16.01.2009
Apple: 15.000 iPhone-Apps, 500 Millionen Downloads

Apple: 15.000 iPhone-Apps, 500 Millionen Downloads

Wie Apple prominent auf der Startseite verkündet, gibt es mittlerweile 15.000 Programme im App Store. Damit verdoppelte sich binnen eines Monats die Zahl der verfügbaren Programme. 500 Millionen Downloads verzeichnete der Store seit Eröffnung Mitte letzten Jahres.
15.01.2009
OS X statt Mac OS X – plant Apple das Betriebssystem-Rebranding?

OS X statt Mac OS X – plant Apple das Betriebssystem-Rebranding?

Einige Anzeichen sprechen dafür, dass nach dem “Computers”, was neben “Apple” einst den Firmennamen ausmachte, weitere Elemente der Apple-Welt etwas gekürzt werden. Mac OS X wird, mehreren Markenanmeldungen zufolge, möglicherweise zu einem schlichten “OS X”. An sich konsequent, bedenkt man, dass das Betriebssystem inzwischen auf einigen Geräten läuft, die nicht wirklich selbstverständlich als “Mac” gelten.
Kommentar: Schöne neue Sichtbarkeit im Web, Made with a Mac, too

Kommentar: Schöne neue Sichtbarkeit im Web, Made with a Mac, too

[singlepic id=2571 w=0 float=right] Einige Tage sind seit der MWSF vergangen, die Gemüter wieder ein wenig ruhiger geworden – Zeit, sich eines Themas anzunehmen, das bislang weniger macspezifische Aufmerksamkeit genossen hat. Die “schöne neue Sichtbarkeit” trifft den Sachverhalt vielleicht besser als die zurecht vielbeschworene Überwachungsgesellschaft – denn sie kommt schön, intuitiv bedienbar und hübsch verpackt (...). Weiterlesen!
Wer ist Tim Cook?

Wer ist Tim Cook?

Timothy D. Cook ist in erster Linie der Chief Operating Officer der Apple Inc. In dieser Funktion leitet er das operative Geschäft des Mac-Herstellers aus Cupertino. Bislang, denn Tim Cook wird als möglicher Nachfolger von Steve Jobs gehandelt. Schon einmal führte er das Unternehmen für 2 Monate während der Krebs-Therapie von Steve Jobs im Jahr (...). Weiterlesen!
14.01.2009
Steve Jobs nimmt Auszeit bis Juli

Steve Jobs nimmt Auszeit bis Juli

Wie Steve Jobs heute in einer E-Mail an alle Mitarbeiter bekannt gab, wird der Apple-CEO bis Ende Juni eine Auszeit nehmen. Während seiner Abwesenheit soll ihn COO Tim Cook vertreteten. Offenbar steht es doch schlechter um Steve Jobs’ Gesundheit. Mehr Informationen folgen. Die E-Mail im Wortlaut (Übersetzung/Hervorhebungen: Macnotes):
Psystar vs. Apple, mal wieder

Psystar vs. Apple, mal wieder

Ich will die Episoden lieber nicht zählen, die die Soap Psystar vs. Apple mittlerweile hat, es sind rein gefühlt zu viele (zuletzt im Dezember). Heute geht es weiter in der Geschichte, und wieder mal sind es die Herrschaften von Psystar, die versuchen, ihren Standpunkt zu rechtfertigen. Basis des Rechtsstreits: Apple hatte Psystar mit einer Unterlassungsklage (...). Weiterlesen!
Apple wird 2013 Nr.1 bei Handys: Vorsicht, Zukunftsprognose!

Apple wird 2013 Nr.1 bei Handys: Vorsicht, Zukunftsprognose!

Generator Research beschäftigt sich mit Voraussagen, die die Zukunft betreffen, und entsprechend vorsichtig sollte man selbige genießen. 40% Anteil auf dem Smartphonemarkt würde für Apple 2013 möglich sein, dem Rivalen Nokia könnte eine Halbierung seiner jetzigen Marktmacht drohen. Bei so viel Konjunktiven und langen Vorhersagefristen fühlt man sich direkt zum Mitspielen eingeladen, daher gleich die (...). Weiterlesen!
Apple-Patent: Google Maps-Integration im Kalender

Apple-Patent: Google Maps-Integration im Kalender

Immer wieder mal geht die Runde von neuen Patenten, die Apple für sich angemeldet hat. Nicht immer geht es dabei um Technologien, die es in Zukunft auch geben wird, manchmal sind es auch reine Vorsichtsmaßnahmen, um andere Hersteller in ihren Möglichkeiten einzugrenzen. Ein im Juni angemeldetes Patent klingt allerdings so interessant, dass man wirklich nur (...). Weiterlesen!
12.01.2009
Apple und LG schließen 5-Jahres-Vertrag ab

Apple und LG schließen 5-Jahres-Vertrag ab

Nicht unerheblich ist ein Deal, der zwischen Apple und LG ausgehandelt wurde: In den nächsten fünf Jahren wird der südkoreanische Hersteller Apple mit LCD-Displays beliefern. Genauere Informationen zum Umfang des Vertrags sind nicht bekannt, in Börsenunterlagen war allerdings von einer Vorauszahlung von 500 Milllionen Dollar die Rede.
Schiller: Macworld-Zeitpunkt ist ungünstig

Schiller: Macworld-Zeitpunkt ist ungünstig

In einem Interview mit David Pogue erzählte Phil Schiller, warum die Macworld für Apple so unpraktisch ist: Sie liegt außerhalb der klassischen Produktzyklen. “He noted that Apple marches to certain annual product cycles: the holiday season (Novemberish), the educational buying season (late summer), the iPod product cycle (October), the iLife development cycle (usually March), the (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert