MACNOTES
Werbung
Seite 62 von 68« Erste...10...6263...Letzte »

Apple übernimmt 1024 Nortel-Patente vom Rockstar Consortium
 16.11.2012   1

Apple übernimmt 1024 Nortel-Patente vom Rockstar Consortium

Apple hat insgesamt 1024 ehemalige Nortel-Patente und -Patentanmeldungen vom Rockstar Consortium übernommen. Das Interessante: Apple hatte als Teil des Konsortiums seit 2011 Zugriff auf alle betreffenden Patente, wollte sie nun aber offenbar für sich alleine haben, um in Rechtsstreitigkeiten gewappnet zu sein. Die Kunde über Apples Kauf der ehemaligen Nortel- Patente und -Patentanmeldungen von Nortel kommt aus Korea und wurde im Zuge einer Bekanntgabe eines koreanischen Regulatoren für Eigentumsrechte veröffentlicht. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt rund 4000 Patente von Nortel vom Rockstar Consortium zum Preis von 4,5 Milliarden Dollar ersteigert. Bei Rockstar handelt es sich um einen Zusammenschluss von Apple, (...). Weiterlesen!
Apple vs. Samsung: Preiserhöhung für Prozessoren dementiert, Einigung wie mit HTC nicht in Sicht
 15.11.2012   1

Apple vs. Samsung: Preiserhöhung für Prozessoren dementiert, Einigung wie mit HTC nicht in Sicht

Samsung widerspricht den Berichten, nach denen Apple 20% mehr für die Mobilprozessoren zahlen muss. Die Lage zwischen den Unternehmen bleibt aber angespannt: Eine Einigung im Patentstreit wird nicht angestrebt. Anfang der Woche berichteten wir wir davon, dass Samsung die Preise für Mobilprozessoren für Apple um 20 Prozent erhöht habe. Dies dementierte Samsung nun gegenüber der koreanischen Zeitung The Hankyoreh. Ein nicht näher genannter Mitarbeiter ließ verlauten, dass die Preise üblicherweise Anfang des Jahres festgelegt werden und nicht so einfach zu ändern sind. Und wir erinnern uns: Im August wies Samsung selbst darauf hin, dass man zwischen den Patentstreitigkeiten und dem (...). Weiterlesen!
BlackBerry-10-Smartphones sollen ab Februar 2013 verkauft werden
 14.11.2012   1

BlackBerry-10-Smartphones sollen ab Februar 2013 verkauft werden

Kürzlich kündigte BlackBerry an, man wolle im Januar das neue BlackBerry 10 Betriebssystem vorstellen, auf einem Special Event. Nun geht aus neuen Medienberichten hervor, dass die ersten Geräte mit BB10 ab Februar 2013 in den Handel kommen sollen. Research in Motion (RIM) möchte im Januar 2013 ein neues Betriebssystem vorstellen: BlackBerry 10. Wie Bloomberg nun berichtet, sollen erste Geräte mit dem neuen mobilen OS von RIM schon ab Februar 2013 in den Handel kommen. Preise und mögliche Orte sind jedoch nicht bekannt, dürften aber spätestens auf dem Special Event im Januar genannt werden.Dabei muss die Bezeichnung der Veröffentlichung “schon” im (...). Weiterlesen!
Microsoft: Windows-Chef Steve Sinofsky verlässt das Unternehmen
 13.11.2012   3

Microsoft: Windows-Chef Steve Sinofsky verlässt das Unternehmen

Microsofts Windows-Sparte verliert ihren Chef: Steven Sinofsky steht der Abteilung ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Der Zeitpunkt ist ungewöhnlich, ist Windows 8 doch gerade einmal einen Monat auf dem Markt. Laut Quellen von AllThingsD soll es zwischen Steve Sinofsky und anderen leitenden Angestellten Spannungen gegeben haben. Sinofsky sei nie der Team Player gewesen, den sich das Unternehmen eigentlich in dieser Position vorgestellt hatte. Microsoft ließ wissen, dass die Entscheidung von beiden Seiten gemeinsam getroffen wurde. Sinofski ließ verlauten, dass er dankbar für seine Zeit bei Microsoft sei, und geehrt sei, die Professsionalität und Großzügigkeit aller Mitarbeiter erfahren haben zu (...). Weiterlesen!
Apples iMessage und WhatsApp Ursache für weniger SMS
 13.11.2012   17

Apples iMessage und WhatsApp Ursache für weniger SMS

Nachrichtensysteme wie Apples iMessage und WhatsApp führen zu deutlichen Einbrüchen bei der Benutzung klassischer Kurznachrichten. Der Rückgang geschickter Nachrichten sei laut New York Times nur klein, aber dennoch spürbar. Die New York Times listet die Zahlen für die USA, sie dürften sich aber auch auf den hiesigen Mobilfunkmarkt übertragen. Durchschnittlich schickten Handybesitzer im dritten Quartal dieses Jahres 678 SMS im Monat, im zweiten Quartal waren es noch 696 Kurznachrichten, die durchschnittlich übermittelt wurden. Dies widerspricht dem bisherigen Trend, in den vergangenen Jahren gab es einen stetigen Anstieg geschickter SMS. Es ist noch nicht abzusehen, ob der Negativ-Trend weiter anhält – (...). Weiterlesen!
Apple soll im Jahr 2020 der größte Medienkonzern sein
 13.11.2012   2

