MACNOTES
  • Thema

    BING doch nicht so gut wie Microsoft behauptet?

    BING doch nicht so gut wie Microsoft behauptet?

    Ist BING am Ende doch nicht so gut, wie Microsoft behauptet? Versuche an der Yale Law School sollen die Werbeversprechen von Microsoft zurechtrücken. Ian Ayres, Professor für Recht und Wirtschaft, hat mit Studenten an der Yale Law School Versuche durchgeführt, die Microsofts Behauptung in der BING-Werbung vermeintlich korrigieren, BING würde doppelt so häufig zufriedenstellende Ergebnisse liefern wie Google. BING nicht besser als Google? Diese Ergebnisse fielen anders aus als diejenigen von Microsoft selbst. Man variierte die Versuchsanordnung und kam zu abweichenden Ergebnissen. Unterm Strich wurde festgestellt, dass 53 Prozent der Teilnehmer Google bevorzugten und 41 Prozent Bing. 6 Prozent waren (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 15 von 82« Erste...10...1516...20...Letzte »

Beats Music Streaming startet, Telekom Musicload vor dem Aus
 22.01.2014   6

Beats Music Streaming startet, Telekom Musicload vor dem Aus

Der Musikmarkt ist stark im Wandel, wie auch die Verkaufszahlen Apples im iTunes Music Store zeigen. So wundert es nicht, dass nahezu zeitgleich mit dem Start des neuen Beats Music Streaming ein Mitbewerber im Bereich der gekauften Musik die Segel streichen wird: Musicload der Telekom. Die Verkaufszahlen für digitale Musik im iTunes Music Store sind 2013 in den USA erstmals seit der Einführung von iTunes gesunken. Doch auch im Rest der Welt wird Musik immer mehr gestreamt und immer weniger direkt verkauft. Das ist ebenfalls ein Grund für Spotify, den Service weiteren Kunden kostenlos zur Verfügung zu stellen, um über (...). Weiterlesen!
Apple, Google und andere müssen für Bus-Stopps zahlen
 22.01.2014   3

Apple, Google und andere müssen für Bus-Stopps zahlen

Viele der großen Technologie-Firmen im Silicon Valley wie Apple, Google oder Facebook setzen Shuttle-Busse ein, um ihre Mitarbeiter von deren Wohnungen zum Arbeitsplatz zu transportieren. Für die Nutzung von öffentlichen Bushalte-Stellen in San Francisco und Umgebung müssen diese nun bezahlen. Bislang nutzen Apple, Google oder Facebook mit ihren privat organisierten und bezahlten Shuttle-Bussen gratis die öffentlichen Bushalte-Stellen in San Francisco, um Mitarbeiter aufzusammeln, um sie zum Campus in Cupertino, Mountain View oder Menlo Park zu transportieren. Medienberichten zufolge hat der lokale Verkehrsverbund, die San Francisco Municipal Transportation Agency (SFMTA), nun eine erste Einigung erzielt. In einem Pilotversuch werden die Hightech-Firmen (...). Weiterlesen!
Google-Glass-Träger aus US-Kino geworfen und 3 Stunden von Homeland Security verhört
 22.01.2014   26

Google-Glass-Träger aus US-Kino geworfen und 3 Stunden von Homeland Security verhört

Ein Träger von Googles Glass ist in den USA aus einem Kino des Betreibers AMC geworfen worden. Man vermutete, er wollte den Filminhalt über die Augmented-Reality-Brille aufnehmen und später illegal weitergeben. Ein bislang anonymer Träger von Googles AR-Brille Google Glass durfte sich den Kinofilm Jack Ryan: Shadow Recruit in Columbus, USA, im Kino von AMC im Easton Einkaufszentrum nicht zu Ende ansehen. Für den Rahmen der Google Glass hat der Träger zudem Brillengläser in seiner Stärke verschrieben bekommen, weshalb er Google Glass fast durchgehend trägt. Er gibt an, dass er die AR-Funktionalität vor dem Kinogang abgeschaltet hat, damit er nicht (...). Weiterlesen!
iOS in the Car: Interface über iOS-Simulator präsentiert
 22.01.2014   4

iOS in the Car: Interface über iOS-Simulator präsentiert

Steven Troughton-Smith hat offenbar über den iOS-Simulator den Zugriff auf eine Oberfläche von iOS in the Car realisiert. Screenshots von ihm zeigen das Interface von Apples iOS-Funktionen für entsprechende Konsolen in Autos. Erst später in diesem Jahr will Apple iOS in the Car vorstellen. Entwickler Steven Troughton-Smith hat aber schon jetzt über den iOS-Simulator die Bedienoberfläche freigeschaltet. iOS in the Car wird Besitzern von iOS-7-Devices die Verbindung mit kompatiblen Konsolen in Fahrzeugen erlauben. Darüber lässt sich dann mittels Apple Maps navigieren, Nachrichten vorlesen lassen, Anrufe tätigen oder das Abspielen von Musik kontrollieren. Es wird vermutet, dass Apple iOS in the (...). Weiterlesen!
iBooks-Lehrbücher und iTunes-U-Kursverwaltung in über 50 Ländern
 21.01.2014   9

iBooks-Lehrbücher und iTunes-U-Kursverwaltung in über 50 Ländern

Apple hat am heutigen Tag die Verfügbarkeit von iBooks-Lehrbüchern und der iTunes-U-Kursverwaltung in weiteren Ländern angeboten, unter anderem in Deutschland. Apple erweitert sein Angebot von digitalen Lehrbüchern. Insgesamt stehen die “iBooks Textbooks” jetzt in 51 Ländern zur Verfügung. Seit heute gibt es Sie auch in Deutschland, Brasilien, Italien und Japan. Wenn iBooks-Lehrbücher entsprechend aufgemacht werden, dann bieten sie auch interaktive Diagramme oder Bildergalerien und Videos. Das Gros der verfügbaren iBooks-Lehrbücher richtet sich derzeit aber noch an eine andere Klientel, stammen die meisten Inhalte noch von Verlagen wie Cambridge University Press, Oxford University Press oder Hodder Education. iTunes U Ferner wurde (...). Weiterlesen!
Neues Patent zeigt: Amazon will Lieferung vor Bestellung
 21.01.2014   12

