01.06.2010
Foxconn-Arbeitsbedingungen: Apple plant Prämien, Medien leicht differenzierter

Foxconn-Arbeitsbedingungen: Apple plant Prämien, Medien leicht differenzierter

Dass Selbstmorde beim Apple-Zulieferer Foxconn insbesondere ein Medienhype sind, war mehrfach Thema auf Macnotes. Apple scheint dennoch bzw. deswegen zu reagieren: offenbar sind direkte Prämienzahlungen an die Foxconn-Beschäftigten im Gespräch. Außerdem: Wochen nach Beginn der öffentlichen Debatte nehmen inzwischen die Medien zur Abwechslung die Realität zur Kenntnis.
Google untersagt Windows-Nutzung im Unternehmen, Mac OS und Linux als Option

Google untersagt Windows-Nutzung im Unternehmen, Mac OS und Linux als Option

Google wird seinen Mitarbeitern in Zukunft nur noch Rechner mit Mac OS oder Linux zur Verfügung stellen: Aufgrund von Sicherheitsbedenken will man Windows aus den Firmenbüros verbannen – Stein des Anstoßes waren dabei Angriffe durch Hacker aus China.
31.05.2010
In 60 Tagen mehr als 2 Millionen iPad verkauft

In 60 Tagen mehr als 2 Millionen iPad verkauft

Pünktlich zum Monatsende, 7 Tage vor der WWDC, informiert Apple per Pressemitteilung über 2 Millionen verkaufte iPads in 60 Tagen bzw. seit Verkaufsstart am 3. April in den USA. Kunden auf der ganzen Welt, so wird Steve Jobs zitiert, entdecken die Magie des iPad und es scheint, als lieben sie es genauso sehr wie wir. Darüber (...). Weiterlesen!
Apple: 2 Millionen iPads in zwei Monaten

Apple: 2 Millionen iPads in zwei Monaten

Weniger als zwei Monate liegt der Release des iPad zurück, mittlerweile wurde die Marke von 2 Millionen verkauften Tablets überschritten. Einen nicht geringen Anteil daran dürfte die flächendeckende Einführung des iPad in Deutschland, der Schweiz, Australien und weiteren Ländern haben.
Monopolmissbrauch: US-Justiz sammelt Material gegen Apple

Monopolmissbrauch: US-Justiz sammelt Material gegen Apple

Inwiefern iTunes wettbewerbswidrig handle, untersucht das US-Justizministerium bereits seit einiger Zeit, nun will man auch Apples Geschäftspraxis in Sachen iPad, Flash und anderen Medien genauer unter die Lupe nehmen. Insbesondere mit Apples Haltung zu Adobe/Flash habe das Unternehmen den Zorn der Medienindstrie auf sich gezogen, so ein Hollywood-Insider.
28.05.2010
Warum ich Apple gelegentlich hasse. Ein Rant über angebliche Bildrechte

Warum ich Apple gelegentlich hasse. Ein Rant über angebliche Bildrechte

„To confirm, please remove any images of iPad which you are not authorised to use, from your website.“ ist der Inhalt der letzten von mehreren Mails, die zwischen mir und Apple Europe in den letzten zwei Tagen hin- und hergegangen sind. Es geht um iPad-Bilder, die Apple aus recht verqueren Gründen entfernt wissen will. Das (...). Weiterlesen!
27.05.2010
iPad 3G für Deutschland: Unboxing

iPad 3G für Deutschland: Unboxing

Eine etwas höhere Verpackung, europäischer Netzstecker und leerer SIM-Tray: ein iPad 3G 64 GB auszupacken, mag für den Erstkäufer eine großartige Sache sein, mehr als ein paar kleine Details unterscheiden sich jedoch nicht vom Unboxing des US-iPad. Wer diese kennenlernen mag, kann einen Blick auf die folgenden Bilder werfen.
26.05.2010
Half Life 2 – Ab heute auch für Mac

Half Life 2 – Ab heute auch für Mac

Noch heute Abend werden Mac-Spieler endlich in den Genuss von Half Life 2 kommen dürfen, was durch einen offiziellen Video-Trailer bekannt gegeben wurde.
Ausweichgerät für iPhone 4G und baldiger Verkaufsstart

Ausweichgerät für iPhone 4G und baldiger Verkaufsstart

Ein Insider behauptet, dass Apple ein weiteres, weniger modifiziertes iPhone-Modell bereithält und dieses anstelle des bereits bekannten Prototypen zu veröffentlichen, sollte die Produktion des iPhone 4G Probleme bereiten. Dieses modifizierte iPhone 4G würde die Bezeichnung N91 tragen. Die Kennung des Prototypen-Modells hingegen lautet N90. Ob Apple jedoch einen Verkaufsschlager mit einem weniger veränderten neuen iPhone-Modell (...). Weiterlesen!
TV-Tipp: Steve Jobs, der digitale Diktator? ZDF, 22.45

TV-Tipp: Steve Jobs, der digitale Diktator? ZDF, 22.45

Steve Jobs bashen ist im Trend – Material und Anlässe wird man immer finden, umsetzen kann man das gut oder auch schlecht. Wie das Auslandsjournal mit der Fragestellung „Steve Jobs, der digitale Diktator?“ zurechtkommt, kann man heute Nacht um 22.45 erfahren – oder bereits früher in der Mediathek.

Zuletzt kommentiert