Teclast Tablets kaufen – Shops, Daten und Preise

teclast-logo
TECLAST Logo

Teclast wurde bereits 1999 gegründet und hat inzwischen hauptsächlich Tablets im Portfolio. Die in Shenzhen gefertigten Geräte sprühen vor Vielfalt und Liebe zum Detail.

teclast-p80-3g-front

Teclast P80 3G

Teclast P80 3G wird nicht zwingend wegen der Einsteiger-Hardware, sondern eher wegen des 3G-Moduls gekauft. Das Teclast P80 3G ist nämlich mit einem 8-Zoll-Display mit 1280 x 800 Pixeln, einem Intel X3-C3230 mit vier Kernen bei 1,2 GHz, einem Gigabyte RAM und acht Gigabyte Flash-Speicher ausgestattet. Der Clou ist aber eben, dass man mit einem entsprechenden Datentarif auch unterwegs ins Netz gehen kann, ohne einen WiFi-Hotspot suchen zu müssen oder einen am Smartphone zu eröffnen. Außerdem ist als OS Android 5.1 Lollipop installiert, während die Kameras Sensoren mit 2 MP hinten und 0,3 MP vorne hat, der Akku hat 4.000 mAh.

teclast-t98-4g-cover

Teclast T98 4G

Teclast T98 4G ist ebenfalls nicht mit der stärksten Hardware bestückt, bringt dafür jedoch einen Mobilfunk-Chip mit. Das 10,1-Zoll-Display löst mit 1280 x 800 Pixeln auf, wobei unter der Haube ein MediaTek MTK8735P mit vier Kernen bei bis zu 1,0 GHz steckt. Außerdem sind zwei Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Flash-Speicher verbaut. Die Kameras bieten 2 MP hinten und 0,3 MP vorne, der Akku hat eine Kapazität von 5.800 mAh. Als Betriebssystem ist Android 5.1 Lollipop vorinstalliert.

teclast-tbook-10-desk-front

Teclast Tbook 10

Teclast Tbook 10 ist mit dem richtigen Zubehör eine günstige Lösung, um auch unterwegs produktiv sein zu können. Dafür sind zwei Betriebssysteme, Windows 10 und Android 5.1 Lollipop, und ein scharfes FullHD-Display mit einer Diagonalen von 10,1 Zoll an Bord. Angetrieben wird es natürlich von einem Intel Atom x5-Z8300 mit 4 x 1,44 GHz, die von vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher begleitet werden. Damit ihr es auch produktiv nutzen könnt, empfiehlt sich die optionale Tastatur bei der Bestellung direkt obendrauf. Zu erwähnen sind noch eine Frontcam mit 2 MP und ein Akku mit 6.000 mAh.

teclast-tbook-11-desk

Teclast Tbook 11

Teclast Tbook 11 hat große Ähnlichkeit zum vorhergehenden Teclast Tbook 10, allerdings wurde das Display-Format etwas angepasst. Statt 10,1 Zoll misst es nämlich 10,6 Zoll in der Diagonalen und unterstützt einen Stift, was zum Zeichnen und Schreiben anregt. Unter der Haube kommt jedoch wieder der altbekannte Intel Atom x5-Z8300 mit vier Kernen zum Einsatz. Begleitet wird er von vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte erweiterbarem Flash-Speicher, auf dem Windows 10 und Android 5.1 Lollipop installiert ist. Eine Kamera mit 2 MP findet sich nun auf beiden Seiten und der Akku hat eine Kapazität von 7.500 mAh.

teclast-tbook-16-desk-front

Teclast Tbook 16

Teclast Tbook 16 misst nicht, wie der Name vermuten lässt, 16 Zoll in der Diagonalen, sondern nur 11,6 Zoll. Das alleine ist bereits stattlich, während die Auflösung bei 1920 x 1080 Pixeln liegt. Außerdem ist es mit einem Intel x5-Z8300 mit vier Kernen bei Burst-Frequenzen von 1,84 GHz, vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Flash-Speicher ausgestattet. Ein microSD-Slot darf genauso wenig fehlen wie die Kameras mit 5 MP hinten und 2 MP vorne, während der Akku eine Kapazität von 8.000 mAh besitzt. Natürlich reicht auch nicht nur ein Betriebssystem, sondern neben Windows 10 ist noch Android 5.1 Lollipop installiert.

