05.08.2017
China: Apple entfernt VPN-Apps

China: Apple entfernt VPN-Apps

China schreibt seit Kurzem Lizenzen für VPN-Apps vor. Laut Apple verstoßen die jetzt entfernten Apps gegen diese Regel. Apple hat offenbar damit begonnen, VPN-Apps aus seinem chinesischen App Store zu verbannen. Die Anwendungen, die eine Verbindung zu einem Virtuellen Privaten Netzwerk (VPN) herstellen, sind in der Lage, Chinas Internetfilter zu umgehen. VPN-Apps enthalten „Inhalte, die (...). Weiterlesen!
04.08.2017
iPhone 8: Kommt 4K-Kamera mit 60 Bildern pro Sekunde?

iPhone 8: Kommt 4K-Kamera mit 60 Bildern pro Sekunde?

Diejenigen, die bislang noch nicht wussten, ob sie sich ein iPhone 8 zulegen sollen, aber Gefallen an der Kamera finden, könnten mit einem neuen Bericht vielleicht einen Kaufgrund finden. In der Firmware des HomePod wurden Hinweise darauf gefunden, dass Apple an 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde arbeitet.
03.08.2017
iPhone 8: So könnte Apple iOS auf den neuen Bildschirm anpassen

iPhone 8: So könnte Apple iOS auf den neuen Bildschirm anpassen

Wenn es sich bewahrheitet, wie das iPhone 8 von vorne aussehen soll, dann wird Apple nicht umhinkommen, iOS an den neuen Bildschirm anzupassen. Ein Designer hat die Aufgabe mal erledigt und ein Konzept konstruiert, das zeigt, wie das Ganze aussehen könnte.
Apple Watch: Apple konnte Verkaufszahlen und Marktanteile steigern

Apple Watch: Apple konnte Verkaufszahlen und Marktanteile steigern

Apple selbst verrät nicht, wie viele Apple Watches verkauft wurden. Will man es wissen, muss man schätzen. Das hat Strategy Analytics getan und kam dabei zu dem Ergebnis, dass Apple im zweiten Kalenderquartal 2017 wesentlich mehr Smartwatches verkauft hat als im Vorjahr.
Smart Camera: iPhone 8 soll Motiv erkennen und Maßnahmen treffen

Smart Camera: iPhone 8 soll Motiv erkennen und Maßnahmen treffen

Apple hat ja schon länger ein besonderes Faible für die Kamera in seinem Smartphone. Das iPhone 8 soll da wohl keine Ausnahme machen, denn in der für den HomePod veröffentlichten Version von „iOS 11.0.2″ sind Funktionen enthalten, die auf eine smarte Kamera hindeuten. Außerdem soll die Gesichtserkennung Touch ID wohl ganz und gar ersetzen (können).
02.08.2017
Apple Pay noch in diesem Jahr in Finnland, Dänemark, Schweden und den Vereinigten Arabischen Emiraten

Apple Pay noch in diesem Jahr in Finnland, Dänemark, Schweden und den Vereinigten Arabischen Emiraten

Wie wir alle wissen, sind die Conference Calls nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen immer wieder für die eine oder andere Information gut. Eine davon ist Apple Pay und wie es damit weitergeht – wer nun aber auf einen Deutschlandstart hoffte… Nun, der folgt erstmal nicht.
Apple verkaufte seit 2007 1,2 Milliarden iPhones

Apple verkaufte seit 2007 1,2 Milliarden iPhones

Eine Zahl für alle Freunde der Statistiken: Apple hat seit 2007, seitdem das iPhone erstmalig auf den Markt kam, 1,2 Milliarden Stück davon verkaufen können. Diese Zahl hat Apple bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen im anschließenden Conference Call mitgeteilt.
AirPods: Apple ist bemüht, der Nachfrage Herr zu werden

AirPods: Apple ist bemüht, der Nachfrage Herr zu werden

Wenn einer neue AirPods will, dann muss er lange warten, denn die Lieferzeit beträgt nach wie vor 6 Wochen. Tim Cook hat gestern beim Conference Call im Anschluss an die Bekanntgabe der Quartalszahlen versucht, sich zu erklären und zu beschwichtigen – mach versuche alles Mögliche, aber habe die Nachfrage noch nicht ganz unter Kontrolle.
01.08.2017
Q3 2017: Apple veröffentlicht Quartalsergebnis – 45,4 Mrd. Umsatz, 41 Mio. iPhones

Q3 2017: Apple veröffentlicht Quartalsergebnis – 45,4 Mrd. Umsatz, 41 Mio. iPhones

Die Quartalszahlen sind da: Wie Apple bereits angekündigt hat, wurden heute die Quartalszahlen für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht. Aktionäre dürften damit sehr zufrieden sein, denn es wurde ausgesprochen gut gewirtschaftet. Aus 45,408 Milliarden Dollar Umsatz wurden 8,7 Milliarden Dollar Gewinn erzielt.
UK: WhatsApp ist nicht wegen der Verschlüsselung so beliebt

UK: WhatsApp ist nicht wegen der Verschlüsselung so beliebt

In Großbritannien sind die Politiker stärker als anderswo auf der Welt der Meinung, dass die Verschlüsselung von Messengern potenziell ein Sicherheitsrisiko darstellt, weil auch Straftaten damit geplant werden könnten. Amber Rudd, die als Home Secretary in Großbritannien tätig ist, hat nun festgestellt, dass Nutzer die Verschlüsselung eigentlich gar nicht interessiert.

Zuletzt kommentiert