07.08.2014
Neue Nutzungsbedingungen: Twitch speichert Videos nur noch 60 Tage

Neue Nutzungsbedingungen: Twitch speichert Videos nur noch 60 Tage

Der Videostreaming-Service Twitch hat seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Videos von Nutzern werden zukünftig maximal 60 Tage gespeichert.
24.05.2013
Instagram hat Dutzende Nutzer-Accounts gelöscht

Instagram hat Dutzende Nutzer-Accounts gelöscht

Offenbar hat bei Instagram Dutzende von Accounts gelöscht, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Twitter ist voll von Meldungen von betroffenen Nutzern, die sich das Löschen ihres Instagram-Accounts allerdings nicht erklären können. Es häufen sich die Tweets, in denen über die Löschung von Instagram-Accounts geschrieben wird. Dabei reichen die Erklärungen der User von völliger Unwissenheit bis (...). Weiterlesen!
23.01.2013
EA will beim SimCity-Betatest eigentlich keine Nutzer bannen

EA will beim SimCity-Betatest eigentlich keine Nutzer bannen

Laut einem Pressesprecher von Electronic Arts möchte der Publisher niemanden im Betatest zum neuen SimCity drohen und auch nicht vom Online-Dienst Origin aussperren. Es sei alles mehr oder weniger ein Missverständnis. Sprache ist ein mächtiges Werkzeug und laut einem Pressesprecher EAs habe man mit der Wortwahl in den AGB zum Betatest bei SimCity zu viel (...). Weiterlesen!
20.01.2013
SimCity: Beta-Tester kann Origin-Account gesperrt werden

SimCity: Beta-Tester kann Origin-Account gesperrt werden

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zur Anmeldung für den Betatest der neuen Episode von SimCity findet sich ein Abschnitt über mögliche Sanktionen für Nutzer. Die Botschaft, die EA und Maxis damit aussenden lautet: Entweder du hilfst uns, oder wir verbannen dich. [amazon title=“SimCity“ article=“B007HNZ62A“] Origin-Account kann gesperrt werden Bevor man am Betatest von Electronic Arts‘ (...). Weiterlesen!
03.09.2012
Bruce Willis will Apple verklagen wegen iTunes-AGB

Bruce Willis will Apple verklagen wegen iTunes-AGB

Bruce Willis hat drei Töchter: Rumer, Scout und Tallulah. Diesen möchte der Schauspieler irgendwann seine geliebte, digitale Musiksammlung vermachen. Nun hat er festgestellt, dass die iTunes-AGB ihn daran hindern könnten und möchte Apple deswegen vor Gericht bringen.
20.04.2011
Geänderte Nutzungsbedingungen bei Dropbox: Datenoffenlegung für US-Behörden möglich

Geänderte Nutzungsbedingungen bei Dropbox: Datenoffenlegung für US-Behörden möglich

Eine Änderung der Dropbox-AGB dürfte auch hierzulande nicht unwichtig sein: Ab sofort gibt es einen Passus, dass die verschlüsselten Daten von der Dropbox an die US-Behörden übergeben werden dürfen.
27.09.2010
iTunes 10.0.1: Jailbreaker-Entwarnung, Ping-Seitenleiste ausblendbar

iTunes 10.0.1: Jailbreaker-Entwarnung, Ping-Seitenleiste ausblendbar

Für das seit Samstag verfügbare iTunes-Update auf Version 10.0.1 gibt das Jailbreak-Lager Entwarnung: die Softwareaktualisierung kann bedenkenlos eingespielt werden. Neben der erneuten Zustimmung für geänderte Ping-AGB bringt das Update auch die Möglichkeit, die neue Seitenleiste nach Belieben ein- und auszublenden.
24.09.2010
Ping Sidebar und neue AGB (Update)

Ping Sidebar und neue AGB (Update)

Ein wenig Fortschritt bei Ping: die AGB bei iTunes müssen erneut akzeptiert werden, Grund ist die „neue“ Ping Sidebar. Dort finden sich inzwischen etwas bessere Empfehlungen sowie statistische Informationen über die Käufe der befreundeten Ping-Nutzer. Die Sidebar kam erst mit iTunes 10.0.1 – wir hielten fälschlicherweise kleinere Kosmetik an der Oberfläche für die neue Sidebar.
22.06.2010
iAds: Apple ändert Nutzungsbedingungen, Opt-Out für Cookie-Tracking in Bannern

iAds: Apple ändert Nutzungsbedingungen, Opt-Out für Cookie-Tracking in Bannern

Apple hat seine Datenschutzrichtlinien für iAd angepasst: Konkret geht es um das Cookie-Tracking durch iAd-Werbebanner, für das es einen gezielten Opt-Out gibt.
20.05.2010
iPad: App Store in Deutschland, Österreich und Schweiz freigeschaltet, AGB-Anpassungen

iPad: App Store in Deutschland, Österreich und Schweiz freigeschaltet, AGB-Anpassungen

Apple hat den deutschen App Store für iPad nun endlich freigeschaltet. Bisher mussten deutschsprachige iPad-Nutzer den Umwegs über iTunes gehen, um mit dem deutschen Account gekauft Apps auf das iPad zu bekommen. Außerdem wurden die AGB des iTunes Store angepasst.





Zuletzt kommentiert