08.11.2016
iPhone SE: Analyst rechnet nicht mit baldiger Neuauflage

iPhone SE: Analyst rechnet nicht mit baldiger Neuauflage

Das iPhone SE ist offenbar genau das für Apple, was man befürchtet hat: Ein Entgegenkommen für Nutzer, die einen kleineren Bildschirm wünschen. Nun gibt es ein solches Smartphone und dabei soll es vorerst bleiben. Ming-Chi Kuo, der gut informiert ist, geht jedenfalls nicht davon aus, dass sich das im Frühjahr ändert.
06.11.2016
iMessage: Aktivierung bei Telekom mit Problemen

iMessage: Aktivierung bei Telekom mit Problemen

iPhone-Nutzer der Deutschen Telekom berichten über Probleme bei der Aktivierung von iMessage. Derzeit sei die Nutzung nur sehr eingeschränkt möglich, da die Aktivierungs-SMS für den Dienst nicht das macht, was sie soll. Das Problem besteht für manche Nutzer nun schon seit mehreren Wochen, berichtet heise online. In den iOS-Einstellungen sehen User nach wie vor den (...). Weiterlesen!
Huawei CEO: „Apple wird in zwei Jahren von uns überholt“

Huawei CEO: „Apple wird in zwei Jahren von uns überholt“

Huawei CEO Richard Yu hat bei der Vorstellung des neuen Mate 9 eine Kampfansage an Apple geschickt. Nur noch zwei Jahre werde es dauern, dann würde man Apple hinter sich lassen. Huawei liegt derzeit bei einem Anteil von 9 Prozent am weltweiten Smartphone-Markt, Apple kann 12 Prozent für sich beanspruchen. Der chinesische Konzern war noch (...). Weiterlesen!
05.11.2016
Apple TV ohne tvOS bereiten Probleme

Apple TV ohne tvOS bereiten Probleme

Seit ein paar Tagen berichten immer mehr Nutzer von Apple TV, dass die Multimediaboxen nicht mehr zuverlässig funktionieren. Bei den Problemen handelt es sich um Apple TV der 2. und 3. Generation. Die neueste Geräte-Generationen ist von den Problemen nicht betroffen. In vielen Foren und bei Reddit klagen immer mehr Nutzer über Empfangsprobleme mit ihren (...). Weiterlesen!
Dänemark: Apple klagt wegen defektem iPhone 4

Dänemark: Apple klagt wegen defektem iPhone 4

Apple ist es gewohnt, verklagt zu werden. In Dänemark sind die Rollen nun vertauscht: Das Unternehmen hat vor Gericht Klage gegen einen Kunden eingereicht, der ein defektes iPhone 4 gegen ein neues eintauschen wollte. Der Fall mutet kurios an und zieht sich nun schon seit fünf Jahren durch verschiedenen Instanzen. Im Jahr 2011 hatte David (...). Weiterlesen!
04.11.2016
Neues MacBook Pro: Aktuelle Thunderbolt-3-Geräte sind inkompatibel

Neues MacBook Pro: Aktuelle Thunderbolt-3-Geräte sind inkompatibel

Apple setzt im neuen MacBook Pro komplett auf Thunderbolt 3 in Kombination mit einem USB-C-Anschluss. Der Anschluss soll universell für alle Zwecke einsetzbar sein. Es gibt jedoch Kompatibilitätsprobleme, wie sich jetzt herausstellte.
03.11.2016
Android bleibt meist verbreitete Smartphone-Plattform – weit vor iOS

Android bleibt meist verbreitete Smartphone-Plattform – weit vor iOS

Es gibt neue Zahlen, die auf die Marktanteile von mobilen Betriebssystemen hinweisen. Sie stammen von Strategy Analytics und zeigen, dass Android am weitesten auf Smartphones vertreten ist. Nach einer riesigen Lücke kommt iOS auf Platz 2. Weitere Systeme laufen außer Konkurrenz und haben keinen nennenswerten Marktanteil mehr.
„Dive“: Apple mit neuem Werbespot für iPhone 7

„Dive“: Apple mit neuem Werbespot für iPhone 7

Apple bleibt sich treu und veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Werbespots, die auf neue Features ihrer Produkte aufmerksam machen sollen. Heute ist es ein Werbespot, der „Dive“ heißt. Seine Botschaft ist der Schutz vor Spritzwasser und der bessere Klang durch die Stereo-Lautsprecher.
MacBook Pro: Die Klinke wird beschnitten

MacBook Pro: Die Klinke wird beschnitten

Es ist schon merkwürdig: Das iPhone 7 braucht nach dem Willen von Apple keinen Kopfhöreranschluss, aber das MacBook Pro bekommt einen. Laut Apple seien es Musiker, die ihn verwenden und ansonsten keine Alternative hätten. Im Falle des neuen MacBook Pro müssen sie und alle anderen jedoch ohne digitalen Ausgang auskommen – was laut Apple aber (...). Weiterlesen!
02.11.2016
SSDs werden günstiger bei Apple

SSDs werden günstiger bei Apple

Böse Zungen behaupten, die Aufpreisliste bei Macs sieht ähnlich aus wie bei Autos. Größere Festplatte, mehr Arbeitsspeicher, schnellere Grafikkarte, besserer Prozessor – alles kostet extra. Immerhin gibt es bei den SSD-Festplatten jetzt eine gute Nachricht: Sie sind nach wie vor teuer, wurden aber im Preis gesenkt.

Zuletzt kommentiert