teclast-tbook-16-pro-cover-gearbest

Teclast Tbook 16 Pro

Teclast Tbook 16 Pro teilt sich nicht nur den Namensstamm mit dem vorhergehenden Teclast Tbook 16, sondern auch viele Komponenten. Das 11,6 Zoll große Display löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf und unter der Haube ist wieder ein Intel Atom x5-Z8300 mit vier Kernen und vier Gigabyte RAM verbaut, auf den 64 Gigabyte internem Speicher sind Android 5.1 Lollipop und Windows 10 vorinstalliert. Die Frontcam hat 2 MP und der Akku 7.200 mAh. Die Besonderheit ist allerdings der Digitizer, der dem Tbook 16 Pro die Nutzung eines aktiven Stylus ermöglicht. Außerdem ist es wesentlich schmaler, wodurch jedoch auch einige optische Anschlüsse weggelassen werden mussten.

teclast-tbook-16s-cover

Teclast Tbook 16S

Teclast Tbook 16S ist zwar das teuerste, doch auch das am besten ausgestattete Gerät der Tbook 16-Serie, denn hier sind sowohl ein Digitizer als auch viele optische Anschlüsse verfügbar. Das 11,6-Zoll-Display löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf, während darunter ein Intel x5-Z8300 mit vier Kernen schuftet. Ihm zur Seite stehen vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher, die per microSD erweitert werden können. Als Betriebssystem ist sowohl Android 5.1 Lollipop als auch Windows 10 nutzbar. Der Akku ist riesige 9.300 mAh groß. Neben einem Stylus kann auch eine Tastatur über POGO-Pin an der Unterseite angeschlossen werden, auf der Rückseite ist ein Kickstand angebracht.

teclast-x10-3g-front-desk-1

Teclast X10 3G

Teclast X10 3G baut weniger auf ein überzeugendes Datenblatt, mehr auf die Kombination aus Mobilfunkchip und einem großen Display. Und genau das ist es, was das Teclast X10 3G ausmacht. Mit 10,1 Zoll bietet es genügend Platz für interessante Inhalte, die Auflösung liegt bei 1280 x 800 Pixeln. Für eine flüssige Performance von Android 5.1 Lollipop ist ein MediaTek MTK8392 mit acht Kernen bei bis zu 1,4 GHz zusammen mit einem Gigabyte RAM verantwortlich. Der 16 Gigabyte große interne Speicher kann per microSD erweitert werden. Die Kameras bieten 2 MP hinten und 0,3 MP vorne, während der Akku mit 5.800 mAh in diesem Preisbereich ordentlich bestückt ist.

teclast-x10-plus-desk-front

Teclast X10 Plus

Teclast X10 Plus kann nicht sonderlich mit starker Hardware glänzen, sondern versucht das Beste aus einem niedrigen Preis zu machen. Damit mischt es den 10-Zöller-Markt ganz schön auf, löst es zwar nur mit 1280 x 800 Pixeln auf, ist damit jedoch auch entsprechend günstig. Außerdem ist unter der Haube ein Intel Atom x5-Z8300 mit vier Kernen und zwei Gigabyte RAM verbaut. Der interne Speicher von 32 Gigabyte muss Platz für Windows 10 bieten, kann jedoch auch per microSD um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Kameras mit 2 MP auf beiden Seiten sind ebenso an Bord wie ein Akku mit 7.200 mAh. Sogar ein vollwertiger USB-Port mit 2.0-Speed hat es ins Gehäuse geschafft.

teclast-x16-plus-front

Teclast X16 Plus

Teclast X16 Plus hat die übliche Hardware auf Intel-Basis, das 10,6-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln unterstützt jedoch zusätzlich noch einen aktiven Stylus. Ansonsten sind ein Intel x5-Z8300 mit vier Kernen, zwei Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Flash-Speicher auf dem Datenblatt verzeichnet. Die Kameras haben übliche Sensoren mit 2 MP auf beiden Seiten, während der Akku mit seinen 7.300 mAh ein paar Stunden durchhalten sollte. Das einzige Betriebssystem ist Android 5.1 Lollipop, womit man auf die Dual-Boot-Funktionalität verzichtet.

teclast-x16-pro-desk-front

Teclast X16 Pro

Teclast X16 Pro kommt schon recht nah an das eindeutige Surface-Vorbild aus Redmond heran, denn ein großes Display, einen Intel-Chip als Basis und einen Digitizer für den Support eines aktiven Stylus haben sie beide gemein. Der Preis liegt jedoch wesentlich tiefer, was auch mit den schwächeren Komponenten zusammenhängt. Das 11,6-Zoll-Display löst nämlich nur mit 1920 x 1080 Pixeln auf, der Chip ist ein Intel Atom x5-Z8500 mit vier Kernen. Außerdem wird er von vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Flash-Speicher begleitet. Die Kameras haben 5 und 2 MP auf Rück- und Vorderseite, der Akku hat beeindruckende 8.500 mAh. Hier setzt man wieder mit Windows 10 und Android 5.1 Lollipop auf zwei Betriebssysteme.

