05.06.2010
Apple vs. Deutschland: Rundfunkreferenden prüfen Zensurvorwürfe

Apple vs. Deutschland: Rundfunkreferenden prüfen Zensurvorwürfe

mooEin „Verstoß gegen Presse- und Meinungsfreiheit“ sei Apples App Store-Politik für iPhone und iPad. Die Rundfunkreferenden der Länder in Deutschland wollen gegen diesen Zustand nun vorgehen. Apple könnte dann wie ein Kabelnetzbetreiber betrachtet werden und wäre als solcher gegebenenfalls sanktionierbar. Die Durchsetzbarkeit wird bezweifelt.
Supportdokument von Apple empfiehlt WPA2-Verschlüsselung

Supportdokument von Apple empfiehlt WPA2-Verschlüsselung

mooWährend man vor wenigen Jahren noch dutzende offene WLANs in der Gegend fand, sind heutzutage die meisten wenigstens mit einer WEP-Verschlüsselung versehen. Apple selber empfiehlt nun ausdrücklich die Verwendung der WPA2-Verschlüsselung.
04.06.2010
Apple präsentiert HTML5-Showcases

Apple präsentiert HTML5-Showcases

mooApple präsentiert auf einer speziellen Unterseite die Fähigkeiten von HTML5 in Kombination mit CSS3 und Javascript.
Mac Mini: Lagerbestände werden knapp, kommt eine neue Generation?

Mac Mini: Lagerbestände werden knapp, kommt eine neue Generation?

mooVerschiedene Händler und Großkunden melden eine Knappheit des Mac Minis. Wie so oft in der Vergangenheit, könnten diese Meldungen Vorboten zur anstehenden Erneuerung der liebevoll Keksdose genannten Mac Minis sein.
WWDC 2010: Die ersten Banner hängen

WWDC 2010: Die ersten Banner hängen

mooDie Vorbereitungen zur kommenden WWDC 2010 im Moscone Center in San Fransisco laufen auf vollen Touren.
03.06.2010
Google entfernt Apps aus Android Market

Google entfernt Apps aus Android Market

mooDer Apple App Store ist immer wieder dadurch negativ aufgefallen, dass die Veröffentlichung von Apps aus fadenscheinigen Gründen verzögert oder abgelehnt wurde, Apps in einigen Fällen sogar nachträglich wieder entfernt wurden. Google positionierte den Android Market demgegenüber als offene Plattform. Jetzt mussten aber auch dort die ersten Apps vom Markt genommen werden.
01.06.2010
Foxconn-Arbeitsbedingungen: Apple plant Prämien, Medien leicht differenzierter

Foxconn-Arbeitsbedingungen: Apple plant Prämien, Medien leicht differenzierter

mooDass Selbstmorde beim Apple-Zulieferer Foxconn insbesondere ein Medienhype sind, war mehrfach Thema auf Macnotes. Apple scheint dennoch bzw. deswegen zu reagieren: offenbar sind direkte Prämienzahlungen an die Foxconn-Beschäftigten im Gespräch. Außerdem: Wochen nach Beginn der öffentlichen Debatte nehmen inzwischen die Medien zur Abwechslung die Realität zur Kenntnis.
Google untersagt Windows-Nutzung im Unternehmen, Mac OS und Linux als Option

Google untersagt Windows-Nutzung im Unternehmen, Mac OS und Linux als Option

mooGoogle wird seinen Mitarbeitern in Zukunft nur noch Rechner mit Mac OS oder Linux zur Verfügung stellen: Aufgrund von Sicherheitsbedenken will man Windows aus den Firmenbüros verbannen – Stein des Anstoßes waren dabei Angriffe durch Hacker aus China.
31.05.2010
In 60 Tagen mehr als 2 Millionen iPad verkauft

In 60 Tagen mehr als 2 Millionen iPad verkauft

mooPünktlich zum Monatsende, 7 Tage vor der WWDC, informiert Apple per Pressemitteilung über 2 Millionen verkaufte iPads in 60 Tagen bzw. seit Verkaufsstart am 3. April in den USA. Kunden auf der ganzen Welt, so wird Steve Jobs zitiert, entdecken die Magie des iPad und es scheint, als lieben sie es genauso sehr wie wir. Darüber (...). Weiterlesen!
Apple: 2 Millionen iPads in zwei Monaten

Apple: 2 Millionen iPads in zwei Monaten

mooWeniger als zwei Monate liegt der Release des iPad zurück, mittlerweile wurde die Marke von 2 Millionen verkauften Tablets überschritten. Einen nicht geringen Anteil daran dürfte die flächendeckende Einführung des iPad in Deutschland, der Schweiz, Australien und weiteren Ländern haben.

Zuletzt kommentiert