MACNOTES
Werbung
Seite 30 von 53« Erste...10...3031...40...Letzte »

Hyperspaces und Dock Spaces: Zwei Apps um Spaces zu erweitern
 05.11.2008   1

Hyperspaces und Dock Spaces: Zwei Apps um Spaces zu erweitern

Apples hauseigene Multi-Desktop-Lösung Spaces kennen wohl die meisten. Die Applikation lässt sich aber auch erweitern. Denn Spaces unterstützt nicht alles, was der User sich wünschen könnte, von Haus aus. Die beiden Apps Hyperspaces und Dock Spaces stellen noch mehr Funktionalität bereit. Jedem Space sein Wallpaper mit Hyperspaces Die Applikation Hyperspaces ergänzt Spaces um die Möglichkeit für jeden Space ein eigenes Wallpaper und Shortcuts festzulegen. Den Spaces lassen sich Namen zuordnen, die dann auch auf dem Desktop eingeblendet werden können. Zusätzlich besteht die Möglichkeit über den Eintrag in der Menubar oder ein eigenes Auswahlfenster den Space zu wechseln. Auch Shortcuts für das (...). Weiterlesen!
Update für Office 2008
 30.10.2008   0

Update für Office 2008

Microsoft veröffentlichte gerade ein weiteres Update (Version 12.1.4, 16 MB) für Office 2008 – quasi ein Bug-Fix für den Bug-Fix. Denn die jüngste Aktualisierung soll ein Problem mit Entourage-Kalendern beheben, das erst durch das letzte Update neu hinzugekommen war.
img2icns – Icons aus Bilddateien erstellen
 30.10.2008   0

img2icns – Icons aus Bilddateien erstellen

Die Zahl der verfügbaren Icons für den Mac ist wie auf allen anderen Systemen unbegrenzt. Manchmal möchte man aber einfach eine eigene Grafik in Form eines Logos oder anderem als Icon verwenden. Mit img2icns lässt sich das schnell und einfach bewerkstelligen. Das kleine Helferlein kann verschiedene Bildformate, unter anderem PSD, PNG und GIF, in ICNS-Dateien verwandeln. Soll ein Icon mit Transparenz erstellt werden, empfiehlt sich ein Dateiformat zu verwenden, welches diese selbst unterstützt. [singlepic id=1775 w=0] Die Nutzung erfolgt ganz simpel mit Drag&Drop und es stehen drei Funktionen zur Verfügung: ICNS-Datei erzeugen, Neuen Ordner mit entsprechendem Icon erstellen und die (...). Weiterlesen!
iPhoto 7.1.5
 27.10.2008   0

iPhoto 7.1.5

Apple bringt iPhoto auf die Version 7.1.5, die Verbesserungen des 10,9MB schweren Updates in der Software-Aktualisierung betreffen laut Apple die Druckqualität von über iPhoto bestellten Karten, Büchern und Kalendern.
Path Finder 5
 23.10.2008   0

Path Finder 5

Die Finder-Alternative Path Finder ist in Version 5 erschienen. Unterstützt werden jetzt auch Features aus Mac OS X 10.5 wie z.B. QuickLook. Die Version 5 gibt es als kostenpflichtiges Upgrade: für Besitzer einer Vorversion werden $19,95 fällig, eine neue Lizenz kostet $39,95.
VisualHub, AudialHub und iSquint eingestellt
 08.10.2008   5

VisualHub, AudialHub und iSquint eingestellt

Techspanion stellt den Betrieb und damit die Weiterentwicklung von VisualHub, AudialHub und iSquint ein. Die Sourcen der Projekte wurden bzw. werden unter neuem Namen veröffentlicht: “These are new projects, with new names, ready for a new life with smarter people. All of their development and discussion should happen on the SourceForge project page.“
last.fm fürs iPhone, Version 2.0
 08.10.2008   9

last.fm fürs iPhone, Version 2.0

[singlepic id=1651 w=80 float=right] Das Social Radio fürs iPhone in Version 2.0 ist Anlass, einen näheren Blick auf last.fm zu werfen. last.fm ist gratis über den App Store verfügbar und glänzt auf dem iPhone mit einer gelungenen Integration, die nur gelegentlich an den Beschränkungen des iPhone selber scheitert und noch ein wenig mehr Stabilität vertragen könnte. Zum Radiohören zwischendurch, zum Entdecken neuer Bands und Genres, zum Nachschlagen von Bandgeschichten, Discographien bis hin zur Terminplanung für den Konzertbesuch – last.fm hat das alles in ein extrem iPhone-taugliches Interface gekippt und die Reaktionen im Appstore sind weitgehend positiv. Zurecht. Man braucht: eine (...). Weiterlesen!
MacLibre – Eine Sammlung freier Software
 03.10.2008   0

MacLibre – Eine Sammlung freier Software

Das Projekt MacLibre ist aus dem Projekt WinLibre hervorgegangen und versteht sich selbst als Distributionsform für Freie Software. Für den Nutzer kann es aber zweifellos als Sammlung durchgehen. Die damit verbundene Applikation selbst stellt hauptsächlich nur einen zentralen Loader und Installer für verschiedene teils sehr bekannte Applikationen zur Verfügung. Darunter finden sich NeoOffice, Vienna, Firefox, Thunderbird, Adium, VLC, Gimp, ClamXav und noch einige weitere. [singlepic id=1596 w=435] Über ein einfaches Interface lassen sich eine Reihe Open-Source-Apps auswählen und werden dann nacheinander von sicheren Quellen geladen und installiert. Vorteil ist sicherlich, dass gerade bei einer Neuinstallation damit auch mal 5 oder (...). Weiterlesen!
Smultron – Ein Opensource-Texteditor
 27.09.2008   4

Smultron – Ein Opensource-Texteditor

Es gibt eine Vielzahl an Editoren zur Bearbeitung von Quelltexten und Code. Wer allerdings nicht gerade professionell mit Code arbeitet, viel Geld ausgeben möchte oder aber einfach Opensource-Apps bevorzugt, muss in der Regel ein wenig länger danach suchen oder einfach auf den systemeigenen Editor TextEdit zurückgreifen. Smultron ist eine der umfangreichsten Lösungen für das Editieren von Code jeglicher Art am Mac. Breites Funktionsspektrum Smultron bietet dem Nutzer alle Grundfunktionen eines gescheiten Texteditors mit Fokus auf die Arbeit an Code, Markup und normale Textfiles. So bietet Smultron von Haus aus ein weites Spektrum an Syntaxhighlighting und zahlreiche Funktionen zur Bearbeitung: umfangreiche (...). Weiterlesen!
Lockdown – Alarmanlage fürs MacBook
 24.09.2008   4

Lockdown – Alarmanlage fürs MacBook

Die Applikation Lockdown versteht sich als Alarmanlage für MacBooks. Basierend auf dem angestaubten iAlertU stellt Lockdown eine neue Version dar, die im wesentlichen im Design aktualisiert wurde und neue Funktionen bekommen hat. Konfigurierbare Auslöser Die Auslöser des Alarms können nach den Wünschen des Nutzers angepasst werden. Überwacht werden können neben Keyboard, Trackpad und Magsafe-Anschluss auch das Schließen des MacBooks und die Bewegungssensorik wie auch externe Geräte, so zum Beispiel eine angeschlossene USB-Maus. [singlepic id=1584 w=435] Splashscreen Um auch den Blick auf den Desktop zu schützen und Personen vor dem Alarm zu warnen, kann ein Splashscreen eingeschaltet werden, der sich zeigt (...). Weiterlesen!

Seite 30 von 53« Erste...10...3031...40...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de