10.08.2012
Megaupload: FBI berichtet "Kim Dotcom besitzt ein Gerät, um weltweit Server zu löschen"

Megaupload: FBI berichtet "Kim Dotcom besitzt ein Gerät, um weltweit Server zu löschen"

Im Zuge der Anklage gegen den Megaupload-Gründer Kim Schmitz alias Kim Dotcom wurde das Anwesen desselben in Neuseeland bereits vor einigen Wochen durchsucht. Nicht ganz legal, wie der Oberste Gerichtshof in persona Helen Winkelmann bekanntgab. Die Durchsuchung im Haus des gebürtigen Deutschen sei nicht nur illegal gewesen, sondern auch mit den falschen Durchsuchungspapieren durchgeführt worden, heißt (...). Weiterlesen!
iPhone: Apple im Q2 vor Konkurrent Samsung im US-Smartphone-Markt

iPhone: Apple im Q2 vor Konkurrent Samsung im US-Smartphone-Markt

Apple hat auch im vergangenen Quartal den US-Smartphone-Markt beherrscht. Der iPhone-Hersteller hält derzeit 31% Anteil am Smartphone-Markt in den USA, gefolgt vom Konkurrenten Samsung, mit dem Apple seit einer Weile wegen Patentrechtsverletzungen im Clinch liegt. In Zahlen des Marktforschungsunternehmens NPD ausgedrückt, liegt Apple mit 31% Marktanteil vor Samsung mit 24%. Apple und Samsung an der (...). Weiterlesen!
TextMate 2 wird freie Software

TextMate 2 wird freie Software

Allan Odgaard, der Autor des bekannten Mac-Editors TextMate, hat im Weblog seiner Software angekündigt, den Quellcode der in Entwicklung befindlichen zweiten Generation unter eine freie Lizenz zu stellen. Der Quellcode ist bei GitHub zu finden und unter GPL v3 lizenziert, wobei sich das in Zukunft noch einmal ändern könnte.
Google akzeptiert 22,5-Millionen-Dollar-Strafe wegen Umgehung von Datenschutzoptionen in Safari

Google akzeptiert 22,5-Millionen-Dollar-Strafe wegen Umgehung von Datenschutzoptionen in Safari

Google hat sich bereit erklärt, die von der Federal Trade Commission (FTC) geforderte Strafe von 22,5 Millionen US-Dollar zu zahlen. Google hatte einen Fehler in Safari ausgenutzt, um Cookies zu setzen, die nicht hätten gesetzt werden dürfen. Um den Streit beizulegen, zahlt der Suchmaschinenriese nun die Strafe.
F1 2012 für PC, PS3 und Xbox 360 im September

F1 2012 für PC, PS3 und Xbox 360 im September

Codemasters hat bekanntgegeben, dass seine Renn-Simulation F1 2012 schon im September veröffentlicht werden soll. Der Release für Xbox 360, PlayStation 3 und Windows PC soll genauer am 21. September 2012 stattfinden. Versprochen wird den Spielern natürlich ein intensiveres Erlebnis als noch im Vorgänger, wie man es eigentlich jedes Jahr macht. Darüber hinaus jedoch wurde heute (...). Weiterlesen!
Arena-Modus von Darksiders 2 für PC, PS3 und Xbox 360 erklärt

Arena-Modus von Darksiders 2 für PC, PS3 und Xbox 360 erklärt

THQ hat ein neues Video zum Arena-Modus des Action-Games Darksiders 2 veröffentlicht. Der Release des Spiels ist für den 17. August 2012 ungeschnitten mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahren für Xbox 360, PlayStation 3 und Windows PC geplant. Wer sich den neuen Arena-Modus, beziehungsweise das Kämpfen in selbigem, vor Augen führen möchte, für den hat (...). Weiterlesen!
COO John Schappert hat Zynga verlassen

COO John Schappert hat Zynga verlassen

John Schappert, seines Zeichens COO beim Spiele-Anbieter Zynga, ist von sämtlichen seiner Posten zurückgetreten. Dem Spiele-Unternehmen machen derzeit unter anderem Kursverluste zu schaffen. Der Kurs der Zynga-Aktie soll innerhalb kürzester Zeit um 40% gesunken sein, der Verlust Zyngas soll sich im vergangenen Quartal auf 23 Millionen US-Dollar belaufen haben, wie das Handelsblatt schreibt. Zu Börsenschluss (...). Weiterlesen!
The Witcher 2: Entwickler findet, dass DLCs kostenlos sein sollten

The Witcher 2: Entwickler findet, dass DLCs kostenlos sein sollten

Die Entwickler von CD Projekt RED sind der Meinung, dass DLCs zu Games per se kostenlos sein sollten, da es sich bei ihnen quasi um „post sale services“ (dt.: Services nach dem Kauf) handelt. Expansion-Packs zu Retail-Games seien weit umfangreicher als DLCs und würden somit ihre Kosten rechtfertigen, nicht jedoch „einfacher“ Download-Content zu einem Spiel, findet (...). Weiterlesen!
Was ist der TRIM-Befehl für SSDs?

Was ist der TRIM-Befehl für SSDs?

TRIM ist die Bezeichnung einer Funktion moderner SSDs, dass diese den gleichnamigen Befehl unterstützen. Dabei kann das Betriebssystem eines Computers mit Hilfe dieses Befehls der Flash-Festplatte mitteilen, welche Speicherblöcke frei sind und gelöscht, oder überschrieben werden dürfen. Solid State Disks unterscheiden sich bekanntlich grundlegend von herkömmlichen Festplatten. Neben dem komplett anderen physischen Aufbau gibt es (...). Weiterlesen!
09.08.2012
Google Maps mit live Stauschau in 130 weiteren Städten

Google Maps mit live Stauschau in 130 weiteren Städten

Google hat Interessierte in seinem Maps-Blog darüber informiert, dass man aktuell mehr als 130 kleinere Städte in den USA, sowie in den Hauptstädten von Kolumbien, Costa Rica und Panama mit einer Live-Stauvorschau ausgestattet hat. Straßen in Bogota, San José und Panama City, sowie Hauptstraßen in Kalamazoo in Michigan und Portland im Bundesstaat Main, sowie Tuscaloosa (...). Weiterlesen!





Zuletzt kommentiert