MACNOTES

Apple I: Funktionstüchtiges Modell erzielt Rekordpreis bei deutscher Versteigerung
 12.12.2012   5

Apple I: Funktionstüchtiges Modell erzielt Rekordpreis bei deutscher Versteigerung

Das nennen wir mal eine Preissteigerung: Ein noch funktionstüchtiger Apple I wechselte bei einem deutschen Auktionshaus für fast 500.000 Euro den Besitzer. Damit toppt der Verkauf sogar noch die Versteigerung bei Sotheby’s im Juni, bei der ein Motherboard für 278.000 € versteiger wurde.
Wizard of Oz: Kleid von Judy Garland erzielt 480.000 US-Dollar bei Auktion
 11.11.2012   5

Wizard of Oz: Kleid von Judy Garland erzielt 480.000 US-Dollar bei Auktion

Ein Kleid, das beim Filmdreh des Fantasy-Klassikers “Der Zauberer von Oz” von Judy Garland getragen wurde, erzielte bei einer Auktion nun einen stolzen Preis von 480.000 US-Dollar. Im Vergleich dazu wurde ein Apple-I-Computer im Sommer für “nur” 375.000 US-Dollar versteigert.
Apple I: Auktion erzielt über 370.000 US-Dollar
 15.06.2012   1

Apple I: Auktion erzielt über 370.000 US-Dollar

Das Auktionshaus Sotheby’s hat am heutigen Freitag ein Stück Computergeschichte unter dem Hammer gehabt. Ein Modell des ersten Personal Computers, den Apple I-Computer, den Steve Jobs und Steve Wozniak gebaut haben. Nur noch sechs funktionsfähige Exemplare sollen im Umlauf sein. Das Auktionshaus Sotheby’s rechnete mit einem Verkaufserlös von 120.000 bis 180.000 US-Dollar (etwa 144.000 Euro). Tatsächlich wurde der Computer aber für 374.500 USD versteigert (ca. 297.000 Euro). Schätzungen zufolge sollen weltweit weniger als 50 Apple I-Computer existieren, nur wenige davon jedoch funktionstüchtig. Das Exemplar, das am heutigen Freitag versteigert wurde, soll ebenfalls funktionsfähig sein. Zudem ist es mit einem original (...). Weiterlesen!
Jobs soll einen Entwickler angerufen haben, Apple I bei Christie’s & Updates: Notizen vom 12.11
 12.11.2010   2

Jobs soll einen Entwickler angerufen haben, Apple I bei Christie’s & Updates: Notizen vom 12.11

Jobs soll einen Entwickler angerufen haben Nach den “Jobs-Mails” kommen jetzt die “Jobs-Anrufe”: Die Seattle Times berichtet, Apple CEO Steve Jobs habe einen verärgerten App-Entwickler angerufen. Ram Arumugam habe sich nach der Zurückweisung seiner iPad-App Economy for iPad* Luft in einer E-Mail gemacht. Daraufhin änderte er alles ordnungsgemäß und rechnete gar nicht mit einer Reaktion von Apple. Seine App verwendet eine private API um auf das iPad-Keyboard zuzugreifen. Jobs habe einfach zum Hörer gegriffen und mit Arumugam über die Zurückweisung gesprochen.
Notizen vom 17. November 2009
 17.11.2009   0

Notizen vom 17. November 2009

Palm webOS vorerst ohne iTunes-Sync Boy Genius Report erklärt, warum im aktuellen Palm webOS 1.3.1 nun erst einmal die Syncfähigkeit zu iTunes fehlt: Das Update muss ohne iTunes-Sync auskommen, da Palm entschieden habe, die Funktion nur wieder herzustellen, wenn es einfach (sprich mit nur wenigen Stunden Arbeit) möglich wäre. Man muss also davon ausgehen, dass Palm es versucht hat, aber dieses Mal gescheitert ist.
Apple 1 als Kunstdruck
 03.04.2009   3

Apple 1 als Kunstdruck

Kunst-, Technik- und Apple-Liebhaber muss man schon sein, um sich Mark Richards limitierte Apple 1-Kunstdrucke aufzuhängen. Drucke sind in verschiedenen Formaten erhältlich, geliefert wird auch nach Westeuropa. Wer statt des 1976 gebauten Rechners – “handmade by the Woz himself” – eher an der PC-Geschichte interessiert ist, kann alternativ Bilder eines 1969er IBM Mainframe 360 vorliebnehmen.


Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de