MACNOTES
  • Thema

    Windows Azure: Ausfall wird teuer für Microsoft

    Windows Azure: Ausfall wird teuer für Microsoft

    Die “Cloud Computing”-Plattform Azure ist in der vergangenen Woche wegen einer Lappalie für über 12 Stunden ausgefallen – ein SSL-Zertifikat war ausgelaufen und nicht rechtzeitig vom Hersteller aus Redmond erneuert worden. Nun greift Microsoft tief in die Tasche, und zahlt den Kunden eine Entschädigung. Es läuft wahrlich nicht alles rund in Redmond. Windows Azure ist vergangene Woche 12 Stunden lang nicht erreichbar gewesen. Für Business-Kunden, die auf das Cloud Computing aus dem Hause MS vertrauen, eine halbe Katastrophe. Alles nur, weil ein SSL-Zertifikat ausgelaufen war, und nicht verlängert worden war. Nun meldete sich Steven Martin (General Manager) in einem Blogbeitrag (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 34 von 68« Erste...10...3435...40...Letzte »

Philips stattet sein Lampensystem “Hue” mit Schnittstellen für iOS aus
 11.03.2013   3

Philips stattet sein Lampensystem “Hue” mit Schnittstellen für iOS aus

Medienberichten zufolge wurde aktuell ein offizielles Programm für Entwickler für Philips’ Beleuchtungssystem “Hue” vorgestellt, das Drittanbietern von Hard- und Software erlaubt mit den Lampen zu kommunizieren, auch über iOS-Schnittstellen für die Kommunikation mit iPhone und iPad. Einige findige Programmierer haben bereits seit einiger Zeit Steuerungs-Apps für die “Hue”-Lampen entwickelt, allerdings geschah dies bisher auf inoffiziellem Weg und ohne bereitgestellte Schnittstellen. Philips hat erkannt, dass Entwickler auf dem System aufbauen möchten und mit der Einführung des Programms diese Möglichkeit geschaffen. Die bereitgestellten Schnittstellen ermöglichen, sowohl für Hardware- als auch Software-Drittanbieter, vollen Zugriff auf die Funktionen der Lampen. “Hue” setzt auf einen (...). Weiterlesen!
YotaPhone und Lenovo K900 –  zwei Smartphone-Exoten
 11.03.2013   6

YotaPhone und Lenovo K900 – zwei Smartphone-Exoten

Mit dem russischen YotaPhone und dem chinesischen Lenovo K900 bieten bisher nicht als Smartphone-Produzenten bekannte Unternehmen interessante Geräte an. Alle Welt wartet auf neue Informationen über Apples iPhone 5S, das sicher wieder das beste iPhone aller Zeiten sein wird. Spekulationen gehen von einer Veröffentlichung in der Zeit von Juni bis August 2013 aus. Ebenso begehrt sein wird das Samsung Galaxy S4, das Samsung am 14. März 2013 vorstellt. Beide Hersteller verknappen Informationen zu ihren Produkten, was das Interesse freilich noch mehr steigern dürfte. Das Smartphone mit den zwei Gesichtern Nun gibt es aber auch noch andere Unternehmen, die auf den (...). Weiterlesen!
iPhone-App zu Star Trek “Into Darkness”
 10.03.2013   11

iPhone-App zu Star Trek “Into Darkness”

Der “Star Trek”-Kinofilm „Into Darkness“ startet am 9. Mai in Deutschland.  Dazu erneuerte Paramount Pictures eine App für das iPhone und im Netz wurde ein neuer Teaser zum Film gesichtet. Faszinierend. Die Werbemaschinerie von Paramount Pictures zum neuen Star-Trek-Film scheint volle Fahrt aufgenommen zu haben. Das Unternehmen aktualisierte am 7. März seine kostenlose Star-Trek-App für iOS und Android, welche es den Fans ermöglicht durch das Lösen von Missionen exklusive Inhalte freizuspielen. Als Lohn gibt es Interviews mit den Schauspielern und Behind the Scenes-Material. Ganz fanatische Gemüter können sogar eine echte Uniform aus dem Film gewinnen. Die englischsprachige App ist für (...). Weiterlesen!
CeBIT: Parallels zeigt Add-on für Mac-Verwaltung in Microsoft System Center Configuration Manager
 08.03.2013   3

CeBIT: Parallels zeigt Add-on für Mac-Verwaltung in Microsoft System Center Configuration Manager

Auf der CeBIT in Hannover hatten wir die Gelegenheit, uns das neuste Produkt von Parallels näher anzusehen. Es handelt sich um die Parallels Management Suit für den Microsoft System Center Configuration Manager. Diese ist ein Addon für SCCM und ermöglicht es, Macs besser in Windows-Server-Netzwerken verwalten zu können. Microsoft bietet für den Windows Server ein Tool an, das zum Administrieren von anderen Rechnern im Netzwerk dient. Es hört auf den leicht sperrigen Namen Microsoft System Center Configuration Manager und wird daher mit SCCM abgekürzt. Seit SCCM 2012 SP 1 werden Macs zumindest teilweise unterstützt – bei OS X 10.7 Lion (...). Weiterlesen!
CeBIT: Rapoo – vom Zulieferer zur Eigenmarke, kabellose Peripherie
 08.03.2013   2

CeBIT: Rapoo – vom Zulieferer zur Eigenmarke, kabellose Peripherie

Auf der CeBIT in Hannover hatten wir die Ehre, uns von Rapoo die neusten Produkte zeigen zu lassen. Rapoo mag hierzulande eher unbekannt sein, hält aber in China einen Marktanteil von 42 Prozent und ist in diversen Mäusen und Tastaturen schon lange zu finden – unter anderem in Produkten, deren Marken die Hitlisten beim Marktanteil anführen. Rapoo wurde im Jahr 2000 gegründet und beliefert seither diverse Hersteller von Peripherieprodukten mit Komponenten. Meistens waren dies Wireless-Komponenten für Mäuse und Tastaturen, die dann unter anderem bei den Großen der Branche verwendet wurden. Nun versucht es das chinesische Unternehmen, mit der eigenen Marke (...). Weiterlesen!
Microsoft klagt wegen Google Maps vor LG München
 08.03.2013   5

Microsoft klagt wegen Google Maps vor LG München

Microsoft klagt am Landgericht München gegen Google, da dessen Kartendienst Google Maps gegen ein Patent aus dem Jahr 1996 verstoße. Das Patent beschreibt den Datenverkehr von einem Server an ein mobiles Endgerät. Genauer handelt es sich dabei um das europäische Patent EP0845124, wie Computerworld.ch berichtet. Microsoft kann im schlimmsten und unwahrscheinlichsten Fall den Stopp von Google Maps in Deutschland mittels einer Unterlassungsklage erzwingen. Dies könnte dem eigenen und wenig beliebten Kartendienst Bing Maps zugutekommen. Google kaufte 2012 das Unternehmen Motorola Mobility, welches das Handygeschäft des ehemaligen Motorola-Konzerns umfasst. Damit kaufte sich Google auch ein riesiges Patentportfolio, welches das eigene Bestreben (...). Weiterlesen!
iOS vor Android bei Wi-Fi-Nutzung auf inneramerikanischen Flügen
 08.03.2013   3

iOS vor Android bei Wi-Fi-Nutzung auf inneramerikanischen Flügen

Auf Flügen innerhalb der USA wird vom Anbieter Gogo WiFi für die Fluggäste angeboten, und zwar in 1800 Flugzeugen von 10 Fluggesellschaften. Nun hat der Anbieter eine Auswertung seines Datenverkehrs unternommen und sieht iOS-Devices wie Apples iPhone und iPad deutlich vor Android-Geräten. Der Mammut-Anteil von 84 Prozent allen Datenverkehrs via W-Lan von Gogo, der bei inneramerikanischen Flügen erzeugt wird, entsteht offenbar durch iPhones, iPods oder iPads. Nur 16 Prozent werden durch Android-Devices erzeugt, betrachtet man lediglich die “Mobile Devices”. Schaut man genauer hin, würden auch noch BlackBerrys oder Windows Phones aufzuführen, doch deren Anteil am Traffic ist beinahe nicht vorhanden, (...). Weiterlesen!
Spotify mit Sprachkontrolle in neuen Volvos
 07.03.2013   6

Spotify mit Sprachkontrolle in neuen Volvos

Volvo ist nach Ford der zweite Auto-Bauer, der sich in jüngster Zeit zu Spotify bekannt hat. In neuen Modellen von Volvo soll demzufolge eine sprach- und touch-gesteuerte Version des Musik-Streaming-Dienstes Spotify integriert werden. In neuen Modellen des skandinavischen Auto-Fabrikanten Volvo wird eine neue Kontroll-Einheit eingebaut, über die diverse Funktionen abgerufen werden können. Diese “Volvo Sensus Connected Touch” genannte Einheit kommuniziert mit der Umwelt entweder über Sprachbefehle oder über einen 7-Zoll großen Touchscreen. Als mögliche “App” wird in einer Pressemeldung auch Spotify vorgestellt. Die Bedienoberfläche der App soll dabei an vorhandene Spotify-Apps erinnern und derjenigen auf Android-Devices ähneln. Das ganze Kontroll-System (...). Weiterlesen!
Tweetdeck bald nicht mehr für iPhone und Android
 05.03.2013   14

Tweetdeck bald nicht mehr für iPhone und Android

Nutzer, die derzeit noch Tweetdeck auf ihrem iPhone oder Android-Smartphone als Twitter-Client nutzen, müssen bald umsatteln. Im Mai dieses Jahres ist Schluss, das hat Twitter nun offiziell angekündigt. Daneben soll die Facebook-Version und Varianten, die mittels Adobes AIR erstellt wurden, eingestellt werden. Nicht betroffen sind indes die “nativ” für Windows und OS X programmierten Clients, und TweetDeck wird nicht etwa komplett verschwinden, sondern Twitter hat lediglich die Strategie gewechselt und setzt zukünftig voll auf seine Web-Apps, wozu ebenso diejenige für Chrome OS gezählt wird. Diese Versionen sollen zukünftig weiterentwickelt werden und sogar noch vor den Varianten für Desktop-Computer. Dies geht (...). Weiterlesen!
iWatch: Prototypen mit vorläufiger iOS-Version und Batterlaufzeit-Problem
 04.03.2013   10

iWatch: Prototypen mit vorläufiger iOS-Version und Batterlaufzeit-Problem

Die “iWatch” müsse aus Sicht von Apple eine Akkulaufzeit zwischen vier und fünf Tagen bieten, jedoch hielten aktuelle Prototypen einem aktuellen Bericht zufolge nicht mal halb so lange. In der Gerüchteküche wurde Anfang des Jahres das Gerücht um eine digitale Armbanduhr, besser bekannt als die Apple iWatch, aufgewärmt. The Verge berichtet (engl.) nun unter Berufung auf eigene Quellen sowie einen heute veröffentlichten Artikel (engl.) bei Bloomberg, dass es bereits erste Prototypen der iWatch geben soll, die allerdings alles andere als zufrieden stellende Ergebnisse lieferten. So soll das iOS momentan noch nicht funktionsfähig sein, die Batterielaufzeit nicht die Bedingung von 4 bis 5 (...). Weiterlesen!

Seite 34 von 68« Erste...10...3435...40...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de