teclast-x2-pro-desk-front

Teclast X2 Pro

Teclast X2 Pro hat aktuelle Intel-Hardware unter der Haube und ein 11,6 Zoll großes Display mit FullHD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel). Außerdem werden sowohl eine Tastatur als auch ein Stylus unterstützt, was die Möglichkeiten der Einsatzzwecke stark erweitert. Der Intel Core m-5Y10C wirkt mit seinen schwach taktenden Kernen zwar nicht besonders überzeugend, wird jedoch von vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher begleitet. Außerdem soll er dank der Intel HD Graphics 5300 sogar zum Zocken ausreichen. Die Kameras haben Sensoren mit 5 MP hinten und 2 MP vorne, der Akku hat eine beeindruckende Kapazität von 12.000 mAh. Als einziges Betriebssystem steht Windows 10 zur Verfügung.

teclast-x3-pro-cover

Teclast X3 Pro

Teclast X3 Pro gehört zu den teuersten, jedoch auch zu den leistungsstärksten Tablets aus China überhaupt. Hier lässt sich tatsächlich von einem Notebook-Ersatz sprechen, wenn man das richtige Zubehör benutzt. Für kleines Geld bekommt man zum Beispiel schon eine Tastatur, die das Tablet in ein Netbook verwandelt. Das Display ist mit 11,6 Zoll nämlich geräumig und löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf. Der Intel Core m3-6Y30 wird von einer Intel Graphics HD 515 flankiert und soll so für aufwendige grafische Aufgaben aufkommen, der Arbeitsspeicher ist mit acht Gigabyte riesig und der SSD-Speicher mit 128 Gigabyte ebenfalls. Nur Windows 10 ist darauf installiert, Android wäre angesichts der Power auch eher überflüssig. Natürlich wird ein Stylus bei diesem Premium-Device auch unterstützt.

teclast-x70-r-3g-cover

Teclast X70 R 3G

Teclast X70 R 3G ist im Grunde genommen einfach ein etwas größeres Smartphone. Der 7-Zöller mit einer Auflösung von 1024 x 600 setzt auf einen Intel SoFIA Atom X3-C3230 mit vier Kernen und einen Gigabyte RAM für einen niedrigen Preis trotz Mobilfunk-Chip. Dieser steht nämlich im Mittelpunkt, nicht etwa ein beeindruckendes Datenblatt. Der Speicher ist acht Gigabyte groß und kann per microSD erweitert werden. Mit 2 MP löst die Kamera auf der Rückseite auf, mit 0,3 MP die auf der Front. Nur Android 5.1 Lollipop ist als OS vorinstalliert. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh.

teclast-x80-plus-desk

Teclast X80 Plus

Teclast X80 Plus hat für wenig Geld auf kleinem Raum, nur acht Zoll misst das Display in der Diagonalen, nicht nur ein, sondern gleich zwei Betriebssysteme installiert – so kann jeder selbst entscheiden, ob er lieber Windows 10 oder Android 5.1 Lollipop nutzt. Unter der Haube stecken außerdem ein Intel Atom x5-Z8300 mit vier Kernen bei bis zu 1,84 GHz sowie zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Die 32 Gigabyte des internen Speichers können per microSD um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Die Kameras haben Sensoren mit 2 MP auf beiden Seiten, der Akku hat 3.800 mAh.

teclast-x98-plus-ii-desk-front

Teclast X98 Plus II

Teclast X98 Plus II ist sicherlich nicht das erste Tablet, das sich am iPad von Apple orientiert, doch wird auch hier wieder günstige Hardware, das beliebte Dual-Boot-Feature und das hochauflösende Display vom iPad bestens vereint. 9,7 Zoll misst auch das Teclast X98 Plus II in der Diagonalen und löst mit 2048 x 1536 Pixeln auf. Im Innern ist der Intel x5-Z8300 mit vier Kernen und Taktraten von bis zu 1,44 GHz verbaut, während der Arbeitsspeicher vier Gigabyte und der interne Speicher 64 Gigabyte fasst. Letzterer kann per microSD unterstützt werden. Die Kameras haben Sensoren mit jeweils 2 MP, der Akku hat 8.000 mAh.



Teclast Tablets kaufen – Shops, Daten und Preise
4,5 (90%) 8 Bewertungen

Zuletzt kommentiert