MACNOTES
Werbung
Seite 47 von 58« Erste...10...4748...50...Letzte »

Notizen vom 30. Mai 2007
 30.05.2007   1

Notizen vom 30. Mai 2007

Update für iTunes Gestern wurde Apple noch daran erinnert, dass der Mai – und somit der Zeitraum für das Versprechen DRM-freie Musik anzubieten – bald endet und heute ist ein Update auf Version 7.2 für iTunes verfügbar, was dieses Feature enthält. Die sog. “iTunes-Plus” – Musik lässt sich in wie gewohnt im iTunes-Store probehören und bei Gefallen in deutlich besserer Qualität und vor allem ohne Digital Rights Management herunterladen. Handy-Suite für den Mac nova media stellte gestern ihr neustes Programm FoneLInk vor, eine Handy-Suite für den Mac. Herzstück der Software sind der Media Center, mit dem man Bilder, Videos und (...). Weiterlesen!
Kleine ganz groß
 29.05.2007   7

Kleine ganz groß

Unter dem Motto “Kleine ganz groß” möchte ich vier Programme vorstellen, die weder eine Vielzahl an Features besitzen, noch mit einer aufwändig erstellen Oberflächen glänzen sondern einfach durch ihren Nutzen pures Gold wert sind. Würden sie nicht alle eine Dateigröße von wenigen Kilobytes haben, könnte man auch sagen, dass sie ihre Größe in Gold wert sind. Natürlich sind alle Tools kostenlos zum Download verfügbar und wer sie erst einmal installiert hat, wird bestimmt mind. die Hälfte von ihnen nicht mehr missen wollen. MagiCal ist eine Alternative für die OSX-eigene Anzeige der aktuellen Zeit und/oder des Datums in der Menüleiste. Zwar (...). Weiterlesen!
Zeichenübersicht mit KeyViewer anzeigen
 21.05.2007   3

Zeichenübersicht mit KeyViewer anzeigen

Mit dem Freeware-Tool KeyViewer lässt sich unter OS X die Zeichenübersicht besonders schnell anzeigen. Exotische Sonderzeichen bei der Textverarbeitung sind auf einem Mac keine große Herausforderung. Natürlich kann man nicht alle Tastenkombinationen auswendig kennen. Wer schnell auf die Zeichenübersicht zugreifen will, dem könnte die Freeware KeyViewer von MacParc gefallen. Einmal aufgerufen (beispielsweise mit einem Shortcut oder einem Trigger über Quicksilver), wird über ein AppleScript die Zeichenübersicht aufgerufen. Die Anzeige versteckt sich sonst in der Systemeinstellung hinter dem “International”-Panel. KeyViewer ist Freeware und wird als Universal-Binary angeboten. Das Tool spart einige Klicks. Voraussetzung ist mindestens OS X 10.4. Wir hatten mit (...). Weiterlesen!
Pixelschubser: LotsaWater (Bildschirmschoner)
 16.05.2007   4

Pixelschubser: LotsaWater (Bildschirmschoner)

Raindrops keep falling on my Mac… Tja, der Mai ist nicht der übliche Wonnemonat. Deswegen widmet sich Pixelschubser diesmal dem (schon recht bekannten) Bildschirmschoner ‘LotsaWater‘. Dag Ågrens LotsaWater simuliert auf dem Desktop Regentropfen, die auf eine Wasseroberfläche fallen. Die erzeugten Wellen brechen sich dann am Bildschirmrand oder aneinander. Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten erlauben vieles. Genauigkeit der Regentropfen, Schütten wie aus Eimern oder tröpfeln und auch die Wassertiefe, die die Wellen beeinflusst. Das alles kann durchaus an der Leistungsfähigkeit der CPU graben. Optional gibt es eine einblendbare Uhr und ein frei auswählbares Hintergrundbild, auf das Regen prasseln kann. LotsaWater 1.4 ist Universal Binary (...). Weiterlesen!
Test: Picturesque
 02.05.2007   8

Test: Picturesque

Jeder der regelmäßig Beiträge für einen Blog verfasst und diesen Beitrag auch mit Bildern ausschmücken möchte, weiß wie leidig diese eintönige Arbeit sein kann. Für das Verkleinern bzw. für das Verändern der Größe und das direkte Hochladen auf einen FTP-Server ist ImageWell ein bereits bekanntes “must-have”. Für die Bearbeitung von Bildern bietet ImageWell zwar auch die Möglichkeit, aber locker von der Hand geht es auch da nicht wirklich. Mit Picturesque erschien am vergangenen Mittwoch von Acqualia ein Programm, welches die Bildbearbeitung bzw. das Versehen von Bildern mit kleinen optischen Effekten vereinfachen und erleichtern soll. Nach dem Start sieht Picturesque nicht (...). Weiterlesen!
Pixelschubser: DeskDecal (App)
 18.04.2007   1

