MACNOTES
Seite 82 von 88« Erste...10...8283...Letzte »

Test: TankPro
 26.12.2008   16

Test: TankPro

In Zeiten der Finanzkrise schaut man schon genauer auf seine Ausgaben. Die Kraftstoffkosten für das private Fahrzeug stellen oft einen erheblichen Anteil der Ausgaben dar. Gerade Pendler achten penibel auf verbrauchsarme Fahrweise und versuchen Sprit zu sparen. TankPro kann zwar kein Benzin sparen aber bietet einen umfassenden Überblick über den Kraftstoffverbrauch des PKW. Mit Tankbuch gibt es im App Store von osXwerk ein kostenloses Programm, dass die Stammdaten und Tankfüllungen mehrerer Fahrzeuge erfassen kann. Die kostenpflichtige Variante TankPro ist vom Funktionsumfang noch umfangreicher und bietet eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten sowie Statistikfunktionen.
Ebooks, der Appstore und das F-Word
 24.12.2008   3

Ebooks, der Appstore und das F-Word

Apples etwas restriktive Art, Apps für den App Store zuzulassen, sorgte schon mehrfach für Befremden. Ein Krimithriller wurde nun abgelehnt, der Grund scheint im Auftauchen eines ominösen F-Worts im Buchtext zu liegen. Da das Buch ansonsten nicht gerade als “obszön” oder “pornografisch” gilt, wird nun spekuliert, dass sich Apple in Sachen E-Books auf reine Wortfilter verlässt, ohne deren Treffer weiter zu prüfen.
LogMeIn Ignition: Remote Desktops auf iPhone oder iPod Touch
 17.12.2008   4

LogMeIn Ignition: Remote Desktops auf iPhone oder iPod Touch

LogMeIn gibt es schon eine Weile als kostenlosen Service, mit LogMeIn Ignition erscheint nun eine ausgereifte Remote Desktop-Lösung für das iPhone bzw. den iPod Touch. Wer Rechenpower oder Programmressourcen des Desktops oder die Möglichkeit zur Remote-Administration auf dem Smartphone will, kann diese ab heute im App Store erwerben.
Fruux vs. MobileMe: Ähnlichkeit oder Konkurrenz bei Mac-Apps unerwünscht?
 16.12.2008   11

Fruux vs. MobileMe: Ähnlichkeit oder Konkurrenz bei Mac-Apps unerwünscht?

In Sachen App Store kennt man das Phänomen: eine App wird abgelehnt mit der Begründung, es gebe bereits ein Programm, das dieselben Features bietet. Oft bleibt ein Nachgeschmack, wenn die Konkurrenz von Apple kommt und teurer ist. Ähnliches nun auf dem “Desktop App Store” – mit fruux kann man Daten zwischen mehreren Macs synchronisieren. Die kostenlose Software wurde für die Software-Downloadpage Apples vorgeschlagen. Das Urteil Apples: abgelehnt, zu MobileMe-ähnlich.
“Unsinnsapps” im App Store und die Lage der Entwickler
 15.12.2008   3

“Unsinnsapps” im App Store und die Lage der Entwickler

Im Laufe der letzten Wochen sind im App Store immer wieder Programme aufgetaucht, die vor einigen Monaten noch abgelehnt wurden, plötzlich aber doch akzeptierbar sind und vor allem mit den Store-Bedingungen übereinstimmen. So erging es auch der App “Pull My Finger“*, die im September noch abgelehnt wurde, da sie nur einen “begrenzten Nutzen” habe. Was auch nicht ganz von der Hand zu weisen ist: Einziges Konzept der App ist, verschiedene Flatulenz-Geräusche abzuspielen.
Microsoft betritt mit Seadragon den App Store
 15.12.2008   1

Microsoft betritt mit Seadragon den App Store

Bereits im März stellte Microsoft Live Labs-Entwickler Blaise Aguera y Arcas eine erste Demo von Photosynth, einer Fotoverwaltungssoftware, vor. An diesem Wochenende hat Microsoft mit Seadragon* die erste eigene iPhone-App vorgestellt. Mit der App kann man Bilder aus der Photosynth-Bibliothek anschauen, und über die altbekannten Gestenfunktionen von iPhone und iPod touch bis in höchste Auflösungen hineinzoomen.
App Store: Neues Layout
 12.12.2008   1

App Store: Neues Layout

In den letzten Tagen berichteten einige Leser über kurzzeitige Layoutänderungen im App Store, die allerdings nach dem nächsten Reload wieder verschwanden. Was die User beobachteten, waren offensichtlich letzte Tests “am offenen Herzen” des ITunes Stores. Die Änderungen sind nunmehr im iTunes Store sichtbar und betreffen hauptsächlich die Kategorien im App Store wie z. B. Buch, Wirtschaft, Bildung usw.
Promo App Codes bringt Entwickler und Nutzer zusammen
 11.12.2008   2

Promo App Codes bringt Entwickler und Nutzer zusammen

Seit kurzem ist es iPhone-Entwicklern möglich, Gutscheincodes für ihre frisch veröffentlichten iPhone-Apps zu verteilen. Für Entwickler eine feine Sache, da sie damit nicht nur sehr zeitnah Interessierten kostenlosen Zugang zu den Apps verschaffen können, sondern auch für sich Werbung machen können. Eine gute Idee ist deshalb auch die Website Promo App Codes, auf der die Entwickler ihre Codes anbieten können, und Interessierte sehr schnell von neuen Apps erfahren können.
AppStore: Fieldrunners
 10.12.2008   2

AppStore: Fieldrunners

Schon etwas älter, aber immer noch eine Erwähnung wert, das Tower-Defense Spiel Fieldrunners. Durch geschicktes plazieren und ausbauen eigener Abwehrtürme, muß man Runde für Runde diverse Gegner von Soldaten bishin zu schweren Panzern daran hindern ins Ziel zu gelangen. Zu Beginn an nur mit einem Level ausgestattet, gibt es inzwischen ein weiteres Level mit ebenfalls 100 Runden Spielspaß. Fazit: Fieldrunners hat einfach Suchtpotenzial. ;) Im App Store für 3,99 Euro Weitere Infos: http://www.subatomicstudios.com/
Im Appstore sind die Programme zu billig: Alle Monate wieder?
 10.12.2008   6

Im Appstore sind die Programme zu billig: Alle Monate wieder?

Mehrfach hat man die Klage schon gehört: der App Store mag eines der Killerfeatures schlechthin sein, die Preise machen den Entwicklern das Leben aber schwer. Der Trend geht, wenn nicht zum Gratisprogramm, dann mindestens zu den 99 (bzw. 79) Cent, und dadurch häufe sich auch der “Crap”, der es zunehmend erschwere, die Perlen zu finden. “Dear Steve”, beginnt Craig Hockenberry, seines Zeichens Entwickler unter anderem von Twitteriffic, einen offenen Brief an Mr. Jobs.

Seite 82 von 88« Erste...10...8283...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.