26.05.2010
TV-Tipp: Steve Jobs, der digitale Diktator? ZDF, 22.45

TV-Tipp: Steve Jobs, der digitale Diktator? ZDF, 22.45

Steve Jobs bashen ist im Trend – Material und Anlässe wird man immer finden, umsetzen kann man das gut oder auch schlecht. Wie das Auslandsjournal mit der Fragestellung „Steve Jobs, der digitale Diktator?“ zurechtkommt, kann man heute Nacht um 22.45 erfahren – oder bereits früher in der Mediathek.
Selbstmorde bei Foxconn, Verzichtsversprechen und etwas Medienkritik

Selbstmorde bei Foxconn, Verzichtsversprechen und etwas Medienkritik

Bereits der Printausgabe des Spiegel waren Selbstmorde und Arbeitsbedingungen beim iPhone-Hersteller Foxconn einen Artikel wert, nun folgt die Fortsetzung online: angesichts weiterer Suizidfälle soll das Unternehmen von seinen Arbeitern nun das Versprechen einfordern, sich „…niemals in einer extremen Form zu verletzen“. Berichtet wird von 70-Stunden-Wochen und schlechten Arbeitsbedingungen. Foxconn, der Sonderfall in der Sonderwirtschaftszone Shenzen? (...). Weiterlesen!
US-Justizministerium untersucht Vorgänge im Apple iTunes Music Store

US-Justizministerium untersucht Vorgänge im Apple iTunes Music Store

Das amerikanische Justizministerium untersucht derzeit Apples Praktiken im Bereich der digitalen Musik. Dabei sollen auch die großen Musiklabels angesprochen worden sein, dies berichten zumindest Insider aus der Branche.
25.05.2010
Ex-Apple Store-Angestellte verklagen Apple wegen schlechter Arbeitsbedingungen

Ex-Apple Store-Angestellte verklagen Apple wegen schlechter Arbeitsbedingungen

Eine Gruppe Apple-Angestellter, die in Stores als Genius angestellt war, hat eine Sammelklage gegen Apple eingereicht. Der Vorwurf: Sie wurden nicht gut behandelt und konnten ihre gesetzlich vorgeschriebenen Pausen nicht wahrnehmen.
Safari: Apple schließt zwei Jahre alte Sicherheitslücke nicht

Safari: Apple schließt zwei Jahre alte Sicherheitslücke nicht

Die sogenannte Safari Carpet Bomb ist bereits zwei Jahre lang bekannt, Apple wird die Lücke auf dem Mac aber wahrscheinlich nicht schließen – der Usability zuliebe. Durch die Sicherheitslücke können potentielle Angreifer Schadsoftware auf den betreffenden Rechner laden.
Happy Towel Day – Wisst ihr, wo euer Handtuch ist?

Happy Towel Day – Wisst ihr, wo euer Handtuch ist?

Der 25.5. ist Handtuchtag – der Gedenktag für Douglas Adams, der uns nicht nur „Per Anhalter durch die Galaxis“ geschenkt hat, sondern neben seiner Rolle als Apple Master auch kurzzeitig als CEO Apples im Gespräch war. Am 11.5.2001 starb der Autor, dem wir die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem (...). Weiterlesen!
iPhone 3G nicht mehr lieferbar, Sam Mendes führt Regie bei iPhone HD/4G-Werbepot

iPhone 3G nicht mehr lieferbar, Sam Mendes führt Regie bei iPhone HD/4G-Werbepot

Das iPhone 3G wird ausgemustert: In den USA ist das Apple-Smartphone nicht mehr lieferbar, auch im italienischen Apple Store kann man das Gerät nicht mehr bestellen. Derweil plant Apple offenbar einen Werbespot für das iPhone HD/4G: Regisseur Sam Mendes wird dabei aller Voraussicht nach die Regie führen.
24.05.2010
Steve Jobs hält Keynote zur WWDC 2010

Steve Jobs hält Keynote zur WWDC 2010

Steve Jobs wird am 7. Juni mit einer Keynote die WWDC 2010 eröffnen. Konkrete Hinweise auf mögliche Themen der Keynote gibt es nicht, es spricht aber einiges dafür, dass es um das iPhone HD/4G gehen wird. Möglich ist auch eine erste Preview von Mac OS X 10.7. Jobs selbst ließ bereits anklingen, dass man „nicht (...). Weiterlesen!
21.05.2010
Get A Mac-Spots verschwinden von Apple-Homepage

Get A Mac-Spots verschwinden von Apple-Homepage

Apple stellt seine Get A Mac-Kampagne nun endgültig ein. Seit 2006 spielten John Hodgman und Justin Long die Rollen von PC und Mac in den Spots, die nicht nur in der Werbewelt sondern auch von der Zielgruppe selbst sehr gut aufgenommen wurden. Wer bei Apple auf die bisher dafür vorgesehene Seite geht, wird nun auf (...). Weiterlesen!
20.05.2010
Apple hebt Kreditkartenpflicht bei iPad-Kauf auf

Apple hebt Kreditkartenpflicht bei iPad-Kauf auf

Apple hebt die Kreditkarten-Bezahlpflicht für iPads auf: Wer sich das Apple-Tablet bisher kaufen wollte, musste den ausstehenden Betrag im Store mit Kreditkarte oder per Bankkarte bezahlen – Barzahlung war nicht möglich.









Zuletzt kommentiert