MACNOTES
  • Thema

    Haben Windows-Phone-Nutzer teuerste Handy-Rechnung?

    Haben Windows-Phone-Nutzer teuerste Handy-Rechnung?

    Daten von Umfragen der “Consumer Intelligence Research Partners” (CIRP) geben Auskunft über die Handy-Rechnung von iPhone-, Android- oder Windows-Phone-Nutzern. Demzufolge geben die Microsoft-Fans am meisten aus. 44 Prozent der Befragten Windows-Phone-Besitzer gaben gegenüber CIRP an, zwischen 51 und 100 US-Dollar für ihre Handy-Rechnung zahlen zu müssen, weitere 56 Prozent gaben sogar zwischen 101 und 200 US-Dollar aus. Allerdings gab es in der Gruppe der Befragten insgesamt zu wenige WP-User, sodass CIRP die Zahlen als wenig aussagekräftig gekennzeichnet hat. iPhone-Nutzer vor Android-Usern Sehr wohl genügend Befragte gaben an ein iPhone oder alternativ ein Android-Smartphone zu besitzen. Im Ergebnis haben iPhone-User im (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 35 von 68« Erste...10...3536...40...Letzte »

Twitter-App zum Start von Firefox-Smartphones
 26.02.2013   7

Twitter-App zum Start von Firefox-Smartphones

Der Anbieter des Kurznachrichtendienstes Twitter hat angekündigt, dass man zum Start der ersten Smartphones mit Firefox OS im zugehörigen App Store mit einer eigenen Twitter-App vertreten sein werde. Firefox OS möchte eine Rolle spielen auf Smartphones und Tablets. Netzbetreiber jedenfalls hoffen darauf, dass das neue OS die Konkurrenz belebt. Der mobile Smartphone-User von Heute wird in irgendeiner Form auch “sozial” vernetzt sein, entsprechend dürfte es für die Mozilla-Gesellschaft eine gute Nachricht gewesen sein, als Twitter jüngst ankündigte, im Firefox Marketplace mit einer eigenen App aufzuwarten, sobald es das erste Firefox-Smartphone zu den Kunden schafft. Kaum Unterschiede zur Mobile App Der (...). Weiterlesen!
Firefox OS: Netzbetreiber hoffen auf mehr Wettbewerb im OS-Geschäft
 25.02.2013   3

Firefox OS: Netzbetreiber hoffen auf mehr Wettbewerb im OS-Geschäft

Das Open-Source-Betriebssystem Firefox OS vom Entwickler Mozilla des gleichnamigen Browsers, steht während des Mobile World Congress 2013 in Barcelona im Rampenlicht. Unter dem Codename “Booting to gecko” ging das Entwicklerteam im Sommer 2011 an die Öffentlichkeit. Inzwischen sind die ersten Smartphones mit dem offiziellen Namen Firefox OS auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona von Herstellern wie Alcatel, ZTE; Huawei und LG zugesichert oder vorgestellt worden. Inzwischen hätten sich bereits 17 Netzbetreiber der globalen Expansion des OS (engl.) angeschlossen. Darunter ist unter anderem die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefonica (O2) sowie China Unicom. Mozilla setzt bei diesem Betriebssystem auf einen offenen Quellcode, (...). Weiterlesen!
Galaxy Note 8.0: Samsung visiert iPad mini mit neuem 8-Zoll-Tablet an
 25.02.2013   1

Galaxy Note 8.0: Samsung visiert iPad mini mit neuem 8-Zoll-Tablet an

Apples südkoreanischer Erzrivale, Samsung, hat auf dem in dieser Woche stattfindenden Mobile World Congress in Barcelona ein neues Tablet mit Namen Galaxy Note 8.0 der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Der koreanische Elektronikhersteller visiert mit diesem Tablet das im November letzten Jahres vorgestellte iPad mini an. Das Amazon Kindle Fire und die von Samsung gefertigte Google Nexus-Reihe erfreuen sich großer Beliebtheit, während Samsung seit der Vorstellung des Galaxy Tab 7 den Einstieg in den Markt der mittelgroßen Tablets offensichtlich verpasst hat. Wir sollten das Galaxy Note 8.0 folglich als Wiedereinstieg in diesen Tablet-Sektor sehen. Konkurrenz für das iPad mini Das Galaxy Note 8.0 (...). Weiterlesen!
Windows Azure: Ausfall wird teuer für Microsoft
 25.02.2013   1

Windows Azure: Ausfall wird teuer für Microsoft

Die “Cloud Computing”-Plattform Azure ist in der vergangenen Woche wegen einer Lappalie für über 12 Stunden ausgefallen – ein SSL-Zertifikat war ausgelaufen und nicht rechtzeitig vom Hersteller aus Redmond erneuert worden. Nun greift Microsoft tief in die Tasche, und zahlt den Kunden eine Entschädigung. Es läuft wahrlich nicht alles rund in Redmond. Windows Azure ist vergangene Woche 12 Stunden lang nicht erreichbar gewesen. Für Business-Kunden, die auf das Cloud Computing aus dem Hause MS vertrauen, eine halbe Katastrophe. Alles nur, weil ein SSL-Zertifikat ausgelaufen war, und nicht verlängert worden war. Nun meldete sich Steven Martin (General Manager) in einem Blogbeitrag (...). Weiterlesen!
Google möchte Spotify Konkurrenz machen
 24.02.2013   6

Google möchte Spotify Konkurrenz machen

Unter der Woche tauchten Berichte des Wall Street Journals und der Financial Times auf – in beiden war die Rede davon, dass Google in Verhandlungen mit Musikfirmen stünde, um einen Spotify-ähnlichen Abo-Service für gestreamte Musik zu veröffentlichen. Medienberichten zufolge steht der Suchmaschinen-Riese Google in Verhandlungen mit der Musik-Industrie und möchte einen Abo-Service für gestreamte Musik initiieren. Damit würde man das eigene “Google Music”-Angebot komplettieren. Google steht bislang mit seinem Musik-Angebot in Konkurrenz zu Apples iTunes (und Amazon), bietet aber einen komplementären Vervollständigungsservice des Typs iTunes Match kostenlos an. Bei Apple muss man dafür eine jährliche Gebühr zahlen. Gerüchte um Pandora (...). Weiterlesen!
EyePad: Sony meldet Patent für Controller mit Touchscreen-Display an
 20.02.2013   1

EyePad: Sony meldet Patent für Controller mit Touchscreen-Display an

Der  japanische Elektronikkonzern Sony hat beim Europäischen Patentamt ein Patent für das sogenannte “EyePad” angemeldet. Auf den ersten Blick könnte man meinen, Sony hat hier einen weiteren Konkurrenten gegenüber dem Apple iPad patentiert. Bei genauerem Hinsehen fällt jedoch auf, dass es sich vielmehr um einen neuen Controller mit Touchscreen-Display handelt. Das EyePad wird in der schriftlichen Ausführung des Patents als Eingabegerät für ein Unterhaltungsgerät beschrieben, wie es zum Beispiel die Playstation 3 ist. Schon alleine die Größe des Displays ist zugleich das Hauptaugenmerk des Controllers, der drahtlos mit einem Endgerät verbunden wird. Natürlich dürfen die altbekannten und für die Playstation (...). Weiterlesen!
Kursgewinn: Ist Apple an Luxus-Hersteller Loewe interessiert?
 19.02.2013   8

Kursgewinn: Ist Apple an Luxus-Hersteller Loewe interessiert?

Der Aktienkurs des in Kronach ansässigen Premiumherstellers für Unterhaltungselektronik Loewe machte in dieser Woche überraschend einen Sprung um mehr als 40 Prozent nach oben. Die europäischen Märkte knüpften damit an Übernahmegerüche an, die erstmals im Mai letzten Jahres aufkamen. Apple habe demnach immer noch Interesse am Premium-Hersteller für Home-Entertainment-Systeme gezeigt, was angesichts der schon damals populären Gerüchteküche um einen Apple Fernseher sehr gelegen kam. Bis heute ließ eine Übernahme jedoch auf sich warten. Zwischenzeitlich stieg der Aktienkurs von am 13. Februar 2,57 Euro auf bis zu 3,80 Euro, was einer Kursveränderung in Höhe von 45 Prozent entspricht. Schon im Herbst diesen (...). Weiterlesen!
iWatch: Apples digitale Armbanduhr wird ein Personal Computer?
 19.02.2013   3

iWatch: Apples digitale Armbanduhr wird ein Personal Computer?

Gerüchte machen noch lange kein neues Apple Produkt, was letztlich der seit Monaten diskutierte Apple Fernseher belegt. Ein Artikel der New York Times leitete in der vergangenen Woche eine rege Diskussion und brodelnde Gerüchteküche um eine Apple iWatch ein. Jean-Louis Gassée teilte in einer Online-Kolumne seine Ansichten zu dieser “iWatch”, die sich in erster Linie auf den Aspekt fokussiert, dass Apple nicht an einem weiteren Zubehörteil interessiert sei, sondern die SmartWatch selbst als neuen “Personal Computer” in den Mittelpunkt rücke. Es ist eine interessante Sichtweise von Gassée, Apples digitale Armbanduhr nicht nur als “verlängerten” Arm des iPhones oder Macs zu betrachten, (...). Weiterlesen!
Bill Gates ist mit Windows Phones von Microsoft unzufrieden
 19.02.2013   9

Bill Gates ist mit Windows Phones von Microsoft unzufrieden

In einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CBS äußerte sich Microsoft-Gründer Bill Gates über die Leistungen von CEO Steve Ballmer, das Unternehmen Microsoft und seine Bemühungen als Philanthrop. Microsoft sei es nicht gelungen, “früh” genug die Führung auf dem Markt für Mobiltelefone zu übernehmen. Gates wies entschieden von sich, dass man die Mobiltelefone “verpasst” habe, jedoch erlaube die gegenwärtige Strategie keine Führerschaft auf dem äußerst umtriebigen Mobiltelefonmarkt. Daher sei diese Strategie ganz klar ein Fehler gewesen. Der Marktanteil von Smartphones mit dem mobilen Betriebssystem Windows Phone lag laut IDC im 3. Quartal 2012 gerade mal bei annähernd zwei Prozent. Die (...). Weiterlesen!
Adobe veröffentlicht Quellcode von Photoshop 1.0.1
 15.02.2013   3

Adobe veröffentlicht Quellcode von Photoshop 1.0.1

Vor 23 Jahren erschien die erste Ausgabe des Photoshop aus dem Hause Adobe für den Macintosh. Nun hat Adobe den Quellcode der Software für nicht-kommerzielle Zwecke freigegeben. Zu einem Programm kompillieren lässt er sich nicht mehr, aber er bringt Computer-Experten ins Schwärmen. Beim Computer History Museum ist der Quellcode von Adobe Photoshop 1.0.1 für nicht-kommerzielle Zwecke kostenfrei zu haben. Außerdem gibt es, wie es sich für ein Museum gehört, einige spannende Randinformationen zu der Software. So haben die ursprünglichen Entwickler, Thomas und John Knoll, ihr zunächst “Display” genanntes Programm gar nicht für den Verkauf vorgesehen. Erst als der Erfolg immer (...). Weiterlesen!

Seite 35 von 68« Erste...10...3536...40...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Kauft ihr euch das iPhone 5S?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de