MACNOTES
  • Thema

    Google verkauft Motorola Mobility an Lenovo

    Google verkauft Motorola Mobility an Lenovo

    Google hat bekanntgegeben, dass man sich von Motorola Mobility trennen wird. 2011 hatte Google das Unternehmen für über $12 Milliarden gekauft und will es jetzt für knapp $3 Milliarden an Lenovo weitergeben. Der Vertrag ist unterschrieben, aber die Regulierungsbehörden müssen dem Deal noch zustimmen. Im offiziellen Google-Weblog hat Google-CEO Larry Page bekanntgegeben, dass Lenovo die Smartphone-Sparte für 2,91 Milliarden US-Dollar (ca. 2,1 Milliarden Euro) kaufen wird. Vor etwa zwei Jahren hatte Google Motorola Mobility gekauft, damals aber für 12,5 Milliarden Dollar (8,7 Milliarden Euro). Page lobt in seinem Artikel die Arbeit von Dennis Woodside und dem Motorola-Team. Die Auswahl an (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 2 von 68« Erste...23...10...Letzte »

Performance Horizon Group neuer Affiliate-Partner für Apple iTunes und App Stores
 05.02.2014   0

Performance Horizon Group neuer Affiliate-Partner für Apple iTunes und App Stores

Apple wechselt in Europa und Südamerika seinen Affiliate-Partner nun auch für iTunes und sorgt damit für einige Arbeit bei Webseiten-Betreibern. Apple hat auf seiner Webseite angekündigt, dass Tradedoubler als Affiliate-Partner für Europa und Südamerika nach dem 31. März durch die Performance Horizon Gruppe (PHG) ersetzt wird. Ursprünglich hatte Apple noch im Sommer darauf hingewiesen, dass Tradedoubler für diese beiden Kontinente der Affiliate-Partner bleiben solle und dass lediglich LinkShare nicht mehr mit dem Hersteller zusammen arbeiten werde. Warum die Änderung nun doch erfolgt, ist nicht bekannt. PHG ist allerdings seit 2013 zuständig für die Abwicklung der Apple Store Affiliate-Partnerschaften und denkbar (...). Weiterlesen!
Making-of-Video für “1.24.14″ veröffentlicht
 04.02.2014   2

Making-of-Video für “1.24.14″ veröffentlicht

Nachdem Apple ein Promo-Video über die Leistungsfähigkeit von Mac und iOS-Geräten veröffentlicht hat, folgt nun ein Making-of. Mit nur einem Tag Zeit entstand ein Film, der komplett mit iPhones gedreht wurde an 15 verschiedenen Orten in 10 Ländern. Apples Senior Vice President für weltweites Marketing, Phil Schiller, hat auf Twitter einen Link unter dem Hashtag #Mac30 gepostet, der zu einem Making-of-Video des Promo-Films führt. Jenes Video ist sogar noch ein wenig kürzer als das Original und zeigt, wie die Dreharbeiten vonstatten gingen. Als Kameras kamen ausschließlich iPhone 5s zum Einsatz. Es wird erklärt, dass die Dreharbeiten in Melbourne (Australien) begannen (...). Weiterlesen!
Arbeitet Apple an eigenem Content Delivery Network?
 04.02.2014   9

Arbeitet Apple an eigenem Content Delivery Network?

Analyst Dan Rayburn und einem gleich lautenden Bericht des Wall Street Journal zufolge wird Apple ein eigenes Content Delivery Network (CDN) einrichten, also internetfähige Infrastruktur um große Datenmengen an Kunden auszuliefern, vorwiegend um iCloud oder iTunes-Inhalte zuverlässiger auszuliefern. In North Carolina, Oregon und Nevada entstehen drei neue Rechenzentren von Apple. Dem Vernehmen nach sollen auch diese dazu genutzt werden, um Infrastruktur für ein eigenes CDN bereitzustellen. Details sind allerdings nicht bekannt. Derzeit vertraut Apple für die Auslieferung von großen Datenmengen für iTunes, den App Store oder iCloud auf die Dienste von Akamai und Level 3. Die eigenen Rechenzentren könnten dabei (...). Weiterlesen!
Apple Store am Union Square mit riesigen gläsernen Schiebetüren
 03.02.2014   9