Apple soll im Jahr 2020 der größte Medienkonzern sein

Im Rahmen einer Panel-Diskussion der “Techonomy”-Konferenz wurden Aussagen über Apples Zukunft gemacht. Zwei von vier Teilnehmern sehen Apple auch weiterhin auf Erfolgskurs, es war sogar die Rede davon, dass Apple bis 2020 der weltweit mächtigste Medienkonzern werden könne. Zwei von vier Teilnehmern einer Panel-Diskussion auf der “Techonomy”-Konferenz haben sich positiv zu Apples Zukunft geäußert. Die Gesprächsrunde hatte zum Thema, ob und inwieweit Werbung die Rolle aktueller Medienunternehmen beeinflussen kann. Zunächst drängt sich die Frage auf, wie die anderen beiden Teilnehmer die Position von Apple eingeschätzt haben. Dann allerdings muss man wissen, das eine von ihnen die Chef-Ökonomin von Microsoft war, (...). Weiterlesen!
Ausgewählte Mitarbeiter bei Apple erhalten 2 Wochen Zeit für Projektarbeit
 13.11.2012   2

Ausgewählte Mitarbeiter bei Apple erhalten 2 Wochen Zeit für Projektarbeit

Dem Alltagstrott entfliehen und der Firma eventuell neue Ideen liefern, das können nun auch einige ausgewählte Apple-Mitarbeiter im Rahmen des Bechäftigten-Programms “Blue Sky”. Einigen Apple-Mitarbeitern ist es ab sofort gestattet, im Rahmen des “Blue Sky”-Programms zwei Wochen Auszeit zu nehmen, wenn sie diese damit verknüpfen, Projekte oder Ideen für den Arbeitgeber zu verwirklichen, die nicht ihren normalem Arbeitsumfeld entsprechen. Die Idee eines 20%-Programms soll Tim Cook bereits zu Beginn des Jahres geäußert haben. Bislang drang diese Information aber noch nicht an die Öffentlichkeit. Nun wurde diese Information publik, wie man Medienberichten entnehmen kann. Tatsächlich aber ist die Idee nicht neu. (...). Weiterlesen!
UUnique veröffentlichen Touchscreen-Handschuhe für Modebewusste
 12.11.2012   5

UUnique veröffentlichen Touchscreen-Handschuhe für Modebewusste

Aus Großbritannien stammt die Firma UUnique, die unter anderem iPhone- und iPad-Zubehör mit einem Blick auf Design produziert. Nun hat man uns über das Erscheinen von neuen Touchscreen-Handschuhen für Sie und Ihn informiert. 69 Euro lautet die unverbindliche Preisempfehlung. Dies ist der Preis, den Nutzer allerdings auch auf der Website des Anbieters UUnique für ein Paar Touchscreen-Handschuhe ausgeben muss. Im Online-Shop zahlt man derzeit 49.99 Pfund. Dies entspricht in etwa 62,44 Euro. Hinzu kommen Versandkosten für die Lieferung. Allerdings können Nutzer, die sich für den Newsletter von UUnique registrieren, derzeit offenbar noch einmal 10% sparen, wie es auf der Homepage (...). Weiterlesen!
Hochrangige Apple-Mitarbeiter verkaufen Aktien im Millionen-Wert
 12.11.2012   8

Hochrangige Apple-Mitarbeiter verkaufen Aktien im Millionen-Wert

Aus Unterlagen der US-Borsenaufsicht geht hervor, dass in der letzten Woche hochrangige Apple-Mitarbeiter Aktien des iPhone- und iPad-Herstellers aus Cupertino zu Geld gemacht haben, und zwar im großen Stil. Die SEC oder “Securities and Exchange Commission” in den USA, also die Börsenaufsicht des Landes, hat aktuell Dokumente veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass in der vergangenen Woche unter anderem ein Top-Anwalt aus dem Hause Apple seine Aktien des Unternehmens versilbert hat. Millionen Dollar für Anwalt und Vorstandsmitglied Die Kollegen von AppleInsider weisen darauf hin, dass Apples Top-Anwalt, Bruce Sewell, und das Vorstandsmitglied Arthur Levinson Aktien des Unternehmens für Millionen US-Dollar verkauft (...). Weiterlesen!
Apple spendet 2,5 Mio. US$ für Hurricane-Opfer
 10.11.2012   30

Apple spendet 2,5 Mio. US$ für Hurricane-Opfer

Der Hurricane Sandy verwüstete zu Beginn der vergangenen Woche weite Teile der U.S.-amerikanischen Ostküste und der Karibik. In einer E-Mail an alle Mitarbeiter teilte Apple-CEO Tim Cook nun mit, dass das Unternehmen 2,5 Mio. US$ an das amerikanischen Rote Kreuz zur Hilfe bei den Wiederaufbauarbeiten und der Versorgung der Betroffenen. Zunächst hatte der Konzern letzte Woche Mittwoch eine Spendenseite in iTunes eingerichtet, damit Nutzer auf einfachem Weg schnell kleine Beträge für die Opfer spenden konnten. Zwischen US$ 5 und US$ 200 waren sechs verschiedene Beträge möglich, die im Anschluss über die normale iTunes-Rechnung abgebucht wurden. Nun schickte der Chef persönlich (...). Weiterlesen!

Seite 62 von 68« Erste...10...6263...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de