11.09.2017
iPhone X und iPhone 8: Beim RAM gibt es Dienst nach Vorschrift

iPhone X und iPhone 8: Beim RAM gibt es Dienst nach Vorschrift

Während Android-Smartphones gerne mal mit ihren Hardware-Spezifikationen von sich reden machen, hört man bei Apple relativ wenig davon. Der normale Nutzer wüsste nicht einmal, wie viel Arbeitsspeicher das iPhone hat. Die gute Nachricht dabei ist: Es wird sich auch nicht viel an der aktuellen Ausstattung ändern.
AirPods: Apple plant eine kleine Hardware-Revision

AirPods: Apple plant eine kleine Hardware-Revision

Die AirPods sind mittlerweile recht gut zu haben, d.h. ohne große Wartezeit, da plant Apple offenbar ein kleines Hardware-Upgrade der kabellosen Kopfhörer. Das geht aus Funden in der geleakten GM von iOS 11 hervor. Aber die Änderungen halten sich – wie sich das bislang einschätzen lässt – in Grenzen.
iOS 11: Leak der Golden Master offenbart viele Details über Face ID, iPhone-Namen und mehr

iOS 11: Leak der Golden Master offenbart viele Details über Face ID, iPhone-Namen und mehr

Vermutlich ein Mitarbeiter Apples hat am Wochenende die finale Version von iOS 11, die Apple wohl morgen zu veröffentlichen gedenkt, an mehrere Publikationen geleakt. Nach deren Auswertung dürfte es kaum noch etwas geben, das Apple morgen vorstellt, das man nicht schon einmal gesehen hat.
10.09.2017
Apple spart Steuern mit neuen Schulden

Apple spart Steuern mit neuen Schulden

Um Dividenden und Aktienrückkaufe zu finanzieren, legt Apple erneut ein großes Bond-Programm auf. Mit den Schulden spart Apple Steuern, die bei Rückführung der hohen Bargeldbestände aus dem Ausland anfielen. Apple macht zum wiederholten Mal Milliardenschulden: In insgesamt vier Teilbegebungen sollen Anleihen im Gesamtwert von fünf Milliarden US-Dollar an die Märkte gebracht werden. Die Bonds laufen (...). Weiterlesen!
Mehrere Hollywood-Manager arbeiten jetzt bei Apple

Mehrere Hollywood-Manager arbeiten jetzt bei Apple

Apple setzt weitere wichtige Grundpfeiler für eigenproduzierte Serien und Filme, die TV-Wettbewerbern wie Netflix und klassischen Kabelsendern Konkurrenz machen sollen. Nachdem Apple vor ein paar Monaten bereits die früheren Sony-Programmchefs Jamie Erlicht und Zack Van Amburg verpflichtete, die für Erfolgsformate wie Breaking Bad zuständig waren, kommen jetzt weitere einflussreiche TV-Manager des japanischen Konzerns nach Cupertino. (...). Weiterlesen!
09.09.2017
Apple Music Festival wird eingestellt

Apple Music Festival wird eingestellt

Über zehn Jahre war das von Apple veranstaltete Musik-Festival in London eine feste Größe in der Musikbranche. Doch nun ist auf einmal komplett Schluss. Das Unternehmen erklärte zwar, dass man sich anders orientieren will, die genauen Gründe bleiben aber erst einmal unklar. Das Event hatte sich ziemlich schnell zu einer kleinen Tradition entwickelt. Noch unter (...). Weiterlesen!
Apple nur noch Nummer drei im Smartphone-Geschäft

Apple nur noch Nummer drei im Smartphone-Geschäft

Auf den dritten Platz verdrängt: Apple ist nicht mehr die Nummer 2 im Smartphone-Geschäft. Der chinesische Konzern Huawei hat weltweit erstmals mehr Geräte verkauft. Nach Informationen von Counterpoint Research hat Huawei im Juni und Juli 2017 mehr Smartphones verkaufen können als Apple. Damit rücken die Chinesen auf den zweiten Platz vor, stehen aber immer noch (...). Weiterlesen!
07.09.2017
Apple Music: Apple hat Warner Music rumgekriegt

Apple Music: Apple hat Warner Music rumgekriegt

Seitdem Apple Music gestartet ist, sind mittlerweile über zwei Jahre vergangen und das bedeutet für Apple vor allem eines: Die Verträge mit den Plattenfirmen sind fällig für eine Verlängerung und so kommt es, dass Apple und die Labels am grünen Tisch sitzen. Zuletzt mit der Warner Music Group und das sogar erfolgreich.
iPhone 8: Vorbestellung vermutlich ab 15. September

iPhone 8: Vorbestellung vermutlich ab 15. September

Bald schon ist schon wieder Dienstag und Apple-Fans wissen, was das bedeutet: Die Vorstellung des iPhone 8 naht. Das führt natürlich zu der Frage, wie es weitergeht, denn technische Details sind so gut wie alle bekannt. Aber mit recht großer Wahrscheinlichkeit wissen wir auch schon, wann die Vorbestellung beginnt.
Russische Adressen in der Apple ID: Hacker waren nicht Schuld

Russische Adressen in der Apple ID: Hacker waren nicht Schuld

Heute Nacht hat Apple seinen Entwicklern eine Zwangspause gegönnt. Große Teile des Entwickler-Portals der Webseite wurden zwecks Wartungsarbeiten abgeschaltet, lediglich die Informationen, die auch ohne Login zu sehen waren, blieben online. Kurz zuvor stellten Entwickler fest, dass ihre Kontaktdaten nach Russland zeigten – aber Hacker sollen daran nicht Schuld sein.

Zuletzt kommentiert