16.10.2009
Freemium-Vertriebsmodelle nun auch im App Store

Freemium-Vertriebsmodelle nun auch im App Store

Schon vor langer Zeit hatte Apple die Möglichkeit angeboten, In-App-Käufe in Apps (vornehmlich Spielen) zu realisieren. Als Entwickler stand man jedoch vor einem Problem: Zunächst ließ man den Kunden die App bezahlen und wollte dann noch Geld obendrauf für zusätzliche App-Inhalte berechnen. Entsprechend schlecht wurde das Potential bis hierhin ausgenutzt, In-App-Transaktionen zu realisieren. Doch nun (...). Weiterlesen!
15.10.2009
Apple-Quartalszahlen Q4/2009 am Montag, Rekordquartal erwartet

Apple-Quartalszahlen Q4/2009 am Montag, Rekordquartal erwartet

Am Montag wird Apple seine Quartalszahlen für das vierte Geschäftsquartal 2009 bekannt geben. Erwartet wird, dass Apple die Erwartungen der Wall Street weit übertrifft – unter anderem durch gute Verkäufe im Bereich Mac.
14.10.2009
iTunes LP: Apple gibt in Kürze Spezifikationen bekannt

iTunes LP: Apple gibt in Kürze Spezifikationen bekannt

Wie offen ist das Format der iTunes LP wirklich? Letzte Woche kursierten Gerüchte um eine Produktionsgebühr von $10.000, Apple stellt nun klar, dass sie in Kürze die Spezifikationen für die iTunes LP veröffentlichen werden, und sowohl Major- als auch Indielabels eigene LPs zusammenstellen können.
Wi-Fi Direct: Neuer Standard für die direkte Vernetzung von Geräten

Wi-Fi Direct: Neuer Standard für die direkte Vernetzung von Geräten

Ein neuer Peer-To-Peer-Standard könnte bereits Mitte 2010 die Kommunikation zwischen Geräten einfacher machen: Apple hat sich zusammen mit anderen Technologiefirmen und der Wi-Fi-Alliance auf einen neuen Standard geeinigt, der die direkte Verbindung zwischen zwei Geräten ohne Wi-Fi-Basisstation möglich machen könnte.
Snow Leopard-Datenverlust mit Gastaccount: Erste Hinweise

Snow Leopard-Datenverlust mit Gastaccount: Erste Hinweise

Bei Nutzung des Gastaccounts löschte Snow Leopard in seltenen Fällen den Ordner des Hauptbenutzers – bei Apple ist das selten auftretende, aber potentiell katastrophale Problem in Arbeit. Erste Fortschritte werden auch an anderen Stellen gemacht. Problem nach wie vor: der Datenverlust tritt nur sporadisch und nicht reproduzierbar auf.
iMovie 8.0.5 mit Unterstützung für iFrame-Format veröffentlicht

iMovie 8.0.5 mit Unterstützung für iFrame-Format veröffentlicht

Das gestern abend veröffentlichte Update für iMovie bringt Unterstützung für das von Apple entwickelte iFrame-Format, mit dem Video in kleineren Dateien abgespeichert und schneller importiert werden kann. Bisher unterstützen lediglich zwei Kameras von Sanyo dieses Format, das auf H.264 und AAC basiert. Zusätzlich wurde außerdem die Unterstützung für mit dem iPod nano aufgenommen Videos verbessert. (...). Weiterlesen!
13.10.2009
Disney-Stores in den USA: Umgestaltung im Apple-Stil

Disney-Stores in den USA: Umgestaltung im Apple-Stil

Die Walt Disney Company wird ihre amerikanischen Filialen in naher Zukunft generalüberholen – mit freundlicher Unterstützung von Steve Jobs und dem Apple-Verkaufsteam. Neben einem Redesign bestehender Stores wird es auch einige neue geben – unter anderem am Times Square in New York.
Logic Pro 9.0.2: Update bringt Verbesserungen und behebt Bugs

Logic Pro 9.0.2: Update bringt Verbesserungen und behebt Bugs

Bugfixes für Logic Pro: Version 9.0.2 ermöglicht es, Flex Markers direkt an MIDI-Notes anzuordnen und anzuschließen. Außerdem wurde ein Aufnahmemodus des Replace-Modus angepasst. Nutzer von Pro Tools HD können außerde ihre TDM-Plugins korrekt nutzen. Der 185MB große Download wird allen Nutzern von Logic Pro 9 empfohlen.
10.10.2009
Test: iPod Shuffle 3G Special Edition

Test: iPod Shuffle 3G Special Edition

Den iPod Shuffle der dritten Generation gibt es seit dem Apple Special Event im September in neuen Farben mit 2GB oder 4GB Speicherplatz aus eloxiertem Aluminium. Neu hinzugekommen ist eine Special Edition aus hochglanzpoliertem Edelstahl. Wir hatten die Möglichkeit, ein solches Gerät ausgiebig zu testen.
09.10.2009
W3C-Standard vs. Apple-Patent: Widget-Autoupdate mit patentfreiem Workaround

W3C-Standard vs. Apple-Patent: Widget-Autoupdate mit patentfreiem Workaround

Es wundert nicht, dass Apple als Innovator ausgiebigst Patente anmeldet. Unumstritten ist das nicht – insbesondere, wenn offene Standards durch Patente bedroht werden, steht Apple in der Kritik. Jüngstes Beispiel: der W3C-Standard für Widget-Updates. Da Apple ein Patent auf ein Verfahren für sich selbst updatende Software hält, wird das Standardisierungs-Konsortium nun das Verfahren umschreiben.







Zuletzt kommentiert