MACNOTES
Seite 64 von 78« Erste...10...6465...70...Letzte »

App Store-Zulassungen: Jugendgefährdende Lebensmittelzusätze auf Wikipedia ab 17
 21.07.2009   2

App Store-Zulassungen: Jugendgefährdende Lebensmittelzusätze auf Wikipedia ab 17

Die “Ab 17″-Policy Apples bezüglich webbasierter Apps sorgt weiter für Aufregung. Mehr und mehr Entwickler klagen über Wartezeiten, unverständliche Alterseinstufungen, verbuggte Submission-Interfaces und die nicht gerade überzeugenden Reaktionen Apples. Wie es kommt, dass Infos zu Lebensmittelzusätzen auf Wikipedia altersgerecht klassifiziert werden müssen und wie mühsam das App-Upgraden angesichts der Apple-Reaktionszeiten vor sich geht, erzählten uns die Entwickler von iHanWel.
Universal: Blu-ray-Filme mit iPhone-Anbindung
 20.07.2009   2

Universal: Blu-ray-Filme mit iPhone-Anbindung

Universal wird als erster Anbieter überhaupt Apps passend zu den veröffentlichten Blu-ray-Filmen anbieten. iPhone- und iPod touch-Nutzer werden zu dem am 28. Juli auf Blu-ray erscheinenden Film “Fast & Furious” zusätzliche Features mit einer App freischalten können. Diese Option gibt es allerdings nur bei Blu-ray-Playern, die eine Verbindung zum Internet haben.
Blast from the Past: Lambrettinis für iPhone und LCD-Spiele überhaupt
 17.07.2009   6

Blast from the Past: Lambrettinis für iPhone und LCD-Spiele überhaupt

Zeitfresser, damals wie heute. Eigentlich wollte ich nur einen Kommentar auf Macnotes lesen. Dann musste ich die “Flying Lambrettinis” laden, es folgte ein Gespräch über frühe Spielkonsolen und LCD-Games, und zu guter Letzt musste ich das halbe Handheldmuseum durchsurfen, nachdem mich die Lambrettinis an eigene Kinder- und Telespielzeiten erinnert hatten. Die Mini-”Handhelds” der 80er, meist LCD- oder Telespiele genannt, suchten bereits vor dem C64 gelegentlich (auch unsere) Kinderzimmer heim, glänzten mit primitivster Technik, einfachsten Spielprinzipien und weitgehend monotoner Piepserei, und wir spielten sie mit Begeisterung. Ich fordere mehr iPhone-Portierungen!
Apple entfernte EDGE aus dem App Store
 17.07.2009   6

Apple entfernte EDGE aus dem App Store

Mobigame ist ein Independent Entwickler, der schon vor einiger Zeit ein Spiel namens EDGE in den App Store gebracht hat. Das fertige Produkt war das Ergebnis der Schaffenskraft zweier Individuen. Es ist derzeit nicht mehr im App Store zu haben. Grund dafür ist allerdings kein anstößiger Inhalt, sondern ein Markenrechtsproblem, das vor allem mit der Persona Tim Langdell zu tun hat.
iPhone-Apps: Zahl überbewertet?
 16.07.2009   8

iPhone-Apps: Zahl überbewertet?

Von einem “schmutzigen kleinen Geheimnis” zu sprechen, ist vielleicht etwas hoch gegriffen: Dass Apps in durchaus vierstelliger Größenordnung eigentlich nur Variationen ein und derselben Applikation sind, relativiert die Vormachtstellung des App Store zur Konkurrenz allenfalls geringfügig.
1 Jahr App Store: 65.000 Apps, 1,5 Milliarden Downloads
 14.07.2009   4

1 Jahr App Store: 65.000 Apps, 1,5 Milliarden Downloads

Ein Jahr nach Launch des App Store hat Apple heute einige bemerkenswerte Zahlen in den Raum geworfen: Insgesamt über 65.000 Apps sind seit dem Start veröffentlicht worden, während eines Jahres wurden insgesamt 1,5 Milliarden Downloads von statten gegangen sein. Über 100.000 Entwickler sind derzeit Teil des iPhone-Developer-Programms. Steve Jobs zum Erfolg des App Store: Der App Store ist mit nichts zu vergleichen, was die Industrie bisher in Sachen Größenordnung und Qualität gesehen hat. Insgesamt 1,5 Milliarden Apps wurden heruntergeladen, für andere wird es schwer, das noch zu toppen.”
App Store: Apple lässt sich Zeit mit der Bezahlung der Entwickler
 10.07.2009   9

App Store: Apple lässt sich Zeit mit der Bezahlung der Entwickler

Die Wut der iPhone-Entwickler in Sachen App Store spitzt sich weiter zu: Apple geizt aktuell bei der Ausschüttung von Erträgen aus App-Verkäufen. Üblicherweise sollten Hersteller einer App bereits kurze Zeit nach einem Verkauf den jeweiligen Erlös erhalten, Entwickler berichten aber von “extrem späten” Zahlungen- wenn überhaupt.
Kaufpreis aller Apps im App Store
 10.07.2009   0

Kaufpreis aller Apps im App Store

Wenn man alle Apps aus dem App Store besitzen möchte, sollte man bereit sein einige Dollar (Euro) zu investieren. Busted loop hat ausgerechnet, dass alle derzeit verfügbaren 55.732 Apps im App Store einen Gesamtkaufpreis von $144.326 haben, also circa 105.000 Euro. Im Durchschnitt kostet eine App im App Store also derzeit $2,59. Der Stand der Daten ist der 07.07.2009.
TomTom: iPhone-Navi im August?
 08.07.2009   12

TomTom: iPhone-Navi im August?

Konkreter als “im Spätsommer” wurde das Erscheinen der Navigationslösung von TomTom bislang noch nicht terminiert. Die Berner Zeitung lässt nun den August als Releasemonat fallen. Beeilen sollte sich der Platzhirsch: Navigon ist bereits seit Juni im App Store vertreten, seit Anfang Juli gibt es mit Roadee darüber hinaus eine kostengünstige OpenStreetmap-basierte Navi-Lösung für das iPhone.
Prowl: Growl mit Push Notifications für iPhone
 07.07.2009   3

Prowl: Growl mit Push Notifications für iPhone

Bisher ist die Auswahl an iPhone-Apps mit Push-Unverstützung noch eher klein. Chat- und Twitterclients, die die Push Notifications im iPhone OS 3.0 nutzen können, kann man an einer Hand abzählen. Jetzt schafft eine neue App mit einer pfiffigen Idee Abhilfe: Prowl bringt Growl aufs iPhone.

Seite 64 von 78« Erste...10...6465...70...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de