Download ist mit 1,36 Gigabyte nach wie vor recht schwergewichtig. Ein separates Update gibt es leider nicht.
Neu für Website-Bastler: Freeway 5, Sandvox 1.2.7

Neu für Website-Bastler: Freeway 5, Sandvox 1.2.7

Wem Apples iWeb zu wenig ist, der greift auf etwas umfangreichere WYSIWYG-Editoren wie Freeway oder Sandvox zurück, um eigene Websites ohne HTML-Kenntnisse zu gestalten. Beide Programme wurden heute aktualisiert: Sandvox erreicht mit einem reinen Wartungs-Update Version 1.2.7, Freeway schafft den Sprung auf Versionsnummer 5 und bringt dementsprechend eine Reihe neuer Funktionen mit: [nggallery id=251] Neu (...). Weiterlesen!
WebKit besteht Acid3-Test und mehr in den Notizen vom 27. März 2008

WebKit besteht Acid3-Test und mehr in den Notizen vom 27. März 2008

Die WebKit-Browser-Engine und der zugehörige WebKit-Browser schaffen nun 100 von 100 Punkten beim Acid3-Test. Außerdem erlaubt ein Jailbreak-Tool Zugriff auf 3D-Funktionen des iPhone. Dies und mehr, sowie diverse Update-Hinweis in unseren Notizen vom 27. März 2008.
Kurz vorgestellt: Fünf Widgets für den Musiker

Kurz vorgestellt: Fünf Widgets für den Musiker

Durch die Dashboard-Widgets hat Apple eine Möglichkeit eingeführt, kleine Tools schnell und unkompliziert zugänglich und jederzeit aufrufbar zu haben. Auch für Musiker sind einige nützliche Widgets vorhanden. Dieser Artikel stellt fünf dieser Widgets vor.
26.03.2008
Mail aufbohren: MailTags, Mail.appetizer, WideMail

Mail aufbohren: MailTags, Mail.appetizer, WideMail

Spätestens seit Version 3 ist Mail ein ausgewachsener E-Mail-Client, der immer häufiger auch im professionellen Umfeld eingesetzt wird. Doch gerade wenn man Microsofts Outlook gewöhnt ist, wird man bei Mail das Eine oder Andere vermissen – zum Beispiel das dreispaltige Layout oder das praktische „Vorschau-Popup“ bei neu eingetroffenen Mails. Gut, dass es eifrige Entwickler gibt, (...). Weiterlesen!
TeamViewer für Mac OS X

TeamViewer für Mac OS X

Die Fernwartungssoftware TeamViewer ist ab sofort auch in einer Beta-Version für Mac OS X (ab 10.4) erhältlich. Zwar enthält Mac OS X 10.5 bereits Screen-Sharing, aber eine einfache Cross-Plattform-Lösung hat daneben durchaus eine Berechtigung. Und genau hier liegt einer der Vorteile von TeamViewer gegenüber Screen-Sharing: es ist auch für Windows verfügbar und es ist leicht (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert