MACNOTES
  • Thema

    Causa AntiSec: FBI und Apple üben sich in Dementis und impliziten Schuldzuweisungen

    Causa AntiSec: FBI und Apple üben sich in Dementis und impliziten Schuldzuweisungen

    Nach der Affäre LulzSec im letzten Sommer erleben wir dieses Jahr offenbar die Causa AntiSec. Auf einem Rechner des FBI sollen Daten von 12 Millionen iPhone-Nutzern geschlummert haben. Ein Teil davon haben die Hacker angeblich im Netz veröffentlicht. Doch sowohl Apple als auch das FBI weisen in eigenen Statements die Schuld von sich.

Werbung
Seite 1 von 412...Letzte »

Lulzsec: Mögliche Sony-Hacker geben vor englischem Gericht Teilschuld zu
 26.06.2012   0

Lulzsec: Mögliche Sony-Hacker geben vor englischem Gericht Teilschuld zu

Die beiden britischen Jugendlichen, Ryan Cleary (19) und Jake Davis (18), haben gestern vor einem Gericht in Southwark Crown, England, zugegeben Teil der Anonymous-Untergruppierung Lulzsec gewesen zu sein, und bekannten sich einem Teil der ihnen vorgeworfenen Sachverhalte schuldig. Lulzsec hat für einige Zeit im Jahr 2011 für Schlagzeilen gesorgt, weil man über mehrere Wochen hinweg, beinahe täglich neue Webseiten von Videospielherstellern mit Hilfe von sogenannten “Distributed Denial of Service”-Attacken (DDoS) in die Knie gezwungen hatte. Cleary, der am Asperger-Syndrom leidet, wurde bereits im Sommer letzen Jahres festgenommen. Er kam gegen Kaution frei und musste sich der Auflage beugen, kein Internet (...). Weiterlesen!
G20-Gipfel: Hackerkollektiv Anonymous Hispano legt Webseiten des Gipfels lahm
 19.06.2012   0

G20-Gipfel: Hackerkollektiv Anonymous Hispano legt Webseiten des Gipfels lahm

Die Hackergruppe Anonymous Hispano hat sich dazu bekannt, die Webseiten zum G20-Gipfel im mexikanischen Los Cabos lahmgelegt zu haben. Via Twitter gab die Gruppe bekannt, dass die G20 für Armut in der Welt verantwortlich sei und man sich der Seiten angenommen habe. Am gestrigen Montag sollen die beiden Seiten zum Gipfel www.g20.org und www.g20mexico.org für Stunden nicht erreichbar gewesen sein, dies berichtet unter anderem die WAZ. Zahlreiche Websites gehackt Das Hackerkollektiv wird mit Anonymous in Verbindung gebracht und soll bereits die Webpräsenzen zahlreicher Länder gehackt haben. Eine Vielzahl von Firmen-Webseiten sind in der Vergangenheit ebenfalls Opfer diverser Hacks geworden, von (...). Weiterlesen!
Anonymous: Wohnungsdurchsuchungen nach Hacker-Attacke auf Gema durch BKA
 14.06.2012   0

Anonymous: Wohnungsdurchsuchungen nach Hacker-Attacke auf Gema durch BKA

Die Gema ist im Dezember 2011 Opfer einer Hacker-Attacke geworden. Das Bundeskriminalamt hat im Zuge der Untersuchungen am Dienstag und Mittwoch die Wohnungen von mehreren mutmaßlichen Anhängern des Hacker-Kollektivs Anonymous durchsucht – insgesamt sollen 106 potenzielle Mitglieder im Fadenkreuz der Ermittler stehen. Sie werden beschuldigt, an der Cyber-Attacke gegen die Gema beteiligt gewesen zu sein. Computer, Mobiltelefone und externe Festplatten beschlagnahmt Im Rahmen der Durchsuchungen (33 in Nordrhein-Westfalen, 18 in Baden-Württemberg, 15 in Berlin und 10 in Hessen), sollen Computer, Mobiltelefone, externe Festplatten und Karten-Lesegeräte beschlagnahmt worden sein. Die Auswertung der gefundenen Daten wird derzeit durchgeführt. Zwar soll die Gema (...). Weiterlesen!
The Pirate Bay: Torrent-Seite von Anonymous mit DDoS-Attacken lahmgelegt?
 18.05.2012   0

The Pirate Bay: Torrent-Seite von Anonymous mit DDoS-Attacken lahmgelegt?

Die Torrent-Website “The Pirate Bay” soll vor kurzem für die virtuelle Ewigkeit von 24 Stunden nicht erreichbar gewesen sein. In Großbritannien hatten Richter geurteilt, dass lokale Internet-Anbieter den Zugang zur Pirate-Bay-Website blockieren müssten. Doch Ursache für die Downtime der Seite sollen DDoS-Attacken seitens Anonymous gewesen sein. Wie es bei Torrentfreak heißt, quoll das E-Mail-Postfach des Portals über mit Anfragen, wieso man “The Pirate Bay” nicht mehr erreichen könne. Die ersten Vermutung deuten auf DDoS-Attacken aus den Reihen von Anonymous hin. Denn eine Woche zuvor hatte “The Pirate Bay” öffentlich kritisiert, dass Anonymous in einer Rache-Aktion die Webseiten des britischen Internet-Providers (...). Weiterlesen!
Facebook down: Anonymous war's nicht
 09.03.2012   0

Facebook down: Anonymous war's nicht

Zwar ist Facebook down, doch Anonymous soll damit nichts zu tun haben. Obwohl sie sich zum Ausfall Facebooks am Morgen des 7ten März bekannt haben, soll die Hacker-Gruppierung Anonymous nicht Schuld an selbigem gewesen sein. Man habe die Gerüchte selbst gestreut, um die Manipulierbarkeit der Medien zu demonstrieren, heißt es. Das soziale Netzwerk Facebook ist vorgestern Morgen für einige Stunden nicht erreichbar gewesen. Wie der Stern berichtete, teilte Facebook via Twitter mit, dass man mit technischen Problemen zu kämpfen habe, die mit einem erneuten Tweet um 11 Uhr am selben Morgen für behoben erklärt wurden. Es wird vermutet, dass die (...). Weiterlesen!
25 Anonymous-Hacker von Interpol festgenommen?
 29.02.2012   0

25 Anonymous-Hacker von Interpol festgenommen?

Sind 25 Anonymous-Hacker von Interpol festgenommen worden? Die Festnahmen geschahen im Rahmen eines großangelegten Interpol-Einsatzes unter dem Code-Namen Operation Unmask. Aus Rache war die Interpol-Seite über Nacht massiven Hacker-Angriffen ausgesetzt und zeitweise nicht erreichbar. Nachdem Interpol in 15 Städten 25 Hacker festgenommen hatte, die angeblich zur Hacker-Gruppierung Anonymous gehören, wurde die Website der internationalen Polizeiorganisation vermutlich aus Rache über Nacht von Hacker-Angriffen in Beschlag genommen. Für einige Zeit (und immer wieder) war die Website nicht mehr zu erreichen. Wie der Nachrichtensender n-tv auf seiner Webpräsenz berichtet, sollen hunderte Handys, Computer und weitere technische Geräte im Zuge der Festnahmen beschlagnahmt worden (...). Weiterlesen!
Können MegaUpload-Filesharing-Nutzer rechtlich belangt werden?
 20.01.2012   0

Können MegaUpload-Filesharing-Nutzer rechtlich belangt werden?

Nachdem der Filehoster Megaupload geschlossen, und der Verantwortliche Kim Schmitz in Neuseeland festgenommen wurde, könnte es nun auch den Nutzern des Dienstes an den Kragen gehen – zumindest den Uploadern, heißt es von Rechtsanwalt Solmecke. Indes hat Anonymous diverse Racheaktionen ausgeführt. Internetrechtsexperte Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Kölner Medienrechtskanzlei Wilde Beuger Solmecke klärt die Nutzer des kürzlich vom Netz genommenen Filehosters Megaupload darüber auf, ob auch sie – wie der Verantwortliche des Dienstes – zivil- oder strafrechtlich belangt werden können. Durch den Betrieb des Filehostingdienstes Megaupload soll ein Schaden von 500 Millionen Dollar entstanden sein. Das FBI hatte die Verhaftung (...). Weiterlesen!
Anonymous-Hacker mit DDoS-Attacken wegen MegaUpload-Schließung
 20.01.2012   0

Anonymous-Hacker mit DDoS-Attacken wegen MegaUpload-Schließung

Weil in Neuseeland der Betreiber des Dienstes Megaupload, Kim Schmitz, sowie drei weitere Leute auf Betreiben des FBI verhaftet wurden, gehen Anonymous-Hacker mit DDoS-Attacken gegen die MegaUpload-Schließung vor. Betroffen von den Racheaktionen sollen Webseiten von DoJ, RIAA, MPAA und Universal Music gewesen sein. Man könnte sagen, dass im Internet gerade ein virtueller Amoklauf geschieht. Die konspirative Hackergruppierung Anonymous hat mit DDoS-Attacken Webseiten diverser Institutionen der US-amerikanischen Medienindustrie unter Beschuss genommen. Man rühmt sich mit den Taten via Twitter (Eintrag wurde mittlerweile entfernt) und fast minütlich werden weitere “Erfolge” gemeldet. Zu den Seiten, die von Anonymous (temporär) außer Gefecht gesetzt worden (...). Weiterlesen!
Anonymous: Hacker drohen Sony erneut, man solle sich auf Auslöschung einstellen
 06.01.2012   0

Anonymous: Hacker drohen Sony erneut, man solle sich auf Auslöschung einstellen

Nächste Runde im Kräftemessen Sony gegen Anonymous? In einem Video haben sich die Hacker erneut an Sony gewandt und sie auf einen (möglichen) erneuten Hack vorbereitet. Im April 2011 musste das PlayStation Network nach einem Hack wochenlang vom Netz genommen werden, es wird vermutet, dass die Gruppierung dahinter steckt. Mit einer neuen “Botschaft” haben sich die Hacker von Anonymous an Sony gewandt. Erst im April letzten Jahres musste Sonys PlayStation Network nach einem Hack vorübergehend vom Netz genommen werden. Die Täter sind allerdings bis heute nicht gefasst. Obwohl sich Anonymous seinerzeit vom Hack distanziert haben (wir berichteten), gab es genug (...). Weiterlesen!

Seite 1 von 412...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de