MACNOTES
  • Thema

    Oh SEO: Google, warum strafst Du den Computec-Verlag (PC Games, PC Action, Gamesaktuell, VGZ und Co.) nicht ab?

    Oh SEO: Google, warum strafst Du den Computec-Verlag (PC Games, PC Action, Gamesaktuell, VGZ und Co.) nicht ab?

    Nicht nur in meiner Funktion als Chefredakteur bei diesem Online-Magazin, sondern auch als Herausgeber zweier kleinerer Blogs, die aber als Google-News-Quelle anerkannt sind, ärgere ich mich schon seit Monaten, dass die großen Verlage von Google dermaßen bevorzugt werden und tun und lassen können, was sie wollen. Sie erzeugen als Content-Fabriken so viel Duplicate Content, dass es zum Himmel stinkt, und ranken immer auf den vordersten Plätzen. Auf dem Fließband Google News schmeißen diese PR4- und PR5-Ungetüme, die nichts tun als voneinander abzuschreiben, andere Konkurrenten, die Unique Content produzieren, vom Band runter. Nun wollte es der Zufall, dass mir das Beweismaterial (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 49 von 80« Erste...10...4950...60...Letzte »

Chromebook jetzt an 2.000 Schulen
 05.02.2013   1

Chromebook jetzt an 2.000 Schulen

Google hat das “Chromebooks für die Bildung”-Programm gegründet. Bislang bestand die Liste der Teilnehmer aus 1.000 partizipierenden Schulen. Diese wurde von Google nun verdoppelt. Zu den Schulen, die sich dem Programm jüngst angeschlossen haben zählt neben der “North Carolina Transylvania County Schools” (900 Stück), auch die “Florida St. Thomas Aquinas High School” (2.200 Stück) und “Rocketship Education” (1.100 Stück) in Kalifornien. Auf einer Bildungskonferenz in Florida sollen vor kurzem einige der ersten Teilnehmer über ihre positiven Erfahrungen mit dem Lernen im Web berichtet haben. Die Meldung stammt aus einem Blog-Post von Jaime Casap von Google. Via PCMag, engl.
Raspberry Pi Model A kommt nach Europa
 04.02.2013   1

Raspberry Pi Model A kommt nach Europa

Eine verkleinerte Variante des Raspberry Pi, das Model A, wird nun in Europa verkauft. Das hat der Anbieter vor kurzem über seine Homepage bekanntgegeben. Wer bislang noch keinen Raspberry-Pi-Computer sein Eigen nennt, der könnte nun für 25 US-Dollar ein Model-A-Board käuflich erwerben. Gegenüber dem etwas größeren Model B verfügt die kleinere Ausführung “nicht” über einen Ethernet-Netzwerk-Anschluss, sondern nur über einen USB-Anschluss und 256 MB RAM. Außerdem verbraucht die Platine im Betrieb ein Drittel weniger Strom als das Model B. Laut dem Anbieter arbeitet man zudem noch an Software, die den Energieverbrauch noch weiter senken soll. In den USA und außerhalb (...). Weiterlesen!
Superclean und DroidCleaner: Spyware für Android und Windows im Google Play Store
 04.02.2013   3

Superclean und DroidCleaner: Spyware für Android und Windows im Google Play Store

Android-Anwender sollten aufpassen. In den App Stores für Googles mobiles Betriebssystem geistern zwei Apps, die es auf Daten und akustische Signale ihrer Benutzer abgesehen haben. Die Masche ist dabei einfach: Die App soll das Smartphone beschleunigen und benötigt deshalb alle erdenklichen Rechte. Wer auf der Suche nach Tools, um sein Android-Smartphone zu beschleunigen, auf die App Superclean oder DroidCleaner stößt, sollte sofort das Weite suchen und die App nicht installieren. Es handelt sich hierbei um Schadsoftware, wie Victor Chebyshev von Kaspersky feststellt. Die Apps geben vor, den Speicher zu optimieren und das Gerät schneller zu machen, in Wahrheit haben sie (...). Weiterlesen!
Amazon: Kindle heute für nur 59 Euro
 04.02.2013   6

Amazon: Kindle heute für nur 59 Euro

Der beliebte Online-Versandhändler macht derzeit ein Angebot, das E-Book-Fans kaum ablehnen können: Der Kindle E-Book-Reader in der fünften Generation wird derzeit für 59 Euro angeboten. Der normale Preis war bislang 79 Euro. Der Preis ist nur am heutigen Montag, den 4. Februar gültig. Das traditionelle Kindle von Amazon mit seinem 6-Zoll-Bildschirm und dem E-Ink-Display ist derzeit im Preis reduziert. Das weniger als 170 Gramm wiegende Gerät wird derzeit, aber nur am heutigen Montag, für 59 statt 79 Euro angeboten. Amazon wirbt damit, dass sich bis zu 1400 Bücher auf dem Gerät speichern lassen – mithilfe der WLAN-Funktion lassen sich neue (...). Weiterlesen!
Apple heute Abend im ARD-Markencheck um 20:15
 04.02.2013   3

Apple heute Abend im ARD-Markencheck um 20:15

Gleich nach der Tagesschau, zur besten Sendezeit um 20:15, widmet sich das Erste Deutsche Fernsehen dem Thema Apple. In der Dokumentation Markencheck wollen die Journalisten überprüfen, wie gut Apple-Produkte wirklich sind. Bezeichnend: Gleich danach folgt “Hart aber fair”, das sich damit beschäftigt, dass Smartphones dumm machen. In der ARD läuft heute um 20:15 der Markencheck, der sich diesmal mit dem Thema Apple befasst. In der Ankündigung zur Show wird erläutert, was den geneigten Zuschauer erwartet. So will man wissenschaftlich erklären, was die Apple-Fans an dem Unternehmen so fasziniert. Mithilfe eines MRT-Scanners werden Gehirne von Testpersonen untersucht, ihnen werden Bilder von (...). Weiterlesen!
Dropbox: Demnächst Dokumentvorschau im Browser und Medienfreigabe ohne Ordner
 03.02.2013   8

