07.08.2014
Neue Nutzungsbedingungen: Twitch speichert Videos nur noch 60 Tage

Neue Nutzungsbedingungen: Twitch speichert Videos nur noch 60 Tage

Der Videostreaming-Service Twitch hat seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Videos von Nutzern werden zukünftig maximal 60 Tage gespeichert.
24.05.2013
Instagram hat Dutzende Nutzer-Accounts gelöscht

Instagram hat Dutzende Nutzer-Accounts gelöscht

Offenbar hat bei Instagram Dutzende von Accounts gelöscht, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Twitter ist voll von Meldungen von betroffenen Nutzern, die sich das Löschen ihres Instagram-Accounts allerdings nicht erklären können. Es häufen sich die Tweets, in denen über die Löschung von Instagram-Accounts geschrieben wird. Dabei reichen die Erklärungen der User von völliger Unwissenheit bis (...). Weiterlesen!
23.01.2013
EA will beim SimCity-Betatest eigentlich keine Nutzer bannen

EA will beim SimCity-Betatest eigentlich keine Nutzer bannen

Laut einem Pressesprecher von Electronic Arts möchte der Publisher niemanden im Betatest zum neuen SimCity drohen und auch nicht vom Online-Dienst Origin aussperren. Es sei alles mehr oder weniger ein Missverständnis. Sprache ist ein mächtiges Werkzeug und laut einem Pressesprecher EAs habe man mit der Wortwahl in den AGB zum Betatest bei SimCity zu viel (...). Weiterlesen!
20.01.2013
SimCity: Beta-Tester kann Origin-Account gesperrt werden

SimCity: Beta-Tester kann Origin-Account gesperrt werden

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zur Anmeldung für den Betatest der neuen Episode von SimCity findet sich ein Abschnitt über mögliche Sanktionen für Nutzer. Die Botschaft, die EA und Maxis damit aussenden lautet: Entweder du hilfst uns, oder wir verbannen dich. [amazon title=”SimCity” article=”B007HNZ62A”] Origin-Account kann gesperrt werden Bevor man am Betatest von Electronic Arts’ (...). Weiterlesen!
18.12.2012
Allfacebook mit unseriösem Vergleich von Instagram- und Facebook-AGB

Allfacebook mit unseriösem Vergleich von Instagram- und Facebook-AGB

Instagram ändert seine AGB, und formuliert explizit, dass man im Rahmen von Werbekampagnen die Inhalte der Nutzer, wozu auch deren Fotos zählen, Advertisern gegen Entgelt bereitstellt. Für Philipp Roth von Allfacebook scheint der Fall klar: Alle Welt übertreibt, auch die Redaktion von Heute.de, wenn sie formuliert, dass Instagram nun die Bilder seiner Nutzer verkauft. Deswegen (...). Weiterlesen!
Instagram will Nutzer-Bilder verkaufen: Kurzschluss oder warten?

Instagram will Nutzer-Bilder verkaufen: Kurzschluss oder warten?

Das Social Network für Bilder, Instagram, hat seine Nutzungsbedingungen verändert. Die neuen Mitgliedskonditionen sehen vor, dass der Anbieter die von den Nutzern bereitgestellten Daten, wozu auch deren Fotos gehören, zu Werbezwecken verwenden kann und auch Dritten für Werbezwecke bereitstellen kann. Der Nutzer erhält dafür keine Vergütung. Was als vielversprechendes Start-up begann, bekam irgendwann einen Knacks. (...). Weiterlesen!
Instagram ändert AGB, gibt sich Erlaubnis, Nutzerbilder weiterzuverkaufen

Instagram ändert AGB, gibt sich Erlaubnis, Nutzerbilder weiterzuverkaufen

Instagram ändert die Spielregeln – und verärgert damit zahlreiche Nutzer. Ab sofort nehmen sie sich das Recht heraus, die Fotos der Nutzer ohne vorherige Anfrage weiterzuverkaufen. Einen Opt-Out gibt es nicht, die einzige Alternative ist das Löschen des Accounts bis Januar.
03.09.2012
Bruce Willis will Apple verklagen wegen iTunes-AGB

Bruce Willis will Apple verklagen wegen iTunes-AGB

Bruce Willis hat drei Töchter: Rumer, Scout und Tallulah. Diesen möchte der Schauspieler irgendwann seine geliebte, digitale Musiksammlung vermachen. Nun hat er festgestellt, dass die iTunes-AGB ihn daran hindern könnten und möchte Apple deswegen vor Gericht bringen.
20.04.2011
Geänderte Nutzungsbedingungen bei Dropbox: Datenoffenlegung für US-Behörden möglich

Geänderte Nutzungsbedingungen bei Dropbox: Datenoffenlegung für US-Behörden möglich

Eine Änderung der Dropbox-AGB dürfte auch hierzulande nicht unwichtig sein: Ab sofort gibt es einen Passus, dass die verschlüsselten Daten von der Dropbox an die US-Behörden übergeben werden dürfen.
27.09.2010
iTunes 10.0.1: Jailbreaker-Entwarnung, Ping-Seitenleiste ausblendbar

iTunes 10.0.1: Jailbreaker-Entwarnung, Ping-Seitenleiste ausblendbar

Für das seit Samstag verfügbare iTunes-Update auf Version 10.0.1 gibt das Jailbreak-Lager Entwarnung: die Softwareaktualisierung kann bedenkenlos eingespielt werden. Neben der erneuten Zustimmung für geänderte Ping-AGB bringt das Update auch die Möglichkeit, die neue Seitenleiste nach Belieben ein- und auszublenden.

Zuletzt kommentiert