Neues Patent zeigt: Amazon will Lieferung vor Bestellung

Liefert Amazon irgendwann Pakete aus, noch ehe der Nutzer sie bestellt hat? Ein Patent aus dem Jahr 2012 regt zu Spekulationen an, ähnlich wie Amazons Ankündigung vor einigen Wochen, Waren mit Drohnen ausliefern zu wollen. In der Patentschrift mit über 27 Seiten beschreibt der Online-Großhändler, wie er Waren in Zukunft bereits in Richtung Kunde schicken will, bevor dieser eine Bestellung ausgelöst hat. Doch wie will Amazon wissen, was wir in Kürze oder auch erst in vier Wochen bestellen wollen? Wertanlage Kundendaten Den Schlüssel dazu liefert der Amazon-Online-Shop selber. Schon jetzt bekommen wir beim Start diverse Artikel angezeigt, die wir vor (...). Weiterlesen!
Microsofts Office-Blog durch Syrian Electronic Army gehackt
 21.01.2014   2

Microsofts Office-Blog durch Syrian Electronic Army gehackt

Der offizielle Office-Blog von Microsoft wurde durch die Hacker-Gruppe “The Syrian Electronic Army” gehackt. Genauer gesagt wurde die Startseite manipuliert und Inhalte durch die Hacker hinzugefügt, was man “Defacement” nennt. Kritisch zu betrachten ist die Tatsache, dass die Hacker scheinbar immer noch Zugriff auf Microsoft-Webseiten haben, obwohl der erste Hack Tage zurückliegt. Zunächst hatte die Syrian Electronic Army Zugriff auf einige Social-Accounts von Microsoft bekommen, und auch einen Firmen-Blog. Nun wurde erneut ein Firmen-Blog, das offizielle Office-Blog, “gehackt”. Interessant daran ist, dass mit dem Defacement eher digitaler Vandalismus betrieben wurde, offenbar um Microsoft darauf hinzuweisen, dass man in der eigenen (...). Weiterlesen!
Rauchmelder Nest Protect gibt falschen Alarm aus
 20.01.2014   6

Rauchmelder Nest Protect gibt falschen Alarm aus

Der intelligente Rauchmelder Nest Protect soll Medienberichten zufolge falschen Alarm auslösen. Zuletzt hatte auch das Thermostat des Herstellers, der durch Google aufgekauft wurde, Haushalte in den USA bei Minus-Rekord-Temperaturen auf Trab gehalten, da über Nacht die Heizung ausfiel. Intelligenter Rauchmelder Neben der Erkennung von Rauchpartikeln ist der “Protect” mit einem Sensor für CO2 ausgestattet, was einem “Frühwarnsystem” gleichkommt. Nest wirbt damit, dass das Gerät, sobald es Rauch erkennt, die Bewohner mit einer menschlichen Stimme warnt. Auf diesen Hinweis hin können die Bewohner reagieren und bei einem Fehlalarm das Gerät mittels einer Handbewegung zum Schweigen bringen – normalerweise. Gehäuft Fehlalarme? Es (...). Weiterlesen!
iWatch: Liefert LG biegsame OLED-Displays für Apples Smartwatch?
 20.01.2014   7

iWatch: Liefert LG biegsame OLED-Displays für Apples Smartwatch?

Aus Korea stammt eine Meldung derzufolge LG biegsame OLED-Displays für Apples Smartwatch iWatch produzieren soll. Zudem soll LG der einzige Lieferant für die 1,52 Zoll großen Display-Panels sein. Die jüngste Meldung aus der Gerüchteküche behauptet, dass LG für Apple die Displays für die iWatch fertigen wird. Im Juli 2014 soll LG mit der Massenfertigung der Panels für die Smartwatch beginnen. Es sollen zunächst 2 Millionen Stück produziert werden. Apple soll sich laut Digital Daily für LGs Displays entschieden haben, weil diese dünn und leicht sind und bei angemessener Helligkeit nur geringen Stromverbrauch erzeugen. Das jedenfalls behaupten Insider. Der Beitrag wurde (...). Weiterlesen!
iBeacon: Coca Cola erwägt Verwendung bei FIFA WM
 18.01.2014   3

iBeacon: Coca Cola erwägt Verwendung bei FIFA WM

Coca Cola schaut sich Apples iBeacons schon länger genau an und hat mit der kommenden FIFA WM offenbar einen Aufhänger gefunden, die Technologie marketingwirksam einzusetzen – für Werbung. Simon Miles, Digital Director von Coca Cola, hat der Marketing-Publikation The Drum erzählt, dass sein Unternehmen iBeacon von Apple sehr spannend findet und in Bälde einsetzen wolle. Es sei sehr interessant und das Unternehmen beobachte, was die Technologie bringen könnte. Sie hätten einige gute Ideen, von denen man später im Jahr noch hören werde, da sich große Möglichkeiten auftun. Beispielsweise sei es im Rahmen der FIFA WM, bei der Coca Cola einer (...). Weiterlesen!

Seite 15 von 82« Erste...10...1516...20...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de