Dropbox: Demnächst Dokumentvorschau im Browser und Medienfreigabe ohne Ordner

Der Cloud-Speicherdienst Dropbox will seinen Funktionsumfang erweitern. Dafür kündigt der Anbieter via Firmenweblog an, dass demnächst zwei neue Features aktiviert werden sollen. Wer diese vorab testen will, kann sich für den Beta-Test anmelden. Der Speicherdienst Dropbox kündigt im Firmenweblog an, demnächst zwei neue Features im Browser-Interface anzubieten. Ramesh Balakrishnan und Yi Wei, die den Text für Dropbox verfasst haben, begründen die Funktionen damit, dass man nur sehr ungern warten möchte und deshalb Features vorstellen, die Wartezeiten reduzieren. Den Anfang macht eine Vorschaufunktion im Browser. Dokumente aller Art, Code-Schnipsel und Präsentationen können dann direkt im Browser auf der Webseite von Dropbox (...). Weiterlesen!
Twitter: Angriff auf Microblogging-Dienst, 250000 Datensätze ausgelesen
 03.02.2013   5

Twitter: Angriff auf Microblogging-Dienst, 250000 Datensätze ausgelesen

Der Kurznachrichtendienst Twitter wurde Opfer von Hackerangriffen. Wie der Sicherheitsbeauftragte mitteilte, wurde die Webseite mehrmals von Angreifern besucht, die zum Teil erfolgreich waren. Twitter ist hierbei nicht die einzige Webseite, die in letzter Zeit manipuliert wurde. Im Twitter-Weblog berichtet der Director of Information Security, Bob Lord, davon, dass der Dienst kürzlich von Hackern angegriffen wurde. Bei einem Angriff konnten die Techniker direkt zusehen und eingreifen, es hat sich aber herausgestellt, dass ein anderer Angriff bereits erfolgreicher verlaufen ist. Demnach gehen die Twitter-Techniker davon aus, dass ca. 250 000 Datensätze mit Benutzernamen, E-Mail-Adressen, Session-Token und verschlüsselten Passwörtern ausgelesen wurden. Wer davon betroffen (...). Weiterlesen!
Mega: Kim Dotcoms Cloud-Dienst bietet bis zu 10.000 Euro für sicherheitskritische Bugs
 03.02.2013   5

Mega: Kim Dotcoms Cloud-Dienst bietet bis zu 10.000 Euro für sicherheitskritische Bugs

Kim Dotcom hat mit Mega einen Cloud-Dienst gestartet, von dem er der Meinung ist, dass dieser absolut sicher sei. Wie selbstbewusst sich das neue Projekt gibt, zeigt eine Aktion, die jetzt gestartet wurde: Geboten werden bis zu 10.000 Euro für das Entdecken von sicherheitskritischen Fehlern. Bei der Entwicklung von Mega habe die oberste Priorität auf der Sicherheit des Dienstes gelegen, betont Kim Dotcom immer wieder. Nachdem der Geldgeber und Reseller Instra gehackt wurde, wurden Zweifel an diesem Versprechen laut. In einem Weblog-Eintrag beteuert das Projekt nun, dass dies ein Missverständnis war und Mega selbst gar nicht gehackt wurde. Es habe (...). Weiterlesen!
1Password: Nur noch heute für alle Plattformen um 50% reduziert
 03.02.2013   2

1Password: Nur noch heute für alle Plattformen um 50% reduziert

Der beliebte Password-Manager 1Password ist anlässlich der Macworld iWorld momentan stark im Preis gesenkt. Auf allen unterstützten Plattformen muss nur noch die Hälfte des normalen Preises gezahlt werden. Das Angebot gilt nur noch heute. 1Password, der Passwort-Manager, der sich unter Mac OS X einen Namen machte und später auf iOS, Android und Windows portiert wurde, ist aktuell für die Hälfte zu haben. AgileBits nahm die aktuell stattfindende Macworld iWorld zum Anlass, alle Programme im Preis zu senken. Allerdings ist das Angebot nur noch heute gültig, wie der Hersteller via Twitter bekannt gab. So kostet 1Password für Mac* derzeit nur 21,99 (...). Weiterlesen!
Google Mail für iOS: URL-Schema für Bookmarklets bekannt
 03.02.2013   2

Google Mail für iOS: URL-Schema für Bookmarklets bekannt

Viele Apps für iOS lassen sich über einen speziellen URL-Aufruf fernsteuern. So haben wir vor Kurzem gezeigt, wie man Webseiten, die eine Anmeldung benötigen, in 1Password öffnen kann. Tom Scogland hat jetzt jenes URL-Schema veröffentlicht, auf das die Google Mail-App reagiert. Wie Scogland in seinem Weblog berichtet, genügt der Aufruf der URL googlegmail:///, um die App selbst zu öffnen. Um sich aber das Leben zu erleichtern, genügt das noch nicht ganz. Mit dem Befehl “co” und einigen Parametern lässt sich beispielsweise verwirklichen, dass ein E-Mail-Formular mit beliebigem Inhalt präsentiert wird. Die Syntax hierfür lautet: googlegmail:///co?subject=Betreffzeile&body=Nachricht Federico Viticci von Mac Stories (...). Weiterlesen!

Seite 49 von 80« Erste...10...4950...60...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de