Pixelschubser: DeskDecal (App)

Der heutige Pixelschubser bringt zur Abwechslung einmal keine UI-Elemente, sondern stellt ein Programm vor. DeskDecal ist eine kleine und feine Anwendung, die es dem Nutzer erlaubt, sein Hintergrundbild schneller zu ändern. Wer, wie ich, gerne mal neue Wallpaper ausprobiert, stöhnt schnell über den etwas umständlichen Weg über Systemeinstellungen > Desktop & Bildschirmschoner. Verständlich, dass diese Einstellungen nicht mit einem Klick erreichbar sind, sind sie doch kein Teil der täglichen Routine. Mit DeskDecal vom Frankfurter Vincent Esche kommt da schnelle Abhilfe. Das Programm automatisiert den oben genannten Weg und erleichtert den Tapetenwechsel. Dazu wird das gewünschte Bild einfach auf das Programmsymbol (...). Weiterlesen!
Notizen vom 17. April 2007
 17.04.2007   0

Notizen vom 17. April 2007

MBP als Gadget of the Year Wie jedes Jahr gibt es auf Engadged die Wahl zum Gadget of the Year. Neben dem MacBook Pro gibt es folgende Nominierte: Dell 3007WFP-HC, HTC Hermes / 8525, Nintendo Wii, SanDisk Sansa E280R, Slingbox PRO und die Sony PlayStation 3. Derzeit rangiert das MBP noch mit 28% auf Platz 2 hinter der Nintendo Wii mit 49%. Version 2.0 des Apple TV? Ein Patentantrag von Apple – zu finden auf Arstechnica – lässt über eine neue Version des Apple TV spekulieren. Im Patentantrag geht es um ein Multimedia Hub welches die Nutzung verschiedener Multimedia “Module” (...). Weiterlesen!
Lizenzkarten: Nie wieder kryptische Codes?
 08.04.2007   5

Lizenzkarten: Nie wieder kryptische Codes?

Beim Passwort-Manager 1Passwd gibt ein neuartiges Freischalt-Verfahren für Shareware sein Debüt, das so einfach scheint, dass man zweimal hinschauen muss, um es zu verstehen. Statt einer kryptischen Buchstaben- und Zahlenkombination erhält der Käufer per E-Mail eine “Lizenzkarte”, die er einfach per Drag-und-Drop auf das Programm zieht und es so freischaltet. Alle erforderlichen Daten sind in der Bilddatei gespeichert. Das sieht nicht nur elegant aus, die Macher hoffen damit auch, die unerlaubte Weitergabe von Lizenz-Keys einzudämmen. Denn auf der Lizenzkarte sind die persönlichen Daten des Käufers vermerkt, und wer verteilt diese schon gerne in den üblichen Filesharing-Netzwerken? Wir sind gespannt, ob (...). Weiterlesen!
Tables feiert kleines Jubiläum
 15.03.2007   0

Tables feiert kleines Jubiläum

Eine “vollwertige” Tabellenkalkulation mit typischem Apple Look & Feel kann das aktuelle Software-Repertoire aus Cupertino leider momentan nicht bieten. Und obwohl die Analysten Jahr für Jahr ein entsprechendes Programm für die iWork-Suite prophezeien, wurden die Hoffnungen der User bisher jedesmal enttäuscht. Dabei gibt es eine gute Alternative für den täglichen Hausgebrauch: Tables (Testbericht hier). Nach mittlerweile sechs Monaten steht die handliche Tabellenkalkulation in Version 1.2.1 zur Verfügung und Entwickler Daniel Schwill (Interview hier) feiert dieses kleine Jubiläum mit einem Präsent für neue und bisherige Käufer: Mit der uneingeschränkten 30-Tage Testversion lässt sich das Programm vor dem Kauf auf Herz und (...). Weiterlesen!
Test: Yummy FTP
 04.03.2007   4

Test: Yummy FTP

Noch vor wenigen Jahren wäre ein FTP-Client für den Großteil der Internet-User kaum von Interesse gewesen. Doch Dank Web 2.0 erfreuen sich diese Programme heute steigender Beliebtheit. Die Zahl privater Webseiten und Blogs nimmt dieser Tage rasant zu und irgendwie wollen die Daten zwischen heimischen Rechner und bereitgestelltem Webspace hin und her übertragen werden: hier kommt ein guter, schneller und vor allem zuverlässiger FTP-Client ins Spiel. Zu den bekanntesten Vertretern dieser Programm-Spezies gehören für den Mac wohl ohne Frage Transmit, Fetch, Cyberduck und Yummy FTP. Letzterer versucht sich vor allem durch viele Zusatzfunktionen sowie durch eine aufgebohrte FTP-Engine von der (...). Weiterlesen!

Seite 47 von 58« Erste...10...4748...50...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de