Apple Store am Union Square mit riesigen gläsernen Schiebetüren

Apple hat der Abteilung Städtebau in San Francisco neue Renderbilder für den geplanten Apple Store am Union Square vorgestellt, die vor allem eine massive Glasfront mit riesigen Schiebetüren zeigen. Ca. 7 Meter breit (23 Fuß) und fast 14 Meter hoch (45 Fuß) – das sind die Ausmaße, die Apple für Schiebetüren im neuen Apple Store am Union Square in San Francisco einzusetzen. Daneben gibt es aber jeweils links und rechts davon noch normale Eingangstüren, die genutzt werden können, falls die Schiebetür geschlossen ist. Das neue Ladengeschäft ist auf zwei Etagen angelegt und soll den bisherigen Apple Store in der Stockton (...). Weiterlesen!
iWatch: Testet Apple Induktion, Solar und Bewegung zum Aufladen?
 03.02.2014   8

iWatch: Testet Apple Induktion, Solar und Bewegung zum Aufladen?

Die New York Times berichtet von Tests bei Apple, die unterschiedliche Methoden zum Aufladen der iWatch berücksichtigen. Ganz oben auf der Liste stünde das kabellose Aufladen via Induktion. Ein Test Apples hat die kabellose Aufladung des Smartwatch-Akkus mittels mangnetischer Induktion ausgelotet. Ob die Technologie allerdings in einem marktreifen Serienmodell unterkommen wird, ist unklar. Eine ähnliche Technologie wird zum Beispiel in einigen Nokia-Smartphones verwendet, die über eine Ladeplatte mit Strom versorgt werden. Während Induktion zuletzt das präferierte Vehikel zum Aufladen der iWatch in Apples Tests gewesen sein soll, zitiert der Bericht der New York Times darüber hinaus eine Quelle, derzufolge Solar (...). Weiterlesen!
Apple auf Platz 4 von US-Unternehmen mit grüner Energie
 03.02.2014   4

Apple auf Platz 4 von US-Unternehmen mit grüner Energie

Die US-Umweltschutzbehörde, Environmental Protection Agency (EPA), hat im Januar eine Liste der Top-30-Tech-Unternehmen in den USA veröffentlicht, die besonders viel “grüne” Energie verwenden. Apple rangiert auf Platz 4. Schon Anfang Januar veröffentlichte die EPA die Liste der Top 30 Tech-Unternehmen, die von grüner Energie Gebrauch machen. Noch vor Apple, das auf Platz 4 landet, rangieren Google (3), Microsoft (2) und Intel (1). Der Auswertung zufolge hat Apple insgesamt 537.393.667 kWh aus grüner Energie konsumiert. 85 Prozent von Apples Energiebedarf würden aus grüner Energie stammen, wie Windkraft oder Solarstrom. 15 Prozent kämen hingegen aus konventionellen Energiequellen. Die Liste der EPA hat (...). Weiterlesen!
Healthbook-App in iOS 8 mit Verbindung zur iWatch?
 01.02.2014   11

Healthbook-App in iOS 8 mit Verbindung zur iWatch?

Medienberichten zufolge möchte Apple noch 2014 iOS 8 veröffentlichen, mit einem deutlichen Fokus auf Gesundheits- und Fitness-Funktionen, die womöglich auch über die iWatch gesammelt werden. Fitness In iOS 8 soll es eine Healthbook-App geben, die Fitness-Statistiken aufzeichnet und auswertet. Dazu gehören Schritte, die man gegangen ist, Kalorien, die man verbrannt hat und Kilometer, die man, salopp formuliert, gefressen hat. Darüber hinaus soll die App helfen Diäten und Gewichtsverlust zu überwachen. Da die App dem Vernehmen nach auf dem iPhone oder iPad vorinstalliert sein wird, steht sie in direkter Konkurrenz zu anderen Apps von Anbietern wie Nike oder Fitbit. Vor diesem (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 68« Erste...23...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de