15.03.2010
iPad-Vorbestellungen: Halbe Million bis Launch prognostiziert

iPad-Vorbestellungen: Halbe Million bis Launch prognostiziert

Top oder Flop? Für Vorbestellungen sind die Werte nicht schlecht, gemessen am Hype nicht überwältigend: über 20.000 iPads pro Stunde seien in den ersten Stunden nach Launch vorbestellt worden, inzwischen kühlte die Rate auf 30.000 am Tag ab. Zum Auslieferungstag werden eine halbe Million Bestellungen prognostiziert, die Zahlen des iPad-Launch-Wochenendes verblassen aber angesichts der Erfolge, (...). Weiterlesen!
Wettbewerb mit Apple: XML-Guru Tim Bray entwickelt für Android

Wettbewerb mit Apple: XML-Guru Tim Bray entwickelt für Android

Eine “sterile Disney-Landschaft, umzäunt und bewacht von bissigen Anwälten” sei Apples mobile Plattform: aus seiner “No Evil-Zone” heraus richtet der Mitentwickler der XML-Standards einige harsche Worte in Richtung seiner zukünftigen Konkurrenz. Tim Bray wird in Zukunft bei Google für Android entwickeln und ließ seine Antritts-Attacke gegen Apple von Google gegenlesen, bevor er sie – unverändert- (...). Weiterlesen!
Apple vs. Google: Insider sehen eskalierenden Konflikt

Apple vs. Google: Insider sehen eskalierenden Konflikt

Dass es zwischen Apple und Google nicht zum besten steht, ist offensichtlich: unternehmerisch trugen Apple und Google bereits einige Scharmützel in den letzten Monaten offen aus. Dass persönliche Gründe eine gewichtige Rolle spielen, legt ein WSJ-Bericht nahe. Selten sei eine enge Bindung zweier Unternehmen in so verbissene Rivalität unmgeschlagen, attestieren Beobachter, und befürchten nicht nur (...). Weiterlesen!
12.03.2010
iPad: Anzeigeformat verriegeln, M-JPEG und RAW-Übertragung

iPad: Anzeigeformat verriegeln, M-JPEG und RAW-Übertragung

Einige der bereits im iPhone SDK 3.2 gefundenen iPad-Zusatzfunktionen wie die Verriegelung des Anzeigeformats lassen sich auf der Spezifikationsseite des iPad finden. Auch über die Unterstützung von Motion-JPEG, ulaw und RAW gibt es nun genaueres.
iBooks: 20 Kategorien für den Apples E-Book-Store für iPad

iBooks: 20 Kategorien für den Apples E-Book-Store für iPad

Während der Verkaufsstart des iPad am 3. April immer näher rückt, bereitet sich Apple in App Store und iBook-Store auf die neue Hardware vor. Insgesamt 20 Kategorien soll der virtuelle Buchladen angeblich haben, mit jeweils zusätzlichen Unterkategorien.
11.03.2010
Microsoft plant USB 3.0-Support vorerst nicht

Microsoft plant USB 3.0-Support vorerst nicht

Microsoft wird nach Intel der zweite Hardwarehersteller sein, der USB 3.0 vorerst nicht unterstützen wird. So soll aktuell nicht geplant sein, Windows 7 mit geeigneten Treibern für den USB-Highpeed-Anschluss auzurüsten.
09.03.2010
Verleger wollen gegen Apples “No Nipple-Policy” klagen – Pressefreiheit in Frage gestellt

Verleger wollen gegen Apples “No Nipple-Policy” klagen – Pressefreiheit in Frage gestellt

Die International Federation of the Periodical Press, kurz FIPP, wurde vom Verband Deutscher Zeitungsverleger gebeten, eine Klage gegen Apple in Betracht zu ziehen. Der Anklagepunkt: Apple störe mit der Zensur der Springer-Apps die Pressefreiheit.
Apple lehnt Baukasten-Apps ab: Qualitätsoffensive vs. Entwicklerfrust

Apple lehnt Baukasten-Apps ab: Qualitätsoffensive vs. Entwicklerfrust

Nach der Löschung von Apps mit Sexinhalten müssen nun Baukasten-Apps um ihre Zulassung bangen: Apple lehnt aktuell vermehrt Apps ab, die auf der gleichen Codebasis aufgebaut sind und über wenige eigentständige Funktionen verfügen.
iPhone Developer License Agreement: die EFF veröffentlicht und kritisiert

iPhone Developer License Agreement: die EFF veröffentlicht und kritisiert

Ein “einseitiger Vertrag” sei das iPhone Developer Program License Agreement, das bemerkenswert selten publiziert oder gar öffentlich diskutiert werde. Die Electronic Frontier Foundation hat das Abkommen zwischen Apple und jedem App-Entwickler nun über den Freedom of Information Act von der NASA erhalten und übt harsche Kritik. “Feudal” seien die Vorschriften, die sich Apple dank ihrer (...). Weiterlesen!
08.03.2010
Analysten sehen starkes Jahr für Apple voraus

Analysten sehen starkes Jahr für Apple voraus

Apples eher schwaches erste Quartal 2009 könnte das diesjährige noch beeindruckender erscheinen lassen: Analyst Gene Munster sieht im Jahr 2010 ein starkes Wachstum der Mac-Verkaufszahlen.

Zuletzt kommentiert